Archiv des Autors: Siegbert Mattheis

Warum wechseln Hortensien ihre Farbe?

Hortensien gibt es in weiß, in blau, in rot oder in grün. Aber manchmal wird eine weiße Hortensie grün oder rot, eine blaue kann nach rosa wechseln. Woran liegt das? Hier die einfache Erklärung:

Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Wie wird die Savon de Marseille hergestellt?

Die Savon de Marseille, die Marseiller Seife wird immer beliebter, da sie aus rein natürlichen Zutaten hergestellt wird, ohne Parfums oder sonstige Zusätze. Wir waren neugierig, wie die echte Savon de Marseille hergestellt wird und haben uns den Herstellungsprozess in der Savonnerie Marius Fabre zeigen lassen.

Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Geschichte der Savon de Marseille

Eine echte traditionelle Seife aus Marseille erkennt man an vier Merkmalen: Sie muss in Form eines Würfels oder Brotes, in braun-grüner oder weißer Farbe sein, auf ihren sechs Seiten einen Aufdruck haben und nicht mehr als sechs natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Da es noch keine deutschsprachige Wikipedia-Seite dazu gibt, haben wir hier die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt.

Oder Sie lesen die französische Wikipedia-Seite über die Savon de Marseille

Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Mauresque, sonnenverwöhntes Getränk aus Pastis und Mandelsirup

Pastis ist in Südfrankreich längst kein reines Männergetränk mehr, das sich ältere Provençalen nach dem Boulespiel oder auch davor in der mediterranen Sonne gönnen. Frauen haben den Pastis erobert, in Bars und Kneipen, am Strand wird er zu cooler Chillout-Musik als Apéro genossen.

Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Cocktail-Rezept mit Ramazzotti Amaretto: „Brunesque“

Den Cocktail Mauresque oder Moresco hatten wir an den Donnerstagen in Nîmes kennengelernt, er besteht aus Pastis und Orgeat, Mandelsirup, auf Eiswürfeln. Dadurch inspiriert, haben mit dem neuen Ramazzotti Amaretto den Cocktail Brunesque kreiert. Hier ist das Rezept:

Weiterlesen

4.67/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Das Panier Viertel in Marseille, dörfliche Idylle in der Millionenstadt

Gleich hinter dem Rathaus am alten Hafen, dem Vieux Port liegt der historische Kern von Marseille, die alte Siedlung der Griechen vor 2600 Jahren, das Viertel Le Panier.

Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Rezept Biscotti: Himbeer-Pistazien-Biscotti mit weißer Schokolade

Leckere Biscotti mit weißer Schokolade: Hier das Rezept für die Kekse zum Eintunken in Ramazzotti Amaretto:

Himbeer-Pistazien-Biscotti mit weißer Schokolade:

Vorbereitung: 40 Min., Zubereitung: 30 Min., Niveau: Leicht

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Ramazzotti Amaretto: das neue Sommergetränk 2018?

Wer im Februar genug von Eis, Kälte und Regen hat, der reist am besten für einen Kurztrip nach Mallorca oder Sizilien. Denn dort blühen zu dieser Zeit schon die Mandelbäume.
Besonders an der Südküste Siziliens erstreckt sich dann ein riesiges Mandelblütenmeer in zartem Weiß vor dem kräftig blauen Frühlingshimmel und verbreitet überall einen feinen, süßlichen Duft.

Weiterlesen

5/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Mediterrane Pflanzen, die 10 wichtigsten Stauden und Gehölze, Tipps

Mediterrane Pflanzen können auch in unseren Breiten gut auf dem Balkon, Terrasse oder im Garten gedeihen und bringen einen Hauch von Mittelmeer, die Düfte der Garrigue oder Macchia zu uns. Generell lieben mediterrane Pflanzen natürlich einen hellen, sonnigen Standort und mögen keine Staunässe.

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Nacktbaden Südfrankreich

Nacktbaden in Südfrankreich: In ganz Frankreich ist „oben ohne“-Baden an den meisten Stränden seit vielen Jahrzehnten völlig normal, selbst an den Stadtstränden von Nizza oder Cannes. Und auch das gänzlich Nacktbaden ist nicht neu.

Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Trüffelmarkt in Carpentras: Anfassen, Schnuppern, Verkosten …

Freitag im Winter ist in Carpentras am Fuße des Mont Ventoux der Tag der Trüffelliebhaber und Feinschmecker. Zwischen Mitte November bis Ende März wird hier der schwarze Diamant gehandelt, oder auch göttliche Knolle, wohlriechende Perle, dunkle Schönheit oder einfach Tuber melanosporum genannt. Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Einfaches Trüffelrezept, Rührei mit Trüffeln

Es gibt viele Rezepte mit schwarzen Trüffeln, einfache und raffinierte. Wir haben einige davon ausprobiert, aber der Klassiker und das einfachste Rezept ist die Brouillade de truffes, Rührei mit Trüffeln. Hier kommt der volle Geschmack – und der Geruch – der schwarzen Trüffeln zur Geltung:

