Okzitanien und Wein – Erlebnisse rund um Wein

Wussten Sie, dass Okzitanien das weltweit größte Weinbaugebiet ist? Seit dem Zusammenschluss der Regionen Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées 2016 (siehe auch Was ist Okzitanien?) verfügt die Region über die meisten Weinbauflächen der Welt. Und rund um den Wein bietet Okzitanien eine Vielfalt von Unternehmungen und Events an.

Mit 44 AOP- und 36 IGP-Lagen, verteilt auf 300.000 ha Rebflächen ist Oktitanien das weltweit größte Weinbaugebiet. Außerdem wird auf 23.000 ha biologisch angebaut. Mit 30 % des Bio-Anbaus in Frankreich liegt Okzitanien an der Spitze des Landes. Dank sehr unterschiedlicher Böden zwischen der Montagne Noire und dem Mittelmeer gedeihen hier die Rebsorten für eine grandiose Vielfalt an Weinen.

Okzitanien und Wein

Ihre Entdeckung führt durch diese südlichen Landstriche mit unzähligen Sehenswürdigkeiten wie z.B. das mittelalterliche Carcassonne. Dabei garantiert das französische Label „Vignoble & Découvertes“ den Gästen hochwertige Leistungen im Weintourismus. Das Qualitätszeichen erstreckt sich auf Weingüter, Kellereien, Restaurants, Hotels und andere Unterkünfte sowie Führungen und Weinstraßen. Sie schließt auch Sehenswürdigkeiten, Freizeitaktivitäten, Weinfeste und Pauschalangebote ein. In der Großregion Okzitanien erhielten 14 Weinlagen das begehrte Label.

Übernachten in Carcassonne

Eine Auswahl der beliebtesten Unterkünfte in und um Carcassonne finden Sie hier.*

Blick auf das mittelalterliche Carcassonne in Okzitanien © G. Dechamps
Blick auf das mittelalterliche Carcassonne in Okzitanien © G. Dechamps

Biologischer Weinbau in weiblichen Händen

Zwar war es der Wunsch eines Mannes, Henri Fitte, der das Weingut Château de Herrebouc, zu neuem Leben erwecken wollte. Doch es war die Liebe seiner Tochter Carine zu diesem Fleckchen Erde im Armagnac-Gebiet, die dem Gut zu einem Aufschwung verhalf. Sie sattelte von der Diplom-Wirtschaftlerin auf Weinfachfrau um. Gemeinsam mit Hélène Archidec, versiert in allen Fragen der Weinproduktion, betreiben die beiden Frauen heute biologischen Weinbau in den Lagen Côtes de Gascogne. Sie produzieren sowohl trockene als auch süße Weißweine, Rosés und Rotweine. Für die engagierten Winzerinnen zählt nicht die Quantität, sondern die Qualität. Das gilt für den gesamten Betrieb der Domäne Herrebouc, wo sie außerdem das ganze Jahr über Ausstellungen, Konzerte und natürlich die Besichtigung der Kellerei mit Weinproben bieten, auch in englischer und spanischer Sprache.

Frauenpower im Weinberg: Carine Fitte und Helene Archidec © CDTL32 Chateau de Herrebouc
Frauenpower im Weinberg: Carine Fitte und Helene Archidec © CDTL32 Chateau de Herrebouc

Ein Überblick in der Villa Cahors Malbec

„Wenn du durch ein Glas mit diesem Wein deine Finger siehst, dann ist es kein Cahors„. Der Malbec wird aufgrund seiner tiefdunklen Robe gern als „Black Wine“ bezeichnet, schließlich gelangte der „schwarze Wein“ bereits im 12. Jahrhundert nach England, wo die sinnenfreudige Aliénor d’Aquitaine und Henri Platagenêt das Reich regierten. Nach der Reblaus-Epidemie im 19. Jahrhundert verdankte die Malbec-Rebe in den Weinlagen von Cahors ihre Renaissance einer Handvoll engagierter Winzer. Mittlerweile wird diese Rebsorte erneut auf 4600 ha angebaut und in 45 Gemeinden der AOP-Cahors-Malbec produziert.

