Vinho Verde, der grüne Wein Portugals

5/5 (4)

Vinho Verde ist von den Tischen der Portugiesen nicht mehr wegzudenken. Wir kennen ihn sicher alle aus dem Urlaub in Portugal, aber schon lange ist er auch bei uns in den Supermärkten zu finden. Der bekannteste ist wohl die Marke Mateus* in den bauchigen Flaschen.

Der Vinho Verde ist nach dem Portwein der am zweithäufigsten exportierte portugiesische Wein. Lange Zeit galt der „grüne Wein“ als günstiger Wein, als sehr fruchtig und leicht moussierend sowie mit wenig Alkoholgehalt. Inzwischen jedoch gibt es einige Winzer, die die Qualität erheblich verbessert haben. Vinho Verde kann sich nicht zu den ganz großen Gewächsen zählen, aber er ist ein gut trinkbarer Wein zu vielen Gelegenheiten.

2 Gläser und bauchige Flasche mit weißem Wein
Frischer, junger Vinho Verde © Adobe Stock, cdkproductions

Wo wird Vinho Verde angebaut?

Der Wein wird im Gebiet zwischen den Flüssen Douro und Minho im Nordwesten Portugals produziert, einer Küstenregion am Atlantik mit viel Niederschlag. Dort besitzt beinahe jede Familie eigene Rebstöcke und der Wein wird von den etwa 22.000 Winzern meist im Nebenerwerb hergestellt.

Welche Rebsorten werden verwendet?

Die wichtigsten Rebsorten für die Weißweine sind Loureiro (verbreitet im Tal des Flusses Lima), Alvarinho (vorwiegend in Monção und Melgaço im Tal des Flusses Minho), Avesso (in der Unterregion Baião im Tal des Douro) und Arinto (lokal bekannt als Pedernã) sowie Trajadura.
Für Rotweine gibt es den Vinhão und für Roséweine den Espadeiro. In der gesamten abgegrenzten Region des Vinho Verde gibt es auch nationale Rotweine, asal tinto und tinturão. Zudem werden auch Schaumweine, Vinho Verde-Essige, Vinho Verde-Brände und anerkannte Bagaceiras, Schnäpse produziert.

Rote Trauben am Weinstock
Rote Rebsorte des Vinho Verde © Feliciano Guimarães, Wikipedia

Wie schmeckt Vinho Verde?

Durch die einzigartige Lage an den Hängen nahe am Meer verleiht der dortige Granitboden dem Wein eine feine säuerliche Note, Frische und etwas Salzgehalt. Auch die Besonderheiten der autochthonen Rebsorten der Region und den Anbaumethoden des Weins führen zu einem Wein, der von Natur aus leicht und frisch ist und sich von anderen Weinen der Welt unterscheidet. Aufgrund der Boden- und Klimaeigenschaften, die in dieser abgegrenzten Region zu finden sind, besitzen die produzierten Weine, ob Weiß oder Rot, eine höhere Konzentration an Apfelsäure, als es bei Weinen aus anderen Regionen Portugals üblich ist, was ihre angenehme Frische unterstreicht.

Wozu passt Vinho Verde?

Der Weißwein oder auch der Rosé harmoniert gut mit leichten Speisen wie Salat, er passt zu Fisch und Gerichten mit Meeresfrüchten, wie z.B. zum typisch portugiesischem Gericht Venusmuscheln nach Art von Bulhão Pato. Auch zu weißem Fleisch und Snacks passt er hervorragend. Sie können ihn aber auch gerne nur als Aperitif trinken.

Venusmuscheln à Bulhão Pato
Venusmuscheln à Bulhão Pato © Siegbert Mattheis

Was bedeutet der Name Vinho Verde?

Vinho Verde bedeutet übersetzt grüner Wein. Allerdings hat das nicht mit der Farbe zu tun, denn es gibt den Wein eben auch als Rosé und (seltener) als Rotwein. Vielmehr ist der Name auf die frühe Ernte zurückzuführen. Das verleiht ihm auch den leichten, fruchtigen und spritzigen Charakter sowie einen relativ geringen Alkoholgehalt.
Die Bezeichnung bezieht sich aber ebenso auf die grüne Natur der Region und darauf, dass er sehr jung getrunken wird. Vinho Verde ist zudem eine kontrollierte Herkunftsbezeichnung, deren Abgrenzung bereits seit 1908 gilt.

Wie spricht man Vinho Verde aus?

Die Aussprache des Vinho Verde ist in etwa winjo werdschi mit einem leicht gehauchten i am Ende. Brasilianer sprechen ihn eher winjo vechdschi aus.

Wie ist die Geschichte des Vinho Verde?

Schon die Römer pflanzten zahlreiche Rebstöcke an den Hängen. Unter der anschließenden arabischen Herrschaft ab dem 8. Jh. kam der Weinbau jedoch quasi zum Erliegen, bis nach der sog. Reconquista Benediktiner-Mönche aus Frankreich den Anbau wieder aufnahmen und Qualitätsverbesserungen einführten, die sie gerne mit den Bauern teilten. So kultivierten auch die Bewohner der Gegend nach und nach den Wein für den Eigenbedarf. Als jedoch nach der Eroberung Südamerikas immer mehr Mais flächendeckend angebaut wird, wurden vielerorts die Rebstöcke herausgerissen und an die Ränder der Felder gepflanzt. So sieht man heute viele Weinstöcke am Straßenrand oder auf Pergolen und Klettergerüsten an den Häusern.

Was sind die besten Marken des Vinho Verde?

Inzwischen sind viele Vinho Verde Weine national und international ausgezeichnet. So sind sie heute sicherlich nicht vergleichbar mit den Gewächsen vor zehn Jahren. Das ist das Resultat einer jungen Generation von Winzern, die neue Produktionsmethoden einführten. Jahr für Jahr überraschen die Vinho Verde Produzenten die Märkte mit innovativen Topweinen. Diese Weine sind frisch, saftig und ausgewogen. Und einige, wie zum Beispiel die Vinho Verde Alvarinhos, zeigen sogar ein beachtliches Alterungspotential.

Bauchige Roséflasche
Mateus Rosé © Mateus

Es gibt unendlich viele Sorten, die haben wir natürlich nicht alle probieren können. Daher haben wir uns auch bei einigen unserer portugiesischen Freunde und Weinkennern umgehört, die uns folgende Marken empfohlen haben:

  • Mateus, dann folgen
  • Lagosta
  • Gazella
  • Casal Garcia
  • Quinta do Ameal
  • Alvarinho Deu la Deu und
  • Alvarinho Muralhas aus Monção.

Siegbert Mattheis

16 Flaschen Vinho verde
Vinho Verde im Shop
6 Flaschen Wein
Vinho Verde Probierpaket

Das könnte Sie auch interessieren:

Pastel de Nata, das Geheimnis um Portugals feinste Delikatesse

Diese kleinen portugiesischen Puddingtörtchen sind absoluter Kult: Pastéis de Nata oder auch Pastéis de Belém genannt, nach einem Vorort Lissabons.

Mediterran kochen: das sollten Sie immer im Haus haben!

Wenn Sie lecker mediterran kochen wollen, sollten Sie diese Nahrungsmittel immer zu Hause haben, um etwas wunderbar Mediterranes zum Essen zaubern zu können:

Was ist das Geheimnis der Berberdörfer in Tunesien?

Zum einen gibt es diese einzigartigen Höhlenwohnungen unter der Erde, die den meisten von uns aus der Star Wars-Episode vertraut sind. Zum anderen findet man […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?