Für 2 Personen:

  • 6 oder 8 Eier
  • 40 – 50 g Trüffeln
  • 1 bis 2 EL Olivenöl zum Braten
  • Salz, Pfeffer
  1. Die Trüffeln in sehr feine Scheibchen schneiden und sie dann in kleine Stäbchen oder Würfelchen schneiden
  2. Die Eier schlagen und die Trüffelstückechen hinzufügen.
  3. Für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank geben, damit die Eier das Aroma aufnehmen
  4. 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Rühreier hinzugeben und bei starker Hitze kochen, dabei mit einem Spatel ständig umrühren
  5. Mit der gewünschten Konsistenz servieren, ggf. noch frisch gehobelte Trüffelscheiben darüber geben.

Die Rühreier können einfach so gegessen werden, oder auch auf Baguettescheiben mit Butter. Köstlich! Dazu passt ein guter Rotwein.

Trüffelrezept, die Trüffeln klein schneiden © Siegbert Mattheis
Die Trüffeln für das Trüffelrezept klein schneiden © Siegbert Mattheis
Die Trüffeln in die geschlagenen Eier geben © Siegbert Mattheis
Die Trüffeln in die geschlagenen Eier geben © Siegbert Mattheis
Einfaches Trüffelrezept Rühreier © Siegbert Mattheis
Einfaches Trüffelrezept: Rühreier mit Trüffeln © Siegbert Mattheis

Tipp:

Wenn Sie das Rührei mit Trüffeln nicht sofort machen wollen oder können, dann legen Sie die Trüffeln in einen verschließbaren Behälter, z.B. einem Schraubglas zusammen mit den Eiern und stellen das Glas in den Kühlschrank. Die Eier sorgen für optimale Feuchtigkeitsregulierung und nehmen dabei gleichzeitig das Trüffelaroma an. Trüffelaromen sind fettlöslich, Eigelb enthält Fett und die Schale ist atmungsaktiv. Die optimale Temperatur zur Aufbewahrung von Trüffeln liegt bei etwa 2 Grad, also am besten an der kühlsten Stelle im Kühlschrank aufbewahren, schwarze Trüffeln können sich einige Tage halten. Sollte Schimmel an einigen Stellen auftreten, müssen Sie die kostbaren Knollen nicht wegwerfen, Sie können sie einfach mit einer trockenen harten Bürste entfernen.

Siegbert Mattheis

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Trüffelmärkte Frankreich, Übersicht, Öffnungszeiten, Adressen

Trüffelmärkte in Süd-Frankreich, in der Provence sind etwas ganz Besonderes. Teilweise werden die begehrten schwarzen Diamanten aus dem Kofferraum heraus verkauft, auf den Großmärkten werden die Preise nur flüsternd mit zusammengesteckten Köpfen verhandelt
und vorsichtig an der Haut der Trüffel gekratzt, um die Echtheit eines „Mélano“, eines Tuber melanosporum zu überprüfen. Ein Besuch lohnt sich auch für Endverbraucher, denn über allem liegt eine beinahe mystische Atmospäre und immer der unbeschreibliche Duft von Trüffeln.

Weiterlesen

4.83/5 (6)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Le Castellet, Formel 1 Rennstrecke Circuit Paul Ricard

Im Juni 2018 kommt die Formel 1 wieder zurück nach Frankreich, nach Le Castellet in der Provence. In der Nähe des wunderschönen mittelalterlichen Bergdorfes liegt die Renn- und Teststrecke Circuit Paul Ricard, seit 2001 heißt sie Paul Ricard High Tech Test Track (HTTT). Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Le Castellet, wunderschönes Bergdorf in der Provence

Le Castellet ist ein typisches mittelalterliches Bergdorf (village perché) mit Burg in der Provence mit einer beinahe 2.000-jährigen Geschichte:

Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Ausstellung Lubaina Himid in Sérignan im Mrac

Die allererste Einzelausstellung in Europa der Künstlerin Lubaina Himid, Turner-Preisträgerin 2017, findet vom 7. April bis 16. September 2018 im Mrac, dem Musée régional d’art contemporain Occitanie / Pyrénées-Méditerranée in Sérignan statt.

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Le Castellet, Drehort von „Die Frau des Bäckers“ von Marcel Pagnol 1938

Hier steht tatsächlich die Zeit still und die Provence zeigt sich mit Weitblick von ihrer schönsten Seite: Le Castellet ist ein wunderschönes, mittelalterliches Dorf zwischen Marseille und Toulon. Es liegt auf einem bewaldeten Bergrücken inmitten von Weinbergen und Olivenhainen. Größtenteils ist der Ort immer noch innerhalb der Stadtmauern aus dem 12. Jhdt, nur wenige Häuser wurden außen herum neu gebaut. Und schon die alten Römer wussten diesen Platz zu schätzen, die Ursprünge des Dorfes gehen sogar auf römische Ansiedelungen im 1. Jhdt. zurück.

