Strände Südfrankreich: Ein Überblick über die schönsten Badeorte

4.91/5 (11)

Die Strände an der Küste Südfrankreichs kann man grob in zwei Abschnitte unterteilen. Sie decken sich auch mit den 2016 neu formierten Regionen Frankreichs. In den Abschnitt westlich der Rhône (Okzitanien) und den östlich der Rhône (Provence-Alpes-Côte d’Azur). Aber wo sind die schönsten Strände mit Sand und wo sind eher schöne Kieselstrände?

2 Reiterinnen am Strand winken uns
Wunderschöner kilometerlanger Sandstrand zwischen Sète und Marseillan © Siegbert Mattheis

Schönste Strände in Südfrankreich, Okzitanien

Okzitanien, westlich der Rhône-Mündung bietet kilometerlange feine Sandstrände, die im Allgemeinen breit und flach abfallend, daher bestens geeignet für Familien mit Kindern sind.

Wichtige Badeorte mit großen Sandstränden in Okzitanien sind  z.B.

  • Saintes-Maries-de-la-Mer in der Camargue, beliebt bei Kite-Surfern
  • Grau du Roi, ein kleines, pittoreskes Fischerdorf mit einer großen Ferienhaussiedlung und einem riesigen Yachthafen drumherum
  • La Grande Motte, eine künstlich angelegte Hochhaus-Feriensiedlung, beliebt bei den Franzosen
  • Palavas-les-Flots und Carnon, die „Hausstrände“ des nur 10 km entfernten Montpellier
  • Sète am Étang de Thau. Von dort aus zieht sich ein kilometerlanger, breiter Streifen Sandstrand bis nach Marseillan. Er trennt das Mittelmeer vom Étang de Thau. Auf diesem Landstreifen befinden sich keine Orte, nur die Bahnstrecke und eine Straße durchqueren ihn. An einigen Stellen finden Sie coole Strandrestaurants.
  • Marseillan Plage am unteren Ende des Étang de Thau; in der Nähe ist der beschauliche Fischerort Mèze. In Marseillan finden Sie übrigens die berühmte Destillerie Noilly Prat mit Museum und Verkostung.
  • Cap d’Agde, mit 25 km feinem Sandstrand. Nicht weit davon liegt Agde mit einem sehenswertem uraltem Stadtkern.
  • Gruissan mit den kleinen Strandhäusern auf Pfählen an breitem Sandstrand, bekannt aus dem Kultfilm Betty Blue, 37 Grad am Morgen von 1986. Gut geeignet für Surfanfänger.
  • Leucate, beliebt bei Wind- und Kite-Surfern.
  • Argelès-sur-Mer, ein Paradies für Familien mit einem breiten Sandstrand.
  • Collioure mit kleinen Badebuchten kurz vor der spanischen Grenze.
Lange und breite sandige Strände wie hier in Grau-du-Roi in Okzitanien © Siegbert Mattheis
Lange und breite feinsandige Strände wie hier in Grau-du-Roi in Okzitanien © Siegbert Mattheis
Strand und Siedlung la Grande Motte
La Grande Motte © OT La Grande Motte
Palavas-les-Flots, der Hausstrand von Montpellier © Siegbert Mattheis
Palavas-les-Flots, der Hausstrand von Montpellier © Siegbert Mattheis
Der Sandstrand von Marseillan Plage © Siegbert Mattheis
Der Sandstrand von Marseillan Plage in Okzitanien © Siegbert Mattheis
Sandstrand bei Cap d'Agde © Siegbert Mattheis
Sandstrand bei Cap d'Agde © Siegbert Mattheis
Gruissan Plage mit den einzigartigen Pfahlbauten © Siegbert Mattheis
Gruissan Plage mit den einzigartigen Pfahlbauten © Siegbert Mattheis
Strand von Leucate
Leucate © OT Leucate
Argelès sur mer, Strandansicht aus der Luft
Argelès sur mer © Camping le bois de valmarie

Die schönsten Strände in der Provence und an der Côte d’Azur

Östlich von der Rhône-Mündung und der Camargue, etwa ab Marseille und Cassis sind die Strände mehr mit Kieseln durchsetzt, bis nach Nizza und Menton, wo Sie einen reinen Kieselstrand vorfinden. Dennoch gibt es auch an der Cote d‘Azur in einigen Buchten und Abschnitten auch reine Sandstrände, auf denen Sie Ihr Badetuch oder Ihr angesagtes Hamamtuch ausbreiten können.

Um das Rhône-Delta herum, zwischen der Camargue und Marseille, ist die Küste nicht besonders touristisch; durch die Nähe zu den Schifffahrtshäfen Fos und Marseille und dem Wasser aus der Rhone zählt dieses Gebiet nicht zum schönsten Teil der französischen Küste. Dennoch gibt es einige attraktive kleine Strände, wie z.B. Sausset-les-Pins oder das benachbarte Carry-le-Rouet, die bei Franzosen beliebt sind.

