Parken in Italien – wie es geht und worauf Sie achten müssen

Parkuhren in Italien © Siegbert mattheis

Parkautomat in Italien © Siegbert mattheis

In Italien gehen die (Park-) Uhren etwas anders. Neuerdings finden Sie in Italien Parkautomaten, vor denen die meisten Touristen etwas ratlos stehen. Ein Automat mit Ziffernblock zum Eingeben, aber was soll man eintippen? Italiener stehen da gerne angesichts der neuen Technik hilfreich zur Seite. Denn Sie müssen zunächst Ihr Fahrzeugkennzeichen eingeben, erst danach werfen Sie die Münzen für die geplante Parkzeit ein. Die Ziffern erscheinen dann aufgedruckt auf dem ausgeworfenen Parkschein. Aber es gibt unterschiedliche Parkuhren. Manchmal müssen Sie das komplette Kennzeichen eingeben, z.B.  FA 546FZ, ein anderes Mal aber z.B. nur die 3 Ziffern in der Mitte. Leider sind manche Erklärungen auf Deutsch nicht ganz so zielführend, wie z.B. „das Schild einstecken, bevor zahlen“, aber wenn Sie einen Italiener fragen, wird er Ihnen das gerne genauer erklären.

Für Ausländer, die mit dem eigenen Auto anreisen, ist das ein wenig problematisch, wenn man nur drei Ziffern eingeben soll, da manche Kennzeichen ja nur einen oder auch 4 Ziffern haben können, aber es geht ja darum, dass ersichtlich wird, dass der Parkschein irgendwie dem Fahrzeug zuzuordnen ist.

Die Maßnahme resultiert wohl aus dem zunehmenden Wiederverkauf oder dem Verschenken von zeitlich nicht ganz ausgenutzten Parkscheinen.

Parkuhren in Italien © Siegbert mattheis

Parkuhren in Italien © Siegbert mattheis

Parken in Italien

Im Übrigen gelten die Regeln, dass

  • weiß umrandete Parkplätze kostenlos sind,
  • blaue hingegen zahlungspflichtig,
  • gelbe bedeuten Parkverbot, hier dürfen nur Busse oder Taxis halten und
  • gelb-schwarze Markierungen ein absolutes Parkverbot darstellen, das bei Nichtbeachten heftige Bußgelder nach sich zieht.

Sollten Sie dennoch einmal einmal ein Parkticket erhalten, empfiehlt es sich, diese umgehend zu begleichen, z.B. in einem Tabacchi-Laden oder auf der Post, denn für Schnellzahler gibt es Rabatte.

Parken in blauem Bereich ist kostenpflichtig © Siegbert Mattheis

Parken in blauem Bereich ist kostenpflichtig © Siegbert Mattheis

Parken in Italien in gelber Zone nur kurzzeitig © Siegbert mattheis

Parken in Italien in gelber Zone nur in Ausnahmefällen © Siegbert mattheis

 

4.86/5 (7)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?