Weiterlesen

5/5 (4)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Café Gourmand, Mini-Desserts zum Kaffee in Frankreich

Wer süße Überraschung mag, wird diesen Nachtisch lieben! Vielleicht haben Sie ja bei Ihrem letzten Frankreich-Urlaub als Dessert einen Café Gourmand bestellt und sich über die vielen süßen Mini-Desserts, die zum Café, also zum Espresso mitgeliefert wurden, gefreut. Wie diese originelle Nachspeisen-Idee entstanden ist, erfahren Sie hier. Weiterlesen

5/5 (6)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Strände Amalfiküste, Schwimmen, Baden, Überblick

Die schönsten Badebuchten und Strände an der Amalfiküste: Wir verraten Ihnen, wo sie liegen, wie man hinkommt und geben Ihnen noch ein paar weitere Tipps:

Weiterlesen

5/5 (8)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Was ist ein Pouf? Wofür man ihn verwenden kann und die Geschichte dahinter

Mal die Beine hochlegen? Oder eine kleine, bequeme Sitzgelegenheit für Gäste gesucht? Wir verraten Ihnen, was ein Pouf ist, woher der Name kommt und die Geschichte dahinter.

Weiterlesen

5/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Mediterrane Kräuter und Gewürze, ihre Verwendung und Heilwirkung

Zu welchen Gerichten passen sie, wie verwendet man sie und welche Heilwirkung haben sie, welche Beschwerden können sie lindern? Hier eine Übersicht über die 10 wichtigsten mediterranen Kräuter und Gewürze:

Weiterlesen

5/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

10 Tipps für eine gesunde, mediterrane Ernährung

Wir verraten Ihnen hier, wie man sich auf Grundlage der mediterranen Ernährung gesund ernährt, dabei ohne Hunger abnimmt und gleichzeitig Krebs vorbeugt. Die Tipps kommen von Ernährungsexperten um die Onkologin Dr. Luisa Mantovani (Bundesverdienstorden 2016) und der Deutschen Krebshilfe.

Weiterlesen

5/5 (5)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Insider-Tipps Cassis und persönliche Empfehlungen

Wir verraten Ihnen hier gerne ein paar Insider-Tipps für Unternehmungen in Cassis und Umgebung, ein paar Shopping-Tipps, persönliche Restaurantempfehlungen, Unterkunft uvm.

Weiterlesen

5/5 (9)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Tipps Cassis, praktische Infos, Parkmöglichkeiten

Wo liegt Cassis und wie wird Cassis ausgesprochen? Was hat Cassis mit Créme de Cassis oder Kir Royal zu tun? Kurzvorstellung, Infos, Parkplätze uvm.

Weiterlesen

5/5 (8)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Louis-Treize, Louis-Quatorze, Louis-Quinze, Louis-Seize, Empire-Stil erkennen

So erkennen Sie sofort ein Möbelstück aus den verschiedenen Epochen des französischen Möbelstils, ob Louis-Seize oder Empire-Stil. Wenn man die wichtigsten Unterschiede kennt, ist es ganz einfach: Weiterlesen

4.83/5 (6)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Woran erkennt man echten Cava?

Woran den echten Cava erkennen? Dazu muss man meist die Flasche öffnen, denn ein Zeichen im Korken verrät, ob es echter Cava ist. Um welches Zeichen es sich handelt, ob es echter Cava ist oder um welche Qualität es sich beim spanischen Schaumwein handelt, erfahren Sie hier:

Weiterlesen

5/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Einrichten im französischen Landhausstil: Shop the Look

Einrichten im französischen Landhausstil. Shop the Look – Einrichten im Provence-Stil mit Möbeln, Stoffen und Accessoires. Im Hotel Villa Rivoli von Barbara Kimmig in Nizza Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Silvester, woher der Name stammt und warum wir es am 31.12. feiern

Dass wir Silvester als den letzten Tag im Jahr feiern, ist mehr oder weniger zufällig entstanden. Warum das so ist und was Silvester mit mediterranen Ländern zu tun hat, lesen Sie hier

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Quiz über mediterrane Weihnachts- und Silvesterbräuche

Wie gut kennen Sie die Weihnachts- und Silvesterbräuche in den mediterranen Ländern? Finden Sie es doch in unserem kleinen Quiz heraus, indem Sie die folgenden 8 Fragen beantworten.

Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Original-Rezept der Torta Caprese mit Strega

La Torta Caprese ist ein typischer Schokoladen-Mandelkuchen aus Capri. Was er mit Al Capone und einem gewissen Carmine di Fiore zu tun hat, erfahren Sie hier:

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Was ist Strega Likör oder Liquore Strega? Geschichte, Infos, Rezepte

Strega Likör oder Liquore Strega ist ein gelber, italienischer Kräuterlikör aus Kampanien mit einem Alkoholgehalt von 40 Volumenprozent. Was eine Liebesgeschichte und „Hexen“ damit zu tun haben? Lesen Sie weiter …

Weiterlesen

4.67/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Was ist Pacharán oder Patxaran?

