Schlagwort-Archive: apulien

Messapier, das Volk zwischen den Meeren

Die Grenzen des heutigen Apuliens spiegeln in etwa die antiken Gebiete der Daunier im Norden, der Peuketier rund um Bari und der Messapier im heutigen Salento wider. Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Caciocavallo: Käse in Birnenform aus Apulien

Wenn man an italienischen Käse denkt, hat man sofort Mozzarella, Parmesan oder zumindest Ricotta im Kopf. Vom Caciocavallo hingegen hört man nur selten. Dabei ist der Caciocavallo ein entfernter Verwandter des Mozzarella, denn er zählt zu den Pasta Filata-Käsesorten und ist typisch für Süditalien.

Weiterlesen

4.75/5 (8)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Geräucherte Burrata, sahnezarter Geschmack mit rauchiger Note

Burrata an sich ist schon etwas ganz Besonderes mit seinem sahnezarten Inneren und dem leicht nussigen, buttrigen Geschmack. Nun haben wir erstmals auch die geräucherte Burrata bzw. Burratina entdeckt.

Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Pizzica, der typische Tanz Apuliens

In Melpignano in Apulien, am untersten Ende des italienischen Stiefelabsatzes, findet seit 1998 jedes Jahr Ende August ein besonderes Musik-Festival statt: La Notte della Taranta, die Nacht der Tarantel. Dort wird ein ganzes Wochenende lang in den Straßen und auf den Plätzen des nur etwa 2.000 Einwohner zählenden Dorfes pizzica bis zum Umfallen getanzt. Dieses Jahr fällt der Termin auf den 25. und 26. August.

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Monopoli in Apulien, Manuel Neuers Hochzeitsort

Wo hat Manuel Neuer geheiratet? In Monopoli in Apulien hatte Bayern-Torwart in der prachtvollen Basilika seiner Verlobten Nina Weiß das Ja-Wort gegeben. Das können wir sehr gut nachvollziehen, denn in die „einzige Stadt“, (so die Übersetzung aus dem Griechischen) haben wir uns auch auf Anhieb verguckt.  Weiterlesen

4.5/5 (4)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Wandern in Apulien

Wandern am Meer © Siegbert Mattheis

Apulien lässt sich auch gut zu Fuß erkunden. Es gibt ausgewiesene Wanderwege, wie z.B. den Trani – Matera mit 123 km Länge von Trani über Corato und Altamura bis nach Matera in der Basilikata.

Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Buchtipps Apulien: Unsere 10 schönsten Bücher über Apulien

Über Apulien wurde und wird viel geschrieben: Das Land, die Leute, die Historie und natürlich die wunderbare Küche bieten Stoff für jede Menge Literatur. Wir haben uns durch einen großen Bücherstapel gelesen und sind fasziniert von den Geschichten und begeistert von den Tipps. Hier unsere 10 liebsten Reiseführer, Romane und Kochbücher über Apulien. Weiterlesen

4.75/5 (4)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Orecchiette, die Öhrchennudeln

Orecchiette aus Bari © Siegbert Mattheis

Mit flinken Fingern schneidet Nunzia Caputo mit einem fein geriffelten  Messer kleine Stücke von einer Teigwurst ab, zieht das Stück mit dem Messer zu sich heran, drückt es gleichzeitig flach,  Weiterlesen

4.86/5 (7)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Cocomero Pugliese: ein erfrischender Snack

Die Cocomero Pugliese, die es nur in Apulien gibt © Siegbert Mattheis

War Ihnen bewusst, dass Gurken mit Melonen verwandt sind? Und beide aus der Familie der Kürbisgewächse stammen? Uns war das nicht so klar. Aber das italienische Wort für Wassermelone und auch für Gurke ist beides Mal cocomero. Weiterlesen

