Ist die Ampel Rot oder Vollrot? Wie stehen Italiener dazu?

Rote Ampeln stellen für viele (Süd-)Italiener lediglich eine Empfehlung dar. Wenn eine Fußgängerampel auf Rot steht, und Fußgänger die Straße kreuzen wollen, halten sie selbstverständlich an. Aber wenn diese jedoch die Straße überquert haben und niemand mehr am Straßenrand steht, fahren sie trotz roter Ampel langsam wieder los. Wir schüttelten darüber erst den Kopf, aber dann fanden wir das an sich viel sinnvoller, als stoisch zu warten, bis die Ampel wieder Grün zeigt.

Wir haben das dann auch so gemacht.

Wenn allerdings Gegenverkehr zu erwarten ist, bleiben auch die Italiener stehen.

Generell haben Italiener ein gespalteneres Verhältnis zu Gesetzen und von oben erlassenen Regeln als die Deutschen.

Verständlich wird das, wenn man bedenkt, dass Italien und vor allem der Süden seit Jahrtausenden von wechselnden Mächten beherrscht wurde, die nicht selten die Bevölkerung brutal unterdrückten. Also hatte man in der Regel „von oben“ nichts Gutes zu erwarten.

In Italien gilt der Grundsatz „Wenn jeder auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, profitieren am Ende alle“ so schreibt der Journalist Beppe Severgnini in seinem empfehlenswerten Buch „Überleben in Italien … ohne verheiratet, überfahren oder verhaftet zu werden“.

Siegbert Mattheis

MerkenMerken

Rote Ampel in Italien
Ampel in Italien

Das könnte Sie auch interessieren:

Parken in Italien – wie es geht und worauf Sie achten müssen

In Italien gehen die (Park-) Uhren etwas anders. Neuerdings finden Sie in Italien Parkautomaten, vor denen die meisten Touristen etwas ratlos stehen. Ein Automat mit […]

Bottarga, was ist das? Und wie schmeckt der mediterrane Kaviar?

Was ist bottarga di muggine oder boutargue? Wie schmeckt er und wie isst man ihn? Wir hatten Bottarga das erste Mal auf Sardinien als Ravioli […]

Arancini, die Reisbällchen aus Sizilien sind das neue trendige Street Food

Arancini sind inzwischen nicht nur in Italien auf Streetfood-Märkten der Renner. Arancini sind leckere, gefüllte und anschließend frittierte Reisbällchen aus Sizilien. Wir hatten sie dort bei […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich daduch aber nicht der Preis!

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?