Pacharán / Patxaran ist ein süß-bitter schmeckender, dunkelroter spanischer Anis-Schlehen-Likör, traditionell aus Navarra, der Gegend zwischen San Sebastian und Saragossa mit der Hauptstadt Pamplona stammend. Der Alkoholgehalt liegt zwischen 25 und 30 %.

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

5 großartige, glutenfreie Restaurants in Rom

Leckere Pasta gibt es auch glutenfrei @ HLPhoto, fotolia

Leckere Pasta gibt es auch glutenfrei @ HLPhoto, fotolia

Nach Italien fahren und dann auf Pasta und Pizza wegen einer Glutenallergie verzichten? Das muss nicht sein! Etliche Restaurants haben sich auf glutenfreie Gerichte spezialisiert. Hier sind ein paar Tipps für einige der besten glutenfreien Restaurants in Rom mit Adresse, Link und Kartenansicht: Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Wochenmärkte in Frankreich

In der Regel finden die lokalen Wochenmärkte in Frankreich von 8 bis 13 Uhr zwei Mal pro Woche unter freiem Himmel statt. Normalerweise findet man neben Obst und Gemüse sowie Backwaren auch Fleisch-, Käse- und manchmal auch Fischstände.
Zusätzlich kann man auf diesen Märkten auch Textilien, Stoffe, Haushaltswaren aller Art und auch Antiquitäten finden. Weiterlesen

5/5 (4)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Parken an der Amalfiküste, Amalfi, Positano, Ravello …

Ein Parkplatz an der Amalfitana ist Gold wert. Denn durch die schroffe Steilküste muss hier beinahe jeder Zentimeter ebenen Geländes dem steilen Untergrund abgerungen werden. Und vor 1850, bis die Amalfitana fertig erbaut war, gab es ohnehin keine Straßen zu den Orten an der Amalfiküste, sie waren nur über den Seeweg erreichbar. Wenn das Autofahren an der Amalfiküste fantastisch ist, kann die Suche nach einem Parkplatz nervenaufreibend sein.

(Siehe auch unsere allgemeinen Tipps und Hinweise zum Parken in Italien)

Parken ist teuer an der Amalfiküste

Parken Amalfikueste © Siegbert Mattheis

Parken an der Amalfiküste, hier z.B. an der GAS Bar in Furore © Siegbert Mattheis

Hier einige Tipps zu Parkplätzen und Preise:
(generell schwanken die Preise zwischen 1,50 und 7 Euro pro Stunde, oder 20 Euro pro Tag, im Juli und August ist es teurer)

Parken Amalfi

Fahren Sie am Hafen entlang bis ans Ende zur Hafenmauer, dahinter  gibt es einen großen Parkplatz, Kosten: 3 Euro pro Stunde

Parken Positano

Direkt in Positano, an der einzigen Einbahnstraße durch den Ort liegen mehrere bewachte Parkhäuser, Kosten: ca. 4 bis 7 Euro pro Stunde, abhängig vom Hubraum des Fahrzeugs.

Tipp: Fahren Sie bis zum letzten Parkhaus ganz unten, bevor die Straße wieder nach oben führt.

Parken Cetara

Am Hafen gibt es einige Parkmöglichkeiten und am Ende des Ortes einen großen Parkplatz.

Parken Minori

Parken am Ende des Ortes

Parken Maiori

Durch den Ort führt mit etwa 1 km die längste gerade Strecke, dort kann man direkt am Strand an der Promenade parken oder im Ort selbst.

Parken Ravello

Direkt unter der Piazza, einfach vorfahren bis zum Parkplatz, Kosten: 2,50 pro Stunde

Parken Lido di Praia

Fahren Sie die kleine Abzweigung hinunter, am Ende ist ein bewachter Parkplatz, Kosten 1,50 pro Stunde

"Lido degli Artisti", im Hintergrund Amalfi © Siegbert Mattheis

Oben Parken, unten der schöne Strand „Lido degli Artisti“, im Hintergrund Amalfi © Siegbert Mattheis

Am für uns schönsten Strand „Lido degli Artisti“ zwischen Amalfi und Furore kann man oben direkt neben der „G.A.S.“ Bar auf einem kleinen bewachten Parkplatz sein Auto abstellen, hier liegen die Kosten bei 20 Euro pro Tag. Allerdings muss man 500 Stufen hinunter (und wieder hinauf) nehmen. Alternativ und etwas bequemer kann man in Amalfi parken und die „Barca alle spiaggie“ für 2 Euro pro Fahrt zu den Stränden nehmen. Hier zahlen Sie an der Kasse der Schiffahrtslinien, egal an welchem Schalter oder zur Not auch im Boot selbst.

Strandboote Amalfiküste © Siegbert Mattheis

Die kleinen Strandboote fahren von Amalfi aus zu den Stränden © Siegbert Mattheis

An manchen Stellen der Amalfitana können Sie auch, wenn die Straße breit genug ist, ganz eng an der Seite parken. Spiegel einklappen nicht vergessen!

