Agua de València: Rezept und die kuriose Geschichte hinter dem Kultgetränk

5/5 (14)

Agua de València ist eine Spezialität und kultiger Drink aus Valencia in Spanien. Hier das Rezept und was es mit dem „Wasser aus Valencia“ auf sich hat …

Was ist Agua de Valencia?

Trotz des Namens hat der Drink allerdings nichts mit Wasser zu tun. Agua de València (valencianisch Aigua de València) ist eine köstliche Mischung aus frisch gepresstem Orangensaft, Cava (dem spanischen Champagner), Wodka und Gin. Es ist im Grunde genommen ein fruchtiger, spritziger Cocktail, der die Aromen der sonnengereiften Orangen mit der prickelnden Frische von Sekt kombiniert. Dieser Drink ist ein wahrer Klassiker und ein absolutes Muss, wenn ihr euch in der Gegend aufhaltet.

Die kuriose Geschichte, warum der Cocktail erfunden wurde, wie er zu seinem harmlos erscheinenden Namen kam und in welchen Lokalen ihr ihn in València authentisch serviert bekommt, könnt ihr weiter unten nachlesen 😉

1 Glas orangefarbenes Agua de Valencia
Eiskalt serviert: Agua de Valencia © Siegbert Mattheis
Frau schenkt Agua de Valencia aus einem Krug in Champagnergläser ein
Traditionellerweise wird der Cocktail in Champagnergläsern serviert, wie hier im Café Sant Jaume © Siegbert Mattheis

Wie schmeckt Agua de Valencia?

Wenn es sich auch komisch anhören mag, er schmeckt so, wie ein reiner, frisch gepresster Orangensaft schmecken sollte! Einfach himmlisch! Denn Wodka und Gin nehmen dem Saft die Säure und geben ihm eine angenehme Tiefe, Cava gibt einen leichten spritzigen Touch und alles zusammen lässt den Saft mit der fruchtigen Süße der sonnengereiften Orangen viel weicher schmecken. Aber Vorsicht, denn den Alkohol schmeckt man kaum raus, daher verführt der Cocktail dazu, größere Mengen davon zu trinken. 😉

Es ist ein perfekter Drink als Sundowner auf Rooftop-Bars, für gemeinsames Feiern oder für alle Arten von Sommerveranstaltungen.

Mann an Geländer in Rooftopbar mit 1 Glas Agua de Valencia
Agua de Valencia auf dem Dach-Restaurant des Only You-Hotels © Claudia Mattheis
2 Gläser Agua de Valencia vor Garten von oben
Zum Aperó mit Blick auf die Jardines del Turia von der 270º Terrasse des Barceló València aus © Siegbert Mattheis

Rezept für Agua de Valencia

Hier die einfache Anleitung, damit ihr es zu Hause ausprobieren könnt:

Zutaten:

  • 1 Teil frisch gepresster Orangensaft
  • 1 Teil Cava (oder auch anderer Champagner)
  • 1 Schuss Wodka
  • 1 Schuss Gin
  • Eiswürfel
  • Orangenscheibe zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Gebt den frisch gepressten Orangensaft in einen Krug.
  2. Fügt den Cava hinzu und rührt vorsichtig um.
  3. Gebt einen großzügigen Schuss Wodka und Gin dazu.
  4. Fügt Eiswürfel hinein und rührt erneut um.
  5. Mit der Orangenscheibe garnieren
  6. Serviert das Getränk (traditionellerweise in Champagner-) Gläsern und genießt es gut gekühlt!
  7. Solltet ihr keine wunderbar süßen Valencia-Orangen zur Hand haben, könnt ihr auch etwas Zucker hinzugeben.

Tipp: Am besten bereitet ihr Agua de Valencia im Voraus zu. Bewahrt ihn im Kühlschrank fast bis zum Gefrieren auf, damit sich die Aromen perfekt vermischen. Vor dem Servieren rührt ihn noch einmal mit einem Löffel um, nicht schütteln!

Cava und Champagner im Shop ansehen

Ihr könnt Agua de Valencia natürlich auch fertig kaufen.