4.33/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Radtouren in Apulien

Radtour: Start in Monopoli © La finestra sul mare

In den letzten Jahren entstand neben den ausgebauten Fahrradwegen in Apulien auch eine flächendeckende Infrastruktur mit Anbietern von Mietfahrrädern. Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Alberobello, das Reich der Trulli

Trulli in Alberobello © Siegbert Mattheis

Alberobello, der Ort mit den zipfelbewehrten Trulli, sollten Sie schon einmal mit eigenen Augen gesehen haben. Obwohl auch in der näheren Umgebung viele Trulli zu finden sind, ist Alberobello der Ort mit den meisten der weißgrauen Feldsteinbauten. Weiterlesen

4/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Masseria Don Luigi: Weißer Landhaus-Traum im Olivenhain

B&B Masseria Don Luigi © Siegbert Mattheis

Wer sich nicht zwischen Apulien-Urlaub auf dem Land oder am Meer bzw. in einem Bed & Breakfast oder einem Luxus-Resort entscheiden kann, für den ist die Masseria Don Luigi eine gute Empfehlung. Das alte Landgut besticht mit klarer weißer Architektur, edler Einrichtung und traumhaft ruhiger Lage nahe der kleinen Stadt Fasano. Und das Meer mit Stränden und zahlreichen guten Fischrestaurants ist nur 3 km entfernt. Weiterlesen

4.67/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Bari – die Metropolitanstadt

Frisch renovierte klassizistische Bauten © Siegbert Mattheis

Bari ist die Hauptstadt der Region Apulien. War Bari vor 35 Jahren, als ich als Student das erste Mal durchkam, noch eine graue, heruntergekommene und von Armut, Kriminalität und dem Leben um den Fährhafen bestimmte Stadt, so ist sie jetzt nicht wiederzuerkennen. Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Apulien in „Italien, meine Liebe“ auf ARTE

Die Küste Italiens ist abwechslungsreich wie kaum ein anderer Landstrich Europas. ARTE reist in fünf Folgen einmal rund um den Stiefel. Die Dokumentationen zeigen Teile der italienischen Küste aus völlig neuer Perspektive, mit den Menschen, die sie prägen. In dieser Folge geht es ganz in den Süden, an die Ferse des italienischen Stiefels – nach Apulien.

Dieser Film war lange Zeit in der ARTE-Mediathek zu finden – jetzt leider nicht mehr ;(.

Aber aus der selben Reihe gibt es noch weitere Episoden. Den Beitrag über Apulien haben wir jedoch auf Youtube gefunden:

3/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Souvenirs aus Apulien: La Finestra Sul Mare

Einer der schönsten Souvenirläden in Monopoli ist unserer Meinung nach der sympathische Familienbetrieb „La finestra sul mare“. Die beiden Schwestern Antonella und Paola Minelli gründeten Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Cozzana, venezianische Villen im Hinterland

Neoklassizistische Villa in Cozzana © Siegbert Mattheis

Völlig überraschend tauchen in der Ortschaft Cozzana auf der Straße von Monopoli nach Conversano plötzlich prächtige neoklassizistische Villen hinter Zypressen und Pinien auf, für Apulien ein ungewöhnlicher Anblick. Weiterlesen

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Hotel Corte Altavilla in Conversano

Vielleicht hatte die noble Fürstin Sibilla von Conversano schon in unserem Zimmer übernachtet, wer weiß? Jedenfalls wurde die in damaligen Schriften als wunderschön und hochintelligent beschriebene Tochter des Grafen (corte) Goffredo von Altavilla der Überlieferung nach hier in den alten Gemäuern im Jahre 1085 geboren. Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Fasano in Apulien

Die gemütliche Piazza Mercato Nuovo in Fasano © Siegbert Mattheis

Ganz anders als z.B. Alberobello ist der Ort Fasano vom Tourismus bisher verschont geblieben. Hier scheint das Leben noch wie eh und je abzulaufen. Auch die Preise sind noch nicht auf dem Niveau der Küstenregion oder anderer touristischer Ziele. Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Restaurant Lido Bianco in Monopoli: Frischer Fisch mit Meerblick