Parken an Hotels, Restaurants, Valet Parking z.B. am Hotel „Il San Pietro“

Ansonsten bieten viele Restaurants und Hotels sog. „Valet Parking“ an, d.h. Sie übergeben den Autoschlüssel dem Concierge, der Ihren Wagen dann an geeigneten Stellen parkt. Hier wird lediglich etwas Trinkgeld fällig.

Unser Tipp: Kurz vor Positano liegt das Hotel und Restaurant „Il San Pietro“. Hier einfach vorfahren und im empfehlenswerten Restaurant oder auf der größten privaten Terrasse den herrlichen Ausblick auf Positano und die Amalfiküste genießen.

Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Überblick über Strände und Badebuchten an der Amalfiküste

Tipps für Autofahrer an der Amalfiküste

Parken in Italien – wie es geht und worauf Sie achten müssen

Parken und Aussicht auf Positano © Siegbert Mattheis

Parken und vom Restaurant oder der Terrasse des Hotels „Il San Pietro“ die Aussicht genießen © Siegbert Mattheis

Merken

MerkenMerken

4.89/5 (9)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Rembetiko, der „griechische Blues“

Warum verzweifeln die Griechen nicht völlig angesichts der katastrophalen Lage in ihrem Land?

Vielleicht liegt es daran, dass im kollektiven Gedächtnis des letzten Jahrhunderts viel Leiden abgespeichert ist. Die brutale Besetzung durch die Italiener, anschließend durch die Deutschen im 2. Weltkrieg. In den 60er und 70er Jahren Unterdrückung durch die Militärdiktatur, die viele Griechen ins Ausland trieb.

Und nicht zuletzt die traumatische Vertreibung aus Izmir, Smyrna und aus Istanbul 1922.

Tanzen zu Rembetika-Musik © Siegbert Mattheis

Tanzen zu Rembetika-Musik © Siegbert Mattheis

In dieser Zeit entstand auch der Rembetiko, der als Klagelied über die erlebten Leiden in der Vertreibung entstand und später auch die ganz normalen Beschwernisse des Alltags, der Liebe, der Eifersucht und die Irritationen des ganzen Lebens überhaupt zum Thema nahm. Zu dieser Musik und den Texten, mit denen sich jeder mühelos identifizieren kann, lässt sich wunderbar tanzen. Und durch die melancholischen Töne lässt sich das Schicksal leichter ertragen.

Rembetiko Athen: Mezes und Ouzo gehören dazu @ Siegbert Mattheis

Mezes und Ouzo gehören dazu @ Siegbert Mattheis

Sonntag nachmittags in Griechenland trifft sich z.B. in Athen in einer Taverne ein Querschnitt der Bevölkerung von 18 bis 80 zum gemeinschaftlichen Essen, Trinken und Tanzen zu Rembetika-Musik. Das ist dann kein gesitteter Gesellschaftstanz, sondern hier wird der Schmerz und das Leiden gewissermaßen weggetanzt.

Rembetiko: 2 Männer tanzen © Siegbert Mattheis

Sonntag nachmittag in der Taverne © Siegbert Mattheis

Es beginnt damit, dass sich vielleicht zwei ältere Männer oder eine junge Frau, die ihr eigenes Schicksal in einem Text über enttäuschte Liebe wiederzuerkennen glaubt, allein auf die Tanzfläche begibt und sich der Musik mit geschlossenen Augen hingibt. Nun kommen andere hinzu, denen es entweder ähnlich geht und beginnen ebenfalls zu tanzen, jeder zunächst für sich allein. Dann gibt es aber auch welche, denen es zwar aktuell in der Liebe gut geht, die aber den Schmerz sehr gut nachempfinden können. Diese knien sich an den Rand der Tanzfläche und klatschen den Tänzern unterstützend zu. So wird aus dem einzelnen und oft einsam gefühlten Schmerz ein geteilter, kollektiver Schmerz. Und geteiltes Leid ist wie wir alle wissen, halbes Leid.

Rembetiko bei Youtube ansehen und anhören 

Siegbert Mattheis

Rembetiko hier trifft sich Alt und Jung © Siegbert Mattheis

Sonntag nachmittag trifft sich Alt und Jung © Siegbert Mattheis

Merken

4.67/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Tipps Amalfiküste: die Amalfitana mit dem Auto befahren

Tipps Amalfiküste: die Costiera Amalfitana (SS 163) ist eine der schönsten Küstenstraßen der Welt – wenn nicht die schönste! Sie ist etwa 50km lang und führt von Vietri sul Mare bis weit hinter Positano. Hinter beinahe jeder der ungezählten Kurven bieten sich wahrhaft atemberaubende Blicke, auf den azurblauen Golf von Salerno, auf die schroffe Steilküste, auf in die Felsen gehauene mediterrane Villen und auf verschachtelte Dörfer, die sich horizontal die Berge hochstapeln. Und manchmal auf die Costiera Amalfitana selbst, die in 18 mühevollen Jahren bis 1850 aus den Felsen gesprengt, mit Viadukten unterbaut oder durch Tunnel getrieben wurde. Und ab und zu auf wunderschöne Badebuchten und kleine Strände (siehe auch unseren Überblick über (fast) Strände und Buchten an der Amalfiküste)