Karraffe mit Agua de Valencia
Agua de Valencia im Krug im Café Sant Jaume für 10 Euro © Siegbert Mattheis
Rote Flaschen Agua de Valencia
Lasst euch von der roten Farbe der Flaschen nicht täuschen 😉 © Siegbert Mattheis
3 rote Agua de Valencia-Dosen
Agua de Valencia gibt es auch in der Dose © Siegbert Mattheis
Orangen in einem Korb
Saftorangen © Siegbert Mattheis

Tipps GetYourGuide für Valencia*

Die kuriose Geschichte hinter Agua de Valencia

Die Schriftstellerin María Ángeles Arazo beschreibt in ihrem Buch Valencia Noche * die Entstehungsgeschichte in der Cervecería Madrid im Jahr 1959: Demnach wurde das Lokal in der Altstadt von Valencia häufig von baskischen Gästen besucht. Die bestellten beim Barkeeper und Inhaber, dem Maler Constante Gil, der 1948 die Bar übernommen hatte, immer wieder den besten Cava aus dem Baskenland. Der wurde dort einfach nur Agua de Bilbao (Wasser aus Bilbao) genannt. Da sie es irgendwann jedoch leid waren, immer das Gleiche zu bestellen, forderten sie den Besitzer auf, ihnen doch mal etwas Neues anzubieten. Daraufhin war Constante Gil bei seinem Ehrgeiz gepackt, er wollte unbedingt etwas aus seiner Region Valencia kreieren. Da lag es nahe, die berühmten süßen Orangen aus Valencia zu nutzen. Er testete und kombinierte so lange herum, bis er die idealen Geschmacksaromen für seinen Cocktail fand. Und die baskischen Gäste waren begeistert! Allerdings dauerte es noch bis in die 1970er Jahre, bis Agua de Valencia allmählich seinen Siegeszug auch in anderen Bars antrat und zu einem kultigen Drink im valencianischen Nachtleben wurde.

Constante Gil verließ die Bar im Jahr 2000 und widmete sich der Malerei der Tertulias de Café (spanisch, „gesellige Zusammenkünfte des Cafés“), einer Hommage an seine Erfahrungen dort. Das Lokal gibt es immer noch, heute heißt es Café Madrid.

Süße Valencia-Orangen

Agua de Valencia gehört inzwischen neben Horchata, dem Drink aus Erdmandeln, Paella und natürlich die süßen Valencia-Orangen zu den berühmtesten kulinarischen Spezialitäten der Stadt.

Eine der ältesten und wohl schönsten Orangenfarmen ist übrigens Huerto Ribera in Carcaixent.

Hier könnt ihr eine Tour zur Orangenfarm Huerto Ribera bei Valencia buchen.*

Älteres Haus unter Palmen mit Zufahrtsweg
Wunderschöne Einfahrt zur historischen Orangenfarm Huerto Ribera südlich von València © Siegbert Mattheis
Orangen am Baum
Süße Valencia-Saftorangen auf der Orangenplantage Huerto Ribera. Sie sind im Gegensatz zu Tafelorangen etwas grünlich und nicht ganz rund © Siegbert Mattheis

Wo kann man Agua de Valencia in der Stadt probieren?

Wenn ihr authentisches Agua de Valencia genießen wollt, findet ihr es laut Visitvalencia.com in diesen Lokalen:

  • Café Sant Jaume (Cavallers, 51), unser Favorit 😉
  • Café de Las Horas (Comte d’Almodóvar, 1)
  • Café Lisboa (Plaza del Doctor Collado, 9)
  • Restaurant La Lola (Pujada del Toledà, 8)
  • Coctelería Christopher Lee (Pinzón, 17)
  • Mi Cub im Mercado de Colón

Und natürlich auf den besten Rooftop-Bars und Restaurants von València, z.B. im:

2 Gläser Agua de Valencia vor Kulisse von Valencia
Auf der Atenea Sky Rooftop-Terrasse © Siegbert Mattheis
Mann präsentiert 2 Gläser Agua de Valencia
¡Salud! © Claudia Mattheis

Also, wenn ihr auf der Suche nach einem erfrischenden Getränk seid, das euch in Gedanken direkt in die wirklich beeindruckende Stadt València transportiert, probiert Agua de Valencia einmal aus 😉 !

Siegbert Mattheis

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er euch gefallen?