Fischmarkt in Catania, Tipps, Öffnungszeiten, Parkmöglichkeiten etc.

Der historische Fischmarkt in Catania, la pescheria (sizilianisch A‘ Piscaria Mercato del Pesce) ist genau so, wie wir uns einen Fischmarkt in Sizilien vorgestellt hatten. Hier taucht man ein in die ursprüngliche Atmosphäre des südländischen Lebens, wie es sich wohl auch vor Jahrhunderten abgespielt haben muss.

Es ist der beeindruckendste Fischmarkt unter freiem Himmel, den wir in den mediterranen Ländern gesehen haben. Ein Muss, wenn Sie in Catania sind! Er lohnt sich natürlich auch zum Einkaufen, denn die Fische sind absolut frisch und die Preise günstig.

Der Fischmarkt in Catania © Siegbert Mattheis
Der Fischmarkt in Catania in der Nähe der Piazza del Duomo © Siegbert Mattheis

Lautstark preisen die Fischer mit wettergegerbten Gesichtern ihren Fang der Nacht an. Von winzigen, halb durchsichtigen Sardellen über alle Sorten von Meeresfrüchten bis hin zu meterlangen Schwertfischen findet man hier alles, was das Mittelmeer an Essbarem hergibt. Mit riesigen Hackmessern zerteilen die Händler, dabei die obligatorische Zigarette im Mund, Schwert- und Thunfische, die auch schon mal einen halben Meter Durchmesser haben können. Die vielen unterschiedlichen Fische, dabei viele, die wir noch nie gesehen haben, stapeln sich in Holzkisten, Styroporschalen oder in wassergefüllten Eimern auf wackeligen Tischen, umgedrehten Bottichen oder auf Brettern über waghalsig übereinandergeschichteten Plastikkörben.

Fischer mit Zigarette im Mund entgrätet einen Fisch
Mit dem großem Hackmesser werden die Fische auch entgrätet © Siegbert Mattheis

Laufend übergießen die Fischer ihren Fang mit kaltem Wasser, um ihn frisch zu halten. Der Boden aus schwarzen Lavasteinplatten glänzt, er ist getränkt mit dem Wasser, Fischblut und Fischabfällen. Der salzige Geruch des Meeres liegt in der Luft. An den Ständen wird heftig über die Preise verhandelt und die Qualität diskutiert, manchmal auch lautstark gestritten. Der Fischkauf ist hier ein ernstzunehmender Vorgang und auch vorwiegend noch Männersache. Von einer etwas höher gelegenen Stelle aus, an einem Geländer gelehnt, begutachten ältere Einwohner das Spektakel und geben ihre Kommentare ab.

Gruppe von feilschenden Leuten auf dem Fischmarkt © Siegbert Mattheis
Manchmal geht es beim Feilschen turbulent zu © Siegbert Mattheis

In den engen Gassen um den Fischmarkt herum reihen sich Obst- und Gemüsehändler und Anbieter von Fleischwaren. Gerupfte Hähne hängen kopfüber an den Ständen, Fleischabfälle sammeln sich in großen Bottichen, drumherum herrscht eine geschäftige Betriebsamkeit.

Gegen Mittag leert sich der Markt, nicht verkaufte Ware wird auf kleine Transporter geschichtet, man trifft sich noch auf ein kleines Pläuschchen in den Bars rund um den Platz während Müllwagen bereits den Platz für den nächsten Morgen säubern.

Wir empfehlen danach ein typisch sizilianisches Frühstück aus Catania: einen Caffé und dazu eine brioche catanesi, Brioche mit Eis auf der Piazza del Duomo. Köstlich!

Typisch sizilianische Brioche Catanesi © Siegbert Mattheis
Typisch sizilianische Brioche Catanesi © Siegbert Mattheis
Nichts für Vegetarier: Geflügelhandel rund um den Fischmarkt © Siegbert Mattheis
Nichts für Vegetarier: Geflügelhandel rund um den Fischmarkt © Siegbert Mattheis

Wo ist der Fischmarkt von Catania?

Der Fischmarkt von Catania befindet sich im Herzen der Stadt, in der Nähe des Piazza del Duomo, am südlichen Ende des Platzes unterhalb des Brunnens, der Fontana dell’Amenano steigt man ein paar Stufen hinunter zur Piazza Alonzo di Benedetto (Lage der Piazza auf Google Maps ansehen)

Öffnungszeiten:

Von Montag bis Samstag, von 8 Uhr bis etwa Mittags

Wo kann man parken am Fischmarkt von Catania?

Wenn Sie früh kommen und viel Glück haben, finden Sie in den Seitenstraßen einen Parkplatz (siehe auch unsere Hinweise für Parken in Italien). Der einzige größere Parkplatz in der Nähe ist Piazza Currò Parking (Lage auf Google Maps ansehen) oder auf der Piazza Paolo Borsellino.

Stand auf dem Catania Fischmarkt © Siegbert Mattheis
Warten, dass gegen Ende des Marktes auch die restlichen Fische verkauft werden © Siegbert Mattheis

Tipps zum Fischmarkt Catania:

  • Am besten sehr früh dort sein, denn schon gegen 10 Uhr ist weniger los, viele Fischer haben da ihren Fang bereits verkauft.
  • Ziehen Sie sich feste, geschlossene Schuhe an, denn der Boden ist durch das Wässern der Fische nass und etwas glitschig.
  • Wenn Sie den Fischmarkt nur besichtigen wollen, stellen Sie sich einfach oben ans Geländer und genießen das bunte Spektakel.
  • Wenn Sie fotografieren wollen, fragen Sie die Fischer bitte vorher, in der Regel haben sie nichts dagegen, manche posieren auch gerne für ein Selfie. Sich einfach vor sie hinzustellen und sie zu fotografieren, ist unhöflich.
Fische und Meeresfrüchte auf dem Fischmarkt in Catania © Siegbert Mattheis
Unterschiedlichste Fische und Meeresfrüchte auf dem Fischmarkt in Catania © Siegbert Mattheis
Überall, wo Platz ist, werden die Waren auf dem Gemüsemarkt feilgeboten © Siegbert Mattheis
Überall, wo Platz ist, werden die Waren auf dem Gemüsemarkt feilgeboten © Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Parken in Italien – wie es geht und worauf Sie achten müssen

In Italien gehen die (Park-) Uhren etwas anders. Neuerdings finden Sie in Italien Parkautomaten, vor denen die meisten Touristen etwas ratlos stehen. Ein Automat mit […]

Tipps für Enna, den „Nabel Siziliens“ und Umgebung

Atemberaubende Weitblicke über Sizilien, eine einzigartige gastronomische Kultur und architektonische Highlights aus über zwei Jahrtausenden Geschichte: Enna, mit 931 Metern die höchste Provinzhauptstadt Italiens liegt […]

Sizilien einmal anders – mit Trüffeln, Gourmet-Touren und den Fischern auf See

Unser Hoteltipp für Sizilien: Das Hotel Hotel Santa Tecla Palace ist ein gut geeigneter Ausgangspunkt für Individualreisende, Familien oder große Gruppen, das wir wärmstens empfehlen können. Es liegt […]

5/5 (4)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?