Kurven der Amalfi-Küstenstraße hinter Positano © Siegbert Mattheis

Kurven der Amalfi-Küstenstraße hinter Positano © Siegbert Mattheis

Ursprünglich war sie dafür angelegt, dass 2 Eselsfuhrwerke aneinander vorbeikamen. Heute ist sie an einigen Stellen etwas verbreitert worden, aber ansonsten ist es noch dieselbe Streckenführung wie damals – und immer noch genauso eng!

An vielen Stellen ist die Amalfitana sehr eng und unübersichtlich © Siegbert Mattheis

An vielen Stellen ist die Amalfitana sehr eng und unübersichtlich © Siegbert Mattheis

Die Amalfitana führt auf Meereshöhe durch die Orte Cetara, Maiori, Minori und Amalfi und steigt dazwischen teilweise bis zu 100m hoch an den Felsen entlang. Durch Praiano und Positano führt sie oberhalb der Orte entlang, in Positano geht eine Einbahnstraße von der Amalfitana ab durch den ganzen Ort bis fast ans Meer und wieder hinauf.

(siehe auch Parken an der Amalfitana)

Die Amalfitana vom Meer aus © Siegbert Mattheis

Die Amalfiküste vom Meer aus gesehen, man erkennt die Amalfitana, wenn man genau hinsieht © Siegbert Mattheis

Wenn Sie also mit dem Auto unterwegs sind, müssen Sie Kurven und Serpentinen wirklich mögen – so wie wir! Für diese und versierte Motorrad- und Vespafahrer ist sie das pure Vergnügen! Ansonsten lassen Sie sich mit den öffentlichen SITA-Bussen kutschieren oder bewundern Sie diese spektakuläre Straße vom Meer aus mit den im Sommer regelmäßig verkehrenden Schiffen.

Blick vom Hotelgarten San Pietro auf Positano an der Amalfiküste © Siegbert Mattheis

Blick vom Hotelgarten Il San Pietro auf Positano an der Amalfiküste © Siegbert Mattheis

Ein paar Tipps für die Amalfiküste für Autofahrer:

  • Hupen Sie nicht an jeder Kurve, das nervt die Anwohner und bringt kaum etwas. Nur Busse oder grosse LKW hupen rechtzeitig vor jeder engen Kurve. Bleiben Sie dann vor der Kurve am äußersten Fahrbahnrand stehen, bis der Bus oder LKW vorbei ist.
  • Nehmen Sie rechte Haarnadelkurven auf gar keinen Fall weit ausholend im großen Bogen, sondern ganz eng am rechten Rand!
  • Lassen Sie sich nicht von waghalsig überholenden Zweiradfahrern stören, es scheint auf der Amalfitana ein regelrechter Sport bzw. Kick für die meist jugendlichen Fahrer zu sein, an möglichst unübersichtlichen Stellen rasend schnell in die Kurve zu gehen und sich knapp vor die überholten Autos einzufädeln.
  • Konzentrieren Sie sich also komplett auf den Verkehr, auch wenn das Küstenpanorama noch so verlockend aussieht. Es gibt an vielen Stellen kleine Parkbuchten, an denen Sie halten und die Aussicht bewundern können.
  • An manchen Stellen stehen Limonen- und Obstverkäufer mit ihren Wagen, in der Regel können Sie dort oder in der Nähe auch kurz parken.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Frontscheibe sauber ist, denn der Wechsel von dunklen Schluchten und plötzlich hellem Sonnenlicht kann irritieren.
  • Fahren Sie vorsichtig, überall können Sie auch auf Fussgänger auf der Fahrbahn treffen, es gibt an den wenigsten Stellen extra Gehwege.
  • In den Orten fahren Sie bitte besonders langsam, die Eingangstüren der Häuser führen meist direkt auf die Straße.
  • Die beste Zeit, die Amalfitana richtig zu genießen, ist übrigens an sonnigen Tagen am Samstag oder Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr, denn dann sind die meisten Einwohner und Urlauber am Strand und Sie haben die herrliche Küstenstraße beinahe für sich alleine. Alternativ natürlich auch ganz früh am Morgen, wenn die Urlauber noch schlafen oder von Neapel aus noch unterwegs sind.
  • Wohnmobile und Wohnwagengespanne dürfen die Amalfiküstenstraße übrigens nur nachts zwischen 0.00 Uhr und 6.30 Uhr befahren!
  • Für Busse über 10 m ist die Straße komplett gesperrt.

Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Überblick über Strände und Badebuchten an der Amalfiküste

Parken an der Amalfiküste

Parken in Italien – wie es geht und worauf Sie achten müssen

Panorama der Amalfitana © Siegbert Mattheis

Panorama der Amalfitana © Siegbert Mattheis

Weit oben verläuft die Amalfitana, links die 3 Inseln Li Galli, die Sireneninseln © Siegbert Mattheis

Weit oben verläuft die Amalfitana, links die 3 Inseln Li Galli, die Sireneninseln © Siegbert Mattheis

Blick von der Amalfiküstenstraße nach Westen, unten der Strand St. Croce bei Fourore © Siegbert Mattheis

Blick von der Amalfiküstenstraße nach Westen, unten der Strand St. Croce bei Fourore © Siegbert Mattheis

Die Amalfitana mit Blick hinüber ins Cilento © Siegbert Mattheis

Die Amalfitana mit Blick hinüber ins Cilento © Siegbert Mattheis

4.88/5 (8)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Monopoli, Manuel Neuers Hochzeitsort

Mittelalterliche Bogengänge in Monopoli © Siegbert Mattheis

Mittelalterliche Bogengänge in Monopoli © Siegbert Mattheis

Wo hat Manuel Neuer geheiratet? In Monopoli hat Bayern-Torwart in der prachtvollen Basilika seiner Verlobten Nina Weiß das Ja-Wort gegeben. Das können wir sehr gut nachvollziehen, denn in die „einzige Stadt“, (so die Übersetzung aus dem Griechischen) haben wir uns auch auf Anhieb verguckt. In den schmalen Gassen flattert Wäsche in warmen Pastelltönen vor den Hauswänden. Aus einem Fenster ertönen italienische Schlager, Weiterlesen

4.5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Direktflüge in die Provence

Direktflüge Provence: Inzwischen gibt es immer mehr Direktflüge nach Marseille, direkt ins Herz der Provence. 4 Airlines fliegen direkt von Berlin, München, Düsseldorf und Frankfurt aus, über weitere 13 deutsche Städte gibt es Verbindungsflüge.

Weiterlesen

4.67/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Nîmes UNESCO-Weltkulturerbe 2018

Die Stadt Nîmes bewirbt sich 2018 mit dem Titel „Die Antike in der Gegenwart“ für die Anerkennung als UNESCO Weltkulturerbe. Und das hat sie verdient! Wer einmal in Nîmes war, den lässt diese wunderschöne Stadt nicht mehr los.

Zum Einen ist es das beeindruckende mediterrane Ensemble aus grandiosen römischen Bauten wie die riesige Arena, das La Maison Carrée, den besterhaltenen Tempel der Römer, die Jardins de la Fontaine, eine faszinierende riesige Gartenanlage, der Tour Magne, ein 32m hoher Wachtturm in der römischen Stadtmauer, das Castellum, eines der nur zwei erhaltenen Wasserspeicher der Römer (der andere steht in Pompeij) sowie großartige Bürgerhäuser aus dem 18. Jhdt., die kleinen Gassen und gelungenen modernen Bauten wie das Carrée d’Art von Norman Foster oder das Neue Römische Museum, das 2018 eröffnet.

Zum Anderen sind es die offenen, freundlichen und sympathischen Einwohner, die einen Besuch der Stadt zu einem gelungenen Erlebnis machen.

Nîmes braucht Ihre Unterstützung! Jede Stimme zählt! Geben Sie Ihre Stimme für Nîmes auf der Plattform http://www.jesoutiensnimes.fr/en

Nimes Tempel Maison Carrée © Siegbert Mattheis

Der besterhaltene Tempel der Antike , La Maison Carrée © Siegbert Mattheis

Sie kennen Nîmes noch nicht? Dann müssen Sie es kennenlernen! Hier sind ein paar Eindrücke:

Siegbert Mattheis

Nimes Altstadt © Siegbert Mattheis

Der alte Marktplatz in Nîmes © Siegbert Mattheis

Nimes Neues Roemisches Museum © Siegbert Mattheis

Das Neue Römische Museum wird 2018 eröffnet © Siegbert Mattheis

Nimes Arena © Siegbert Mattheis

Die Arena wird gerade für die Feria vorbereitet und mit Sand aufgefüllt © Siegbert Mattheis

Nimes Tour Magne © Ville de Nimes

Der Tour Magne trohnt über der Stadt © Ville de Nimes

Nimes Neues Roemisches Museum © Ville de Nimes

So soll das Neues Roemisches Museum 2018 aussehen © Ville de Nimes

Nimes Castellum © OT Nimes

Der neben dem in Pompeij einzige erhaltene römische Wasserspeicher, das Castellum © OT Nimes

4.75/5 (4)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Was sind mediterrane Farben?

