Strände Südfrankreich, wo sind Sandstrände, wo Kieselstrände? Ein Überblick über die wichtigsten Badeorte

Die Küste Südfrankreichs kann man grob in zwei Abschnitte unterteilen, die sich auch mit den neu formierten Regionen Frankreichs decken, westlich der Rhône (Okzitanien) und östlich der Rhône (Provence-Alpes-Côte d’Azur). 

Die wichtigsten Badeorte in Südfrankreich und Korsika © Atoutfrance
Die wichtigsten Badeorte in Südfrankreich und Korsika © Atoutfrance

Strände Südfrankreich, westlich der Rhône-Mündung, Okzitanien

Okzitanien bietet kilometerlange feine Sandstrände, die im Allgemeinen zwar nicht so breit wie z.B. an der Atlantikküste sind, andererseits ist das Mittelmeer in der Regel um Einiges wärmer. Die Strände sind meist flach abfallend und wie z.B. Argelès-sur-Mer vor allem für Familien geeignet.

Wichtige Badeorte mit großen Sandstränden in Okzitanien sind  z.B.

  • Saintes-Maries-de-la-Mer in der Camargue, beliebt bei Kite-Surfern
  • Grau du Roi, ein kleines, pittoreskes Fischerdorf mit einer großen Ferienhaussiedlung und einem riesigen Yachthafen drumherum
  • La Grande Motte, eine künstlich angelegte Hochhaus-Feriensiedlung
  • Palavas-les-Flots und Carnon, die „Hausstrände“ des nur 10 km entfernten Montpellier
  • Sète am Etang de Thau
  • Cap d’Agde, mit 25 km feinem Sandstrand und uraltem Stadtkern
  • Gruissan mit den kleinen Strandhäusern auf Pfählen, bekannt aus dem Kultfilm Betty Blue, 37 Grad am Morgen von 1986.
  • Leucate, beliebt bei Wind- und Kite-Surfern
  • Argelès-sur-Mer, ein Paradies für Familien mit einem breiten Sandstrand und
  • Collioure mit kleinen Badebuchten kurz vor der spanischen Grenze.
Lange und breite sandige Strände wie hier in Grau-du-Roi in Okzitanien © Siegbert Mattheis
Lange und breite feinsandige Strände wie hier in Grau-du-Roi in Okzitanien © Siegbert Mattheis

Strände Südfrankreich, östlich der Rhône-Mündung, Provence und Côte d’Azur

Östlich davon, etwa ab Marseille und Cassis sind die Strände mehr mit Kieseln durchsetzt, bis nach Nizza und Menton, wo Sie einen reinen Kieselstrand vorfinden. Dennoch gibt es auch an der Cote d‘Azur in einigen Buchten und Abschnitten auch reine Sandstrände.

Um das Rhône-Delta herum, zwischen der Camargue und Marseille, ist die Küste nicht besonders touristisch; durch die Nähe zu den Schifffahrtshäfen Fos und Marseille und dem Wasser aus der Rhone zählt dieses Gebiet nicht zum schönsten Teil der französischen Küste, obwohl es einige attraktive kleine Strände gibt.

Östlich von Marseille, wie hier die Calanques Sormiou finden sich an den felsigen Küsten viele Strandbuchten © Siegbert Mattheis
Östlich von Marseille, wie hier die Calanques Sormiou finden sich an den felsigen Küsten viele Strandbuchten © Siegbert Mattheis

Die wichtigsten Badeorte in der Provence und an der Côte d’Azur mit vielen schönen, aber meist eher kleineren Stränden sind:

  • Marseille, hier liegen die Strände südlich des Vieux Port, der beliebteste ist der Plage des Catalans, der schönste ist der Port de Sormiou in der Calanque de Sormiou. Er gehört noch zum Stadtgebiet von Marseille. Zwischen Marseille und Cassis finden sich noch weitere, traumhafte kleine Buchten in den Calanques, die Sie nur zu Fuß oder mit einem Boot erreichen können.
  • Cassis, ein wunderschönes Fischerdorf mit einigen kleineren Strandbuchten mkt Kieseln und Sand (einer unsere Lieblingsorte)
  • Saint-Cyr-sur-Mer, mit einigen schönen Buchten, Sand- und Kieselstränden
  • Bandol, ein Touristenort, ein schöner Strand befindet sich zwischen Bandol und
  • Six-Fours-les-Plages, ein traditionsreicher Badeort
  • Hyères, hier die bei Surfern beliebte Halbinsel mit schmalen Sandstränden und die Insel Porquerolles mit felsigen Buchten
  • Bormes-les-Mimosas, das Urlaubsdomizil der französischen Präsidenten seit 1968 und Strände wie auf den Seychellen
  • Le Lavandou mit 12 km Küstenlinie und ebensovielen feinen Sandstränden
  • Cavalaire-sur-Mer mit 4 km feinem Sandstrand und vielen nautischen Möglichkeiten
  • Saint-Tropez mit dem wohl berühmtesten Strand Plage de Pampelone mit karibischem Flair und Jet-Set Attitude
  • Sainte-Maxime mit breitem, feinen Sandstrand
  • Fréjus und Saint-Raphaël mit Sand- und Kieselstränden
  • Cannes mit den feinen Sandstränden an der Croisette, die gerade einen Facelift erhalten haben und verbreitert wurden
  • Juan-les-Pins und Antibes mit kleinen Sand- und Kieselstränden
  • Nizza mit dem Kieselstrand an der Promenade des Anglais
  • Menton ebenfalls mit schmalen Kieselstränden

Siegbert Mattheis

In Nizza liegt man auf Kieselstrand © Siegbert Mattheis
In Nizza liegt man auf Kieselstrand © Siegbert Mattheis

Tipps GetYourGuide*

Das könnte Sie auch interessieren:

Traumstraßen am Mittelmeer, eine Bilderstrecke

Als wir unseren Bücherschrank wieder einmal durchstöberten, fiel uns das wunderschöne Buch Traumstraßen Mittelmeer in die Hand. Es hatte 2008 den ITB BuchAward gewonnen, den Sonderpreis […]

Tipps Cassis, praktische Infos, Parkmöglichkeiten

Wo liegt Cassis und wie wird Cassis ausgesprochen? Was hat Cassis mit Créme de Cassis oder Kir Royal zu tun? Kurzvorstellung, Infos, Parkplätze uvm.

Arrogante Franzosen? Das Vorurteil wankt …

Was ist los mit den Franzosen – und Französinnen? Wo ist ihre sprichwörtliche Arroganz geblieben? Meine Liebe zu Frankreich und den Franzosen begann mit der […]

4.8/5 (5)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?