Weinliebhaber können sich im Zentrum von Cahors einen Eindruck von diesen besonderen Weinen verschaffen. Die von der Winzervereinigung verwaltete Villa Cahors Malbec bietet einen Überblick und verweist auf Weingüter. Außerdem werden Aperitifs, Weinproben, Vorträge und Einführungen in die Önologie, sowie Abendveranstaltungen organisiert, teilweise auch in Englisch.

In der Villa Cahors Malbec in Cahors können sich Weinliebhaber einen Überblick über diese besonderen Weine verschaffen © uivc P. Boillaud
In der Villa Cahors Malbec in Cahors können sich Weinliebhaber einen Überblick über diese besonderen Weine verschaffen © uivc P. Boillaud

Für Überflieger: Fly and Wine

Der Blick von oben verschafft den wohl besten Überblick über ein Weingebiet. Im Roussillon bieten drei erfahrene Piloten mit motorisierten Gleitschirmen die Möglichkeit, nicht nur die Lagen von rund 15 Weingütern zu überfliegen, sondern auch einen großartigen Ausblick auf den Canigou-Gipfel zu genießen. Der Ausflug zwischen dem Hausberg des Roussillon und dem Mittelmeer mit einem „Paramoteur“, ein Hybrid aus Ultra-Leicht-Flieger und Gleitschirm, wird von der Landung in einem Weingut gekrönt. Bei der Weinprobe erklärt der Winzer den Gästen seine Arbeit und die Erzeugnisse seiner Lagen. Einmal am Boden darf sich sogar der Pilot nach getaner Arbeit ein Gläschen genehmigen.

Atemberaubender Flug über die Weinberge in Okzitanien © Canigou Airlines
Atemberaubender Flug über die Weinberge in Okzitanien © Canigou Airlines

Fröhliche Weinberge

Oft werden die Cevennen zuerst mit Esskastanien-Wäldern und Wanderungen mit dem Packesel auf den Spuren von Stevenson in Verbindung gebracht, aber Wein? Doch, doch! An den Südhängen des Gebirges gedeihen Reben. Sie nehmen heute den Platz der Maulbeerbäume ein, die einst für eine florierende Seidenraupenzucht sorgten. Teilweise wachsen Reben auch dort, wo früher Esskastanien standen. Um die Weine der Cevennen, die nun das Qualitätszeichen IGP erhielten, bekannter zu machen, haben sich einige Winzer mit zwei Weinliebhabern und Kunstfreunden zusammen getan. „Les Vignes Reboussières“ bieten Begegnungen in rund 14 Weingütern an. Die Rundgänge durch die Weinlagen werden durch Kunstwerke oder musikalische Auftritte begleitet und natürlich gehören auch Weinproben dazu. Die Teilnehmer der Ausflüge finden, vor oder nach der Tour, eine Weinbar oder einen Food Truck vor, um sich zu stärken. Die Touren finden auch auf Englisch statt.

"Les Vignes Reboussières" bieten Begegnungen in rund 14 Weingütern an © Vignes Reboussieres
Les Vignes Reboussières bieten Begegnungen in rund 14 Weingütern an © Vignes Reboussieres

Wein-Wochenende und Campen

Unter dem Label „Vignobles & Découvertes“ sind auch Campinganlagen vereint. Getreu diesem Motto „Weinlagen und Entdeckungen“ bietet das Office de Tourisme du Clermontais in Clermont l’Hérault ein Wochenende mit Unterkunft auf einem 3 Sterne-Campingplatz an. Neben der Wanderung durch die Weinlagen im Hinterland von Bezièrs gehören Sehenswürdigkeiten wie der See von Salagou, der Felskessel von Mourèze oder die ehemalige königliche Manufaktur von Villeneuvette zum Programm