Die mediterranen Farben der Gebäude in den Ländern rund ums Mittelmeer sind überwiegend Beige bis Ocker, Terracottafarben und Dunkelbraun. Dies liegt naturgemäß an den ursprünglich von Griechen und Römern verwendeten Materialien Sand, Stein, gebrannter Ton und Holz, aus denen sowohl einfache Häuser wie auch Tempel errichtet wurden, die die Zeit überdauert haben. Hier finden Sie eine Übersicht über mediterrane Farben:

Weiterlesen

4.6/5 (5)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Mit dem Kanu paddeln zum Pont du Gard

Kanu Paddeln Pont du Gard © Siegbert MattheisMit dem Kanu zum Pont du Gard paddeln – ein unvergleichliches Erlebnis! Wir fuhren über die D112 zum kleinen Örtchen Collias, etwa 8km flussaufwärts vom Pont du Gard gelegen, stellten dort unser Auto ab und mieteten uns Leihboote bei Canoes Collias.

Hier ein kurzer Erlebnisbericht und Infos:

Weiterlesen

4.5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Tipps Pont du Gard – Kurzbericht und Infos

Pont-du-GardTipps Pont du Gard: Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Welt finden Sie im südfranzösischen Departement Gard: Der Pont du Gard ist die höchste Aquäduktbrücke der Welt und wurde von den Römern Mitte des 1. Jahrhunderts n. Chr. in nur 5 Jahren erbaut!

Hier unser Kurzbericht mit Tipps zum Pont du Gard und Infos:

Weiterlesen

4.88/5 (8)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

7 Tipps für Nimes

Die Arena in Nimes © Siegbert MattheisNîmes, außerhalb Frankreichs zu Unrecht noch wenig bekannt, liegt etwa auf halber Strecke zwischen Avignon und Montpellier. Die beinahe 2.400 Jahre alte Stadt hat Einiges zu bieten. Neben dem einzigen vollständig erhaltenen Tempel der Antike, la Maison Carrée und dem größten Amphitheater der gallorömischen Baukunst gibt es vieles zu entdecken! Zu Recht läuft gerade die Kandidatur Nîmes‘ für die Anerkennung als UNESCO-Weltkulturerbe

Weiterlesen

4.8/5 (10)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Denim, Blue Jeans – woher stammen die Begriffe?

Im Museum de Vieux Nîmes in der südfranzösischen Stadt Nîmes können Sie die Geschichte der Blue Jeans und des Denim-Stoffes entdecken, denn eines der ureigensten Symbole der US-amerikanischen Kultur wurde nicht etwa nur von Levi Strauss erfunden, sondern hat seine Wurzeln in Genua und Nîmes!

Weiterlesen

4.8/5 (5)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Colatura di Alici – köstliche Würzsauce aus Kampanien

Colatura di Alici WürzsauceDie Colatura di Alici di Cetara ist eine köstliche Würzsauce von der Amalfiküste. Wir hatten sie dort in einem Restaurant am Meer kurz vor Cetara entdeckt, als uns der freundliche Kellner diese regionale Spezialität mit Pasta empfahl (ein Rezept siehe weiter unten). Sie stammt vorwiegend aus dem Fischerort Cetara. Wir waren sofort begeistert von dem feinen Geschmack und haben uns ein gleich ein paar der kleinen Fläschchen mit der bernsteinfarbenen, klaren Flüssigkeit mit nach Hause genommen.

Weiterlesen

4.75/5 (4)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Katalanische Wurst-Spezialitäten, eine Übersicht

Gleich vorneweg: dieser Beitrag ist leider nichts für Vegetarier. Denn hier geht es nur um Fleisch, genauer um köstliche Wurst-Spezialitäten aus Katalonien!  Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Akrokeramo, Antefixum: Was bedeuten die verzierten Dachziegel in Griechenland?

Sehen Sie in Griechenland doch mal nach oben: Da fallen Ihnen  beim Betrachten der alten neoklassizistischen und traditionellen Gebäude vielleicht die Verzierung der Dächer auf: Kanten und Ecken der Dächer sind mit besonderen Bordüren aus hochkantigen Dachziegeln geschmückt, die hübsche Flora oder göttliche Köpfe abbilden, Akrokeramo oder Antefixum genannt:

Weiterlesen

4.67/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

7 Tipps für Toulouse

Toulouse, die Hauptstadt der Region Occitanien ist die viertgrößte Stadt Frankreichs. Die Stadt  im Departement Haute-Garonne im Südwesten Frankreichs nennt man auch gerne „die rosa Stadt“ (la ville rose), aufgrund der Farbe ihrer Mauern aus roten Ziegelsteinen. Den zweiten Beinnamen „Stadt der Veilchen“ trägt sie seit dem 19. Jahrhundert im Zusammenhang mit dem Anbau von Veilchen für alle möglichen Zwecke.

Hier unsere 7 persönlichen Tipps für Toulouse:

Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

7 Tipps für die Provence

7-Tipps_provenceDie Provence ist nicht nur für uns, sondern auch für die Franzosen eines der beliebtesten Urlaubsziele. Städte wie Marseille, Aix-en-Provence, Arles, Avignon, Nizza, Cannes haben einen magischen Klang. Natürlich ist daneben der Strand an der Küste eines der bevorzugten Reiseziele, aber auch das riesige Hinterland hat Einiges zu bieten, oftmals auch noch viele unbekannte Schätze.

Weiterlesen

4.5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?