Köstliche Mondfischpastete im Lido Bianco © Siegbert Mattheis

„Perfekt!“ dachte ich, als wir einen Parkplatz direkt vor einem offenen Café am Rande der Altstadt von Monopoli fanden. Aber Claudia, meiner Frau, gefiel das Ambiente nicht besonders. OK, draußen standen billige weiße Plastikstühle, eigentlich ein Ausschlusskriterium für uns. Weiterlesen

4/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Colomba di Sens in Bari

In einem Sarkophag in der Krypta der Kathedrale von San Sabino in Bari liegt eine junge hübsche Frau in einem Kleid aus besticktem Brokat. Sie wurde nur 16 Jahre alt und lebte von 257 bis 273 n. Chr. Es handelt sich um die heilige Colomba di Sens oder auf Deutsch Kolumba von Sens. Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Pane di Altamura, das knusprige Brot aus Altamura

Pane di Altamura: „… doch Brot ist hier so vortrefflich, dass der Reisende klug beraten ist, sich damit die Schultern vollzupacken!“. So urteilt der Dichter Horaz, als er im Jahr 38 v. Chr von Rom kommend durch die Gegend von Altamura kommt und das Pane di Altamura kostet.

Und wir waren ebenfalls positiv überrascht, Weiterlesen

5/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Polignano a mare – die Heimat von „Volare“

Statue von Domenico Mudugno © Siegbert Mattheis

Ein grandioser Blick auf eine kleine Bucht tut sich auf, als wir nach Polignano a mare kommen und eine hohe Brücke passieren. Rechts und links auf den Klippen ragen Häuser steil auf und es sieht fast so aus, als ob sich die Altstadt ins Meer hineinstürzen will. Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Primitivo: Einfach guter Wein aus Apulien

Obwohl auch im Italienischen primitivo primitiv heißen kann, bedeutet der Name nicht, dass es sich um einen primitiven Wein im Sinne des herablassend gebrauchten Wortsinns handelt. Primitivo heißt eben auch ursprünglich, urwüchsig. Denn bei dieser roten Rebsorte handelt es sich um eine autochthone Traube, die in Apulien seit etwa 250 Jahren angebaut wird. Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Apulien – das Land der Italia-Traube

Wir wunderten uns darüber, dass in Apulien in der Gegend südlich von Bari die meisten Weinfelder mit großen, meist weißen Netzen oder Planen abgedeckt sind.  Weiterlesen

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Taralli pugliesi: runde Knabberkringel aus Apulien

Wer bisher dachte, Grissini sind der einzige Knabberspaß aus Italien, der irrt: In Apulien gibt es Taralli, kurze, gebogene Brot­stan­gen, die man einfach so knabbern oder zum Wein und Apéro genießen kann.

Weiterlesen

4.5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Burrata aus Apulien, der „gebutterte“ Mozzarella

Die Burrata ist eine echte apulische Spezialität. Sie wurde erst 1956 in der nördlich von Bari gelegenen Stadt Andria erfunden, als die Bauern ihre Milch wegen eines tagelang andauernden heftigen Schneefalls nicht in die Stadt liefern konnten.

Weiterlesen

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Friselle: Knäckebrot aus Apulien

Die runden Friselle sind apulische Brotspezialitäten. Sie werden zweimal gebacken und sind daher besonders knusprig. Traditionell belegt man sie mit gehackten Tomaten, frischem Basilikum und einem Spritzer Olivenöl. Weiterlesen

4.5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Reisetipp Apulien: San Vito Polignano a Mare

3 km nördlich von Polignano a Mare in Apulien liegt das 88-Seelen-Dorf San Vito. Wir sind durch Zufall darauf gestoßen, als wir die Küstenstraße langsam in Richtung Norden fuhren. Weiterlesen

4.83/5 (6)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?