Rezept für Sebadas aus Sardinien mit Honig, knusprig und lecker frittiert!

5/5 (4)

Sebadas (oder auch Seadas genannt) sind leckere, mit Pecorino gefüllte Teigtäschchen und ein typisches Gericht der traditionellen sardischen Küche. Als Süßspeise werden sie mit Honig serviert. Es gibt sie aber auch als herzhafte Varianten. Sebadas sind ein ursprünglich spanisches Gericht, das sich aber von seinen Ursprüngen stark weiter entwickelt hat.

Rezept für sardische Sebadas

Zutaten für 2 Personen:

  • 4 Stücke Pecorino, in 10 cm große und 5 mm dicke Kreise geschnitten
  • Olivenöl zum Frittieren
  • 120 ml Orangenblütenhonig

Für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb,
1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
Aufgeschnittene Sebadas mit Honig auf Teller
Leckere Sebadas mit Pecorino und Honig © Fotolia

Zubereitung:

  1. Das Mehl auf der Arbeitsfläche häufen und eine Mulde formen
  2. Ei, Eigelb, Salz und Zucker hineingeben und mit einer Gabel verrühren
  3. Nach und nach das Mehl untermischen
  4. Den Teig etwa 10 Minuten sorgfältig kneten, bis er glatt und elastisch ist, abdecken und 20 Minuten ruhen lassen
  5. Den Teig etwa 3 mm dick ausrollen und Kreise von 15 cm Durchmesser ausstechen
  6. In die Mitte von 4 Teigkreisen ein Stück Pecorino legen und die Ränder mit Wasser bestreichen
  7. Dann die restlichen Teigscheiben darauflegen und die Ränder behutsam zusammendrücken
  8. Reichlich Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Sebadas 3 bis 4 Minuten frittieren bis sie knusprig sind
  9. Auf einen Teller legen und mit dem Honig übergießen
    Buon appetito!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Mahnmal für das Viannos Massaker im Süden Kretas

Auf Kreta können Sie neben den vielen antiken Sehenswürdigkeiten auch einige Gedenkstätten der neueren Zeit besichtigen. Wenn Sie an der jüngeren Geschichte von Kreta interessiert […]

Rundreise auf Madeira: Genusstouren im Naturparadies

Madeira, die Blumeninsel im Atlantik ist das richtige Reiseziel für alle, die Sonne, gute Laune und jede Menge schöner Natur tanken wollen. Die eigenwillige Vulkaninsel […]

Wochenendtrip nach Istanbul? Mit dem Privatjet!

Die türkische Stadt Istanbul am Bosporus ist eine faszinierende Metropole. Dort verbinden sich gekonnt zwei sehr verschiedene Kontinente miteinander. Auf der einen Seite zeigt die […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?