Die wichtigsten Badeorte in der Provence und an der Côte d’Azur mit vielen schönen, aber meist eher kleineren Stränden sind:

  • Marseille, hier liegen die Strände südlich des Vieux Port, der beliebteste ist der Plage des Catalans, der schönste ist der Port de Sormiou in der Calanque de Sormiou. Er gehört noch zum Stadtgebiet von Marseille.
  • Zwischen Marseille und Cassis finden sich noch weitere, traumhafte kleine Buchten in den Calanques, die Sie nur zu Fuß oder mit einem Boot erreichen können, z.B. die traumhafte Calanque d’En Vau. (siehe Wandern in den Calanques)
  • Cassis, ein wunderschönes Fischerdorf mit einigen kleineren Strandbuchten mit Kieseln und Sand (einer unsere Lieblingsorte)
  • Saint-Cyr-sur-Mer, mit einigen schönen Buchten, Sand- und Kieselstränden
  • Bandol, ein Touristenort, ein schöner Strand befindet sich zwischen Bandol und
  • Six-Fours-les-Plages, ein traditionsreicher Badeort
  • Hyères, hier die bei Surfern beliebte Halbinsel mit schmalen Sandstränden und die Insel Porquerolles mit felsigen Buchten
  • Bormes-les-Mimosas, das Urlaubsdomizil der französischen Präsidenten seit 1968 und Strände wie auf den Seychellen
  • Le Lavandou mit 12 km Küstenlinie und ebensovielen feinen Sandstränden
  • Cavalaire-sur-Mer mit 4 km feinem Sandstrand und vielen nautischen Möglichkeiten
  • Saint-Tropez mit dem wohl berühmtesten Strand Plage de Pampelone mit karibischem Flair und Jet-Set Attitude
  • Sainte-Maxime mit breitem, feinen Sandstrand
  • Fréjus und Saint-Raphaël mit Sand- und Kieselstränden
  • Cannes mit den feinen Sandstränden an der Croisette, die gerade einen Facelift erhalten haben und verbreitert wurden
  • Juan-les-Pins und Antibes mit kleinen Sand- und Kieselstränden
  • Nizza mit dem Kieselstrand an der Promenade des Anglais
  • Menton ebenfalls mit schmalen Kieselstränden

Siegbert Mattheis

Strand bei Sausset-les-Pins © Siegbert Mattheis
Strand bei Sausset-les-Pins © Siegbert Mattheis
Plage des Catalans Marseille © Siegbert Mattheis
Der Stadtstrand der Marseiller, Plage des Catalans © Siegbert Mattheis
Östlich von Marseille, wie hier die Calanques Sormiou finden sich an den felsigen Küsten viele Strandbuchten © Siegbert Mattheis
Östlich von Marseille, wie hier die Calanques Sormiou finden sich an den felsigen Küsten viele Strandbuchten © Siegbert Mattheis
Badestrand in der Calanques En-Vau mit türkisfarbenem Wasser
Calanques En-Vau © OT Cassis
Der große Strand von Cassis © OT Cassis
Der große Strand von Cassis © OT Cassis
Cassis, Plage Bestouan mit Blick auf das Cap Canaille © Siegbert Mattheis
Cassis, Plage Bestouan mit Blick auf das Cap Canaille © Siegbert Mattheis
St. Cyr-sur-mer in der Nebensaison
St. Cyr-sur-mer in der Nebensaison © Siegbert Mattheis
Sundowner an den Stränden
Sundowner an den Stränden von La Ciotat © Siegbert Mattheis
Plage Jean Blanc, ein kleines Paradies © OT Le Lavandou
Plage Jean Blanc, ein kleines Paradies in Le Lavandou © OT Le Lavandou
St.-Tropez © M. Raynaud
St.-Tropez © M. Raynaud
mediterraner Strand in Südfrankreich
Strand in Sainte-Maxime © Siegbert Mattheis
Relaxen am Strand von Cannes © Semec-Kelagopian
Relaxen am Strand von Cannes © Semec-Kelagopian
In Nizza liegt man auf Kieselstrand © Siegbert Mattheis
In Nizza liegt man auf Kieselstrand © Siegbert Mattheis
Die Croisette in Menton von oben
Die Croisette in Menton ähnelt ein klein wenig an Nizza oder Cannes © CRT Riviera Côte d'Azur, Pierre Behar

Tipps GetYourGuide*

Das könnte Sie auch interessieren:

Trüffeln in der Provence, im Var und Vaucluse

Im Herbst und Winter überbieten sich die bunten Märkte der Provence geradezu mit heimischen kulinarischen Highlights. Feigen und Olivenöl haben im Süden Symbolkraft und keine […]

Wandern in Okzitanien, die schönsten Wanderwege

In Okzitanien in Südwestfrankreich gibt es viele Möglichkeiten, die herrliche Landschaft zu Fuß zu erkunden. Hier finden Sie einige der schönsten Wanderrouten durch Okzitanien.

Reis aus der Camargue, rot, braun, schwarz und weiß …

Reis gehört zur typischen Mittelmeerküche einfach dazu. In der Camargue in Südfrankreich wird er in großem Stil angebaut. Aber wie kam er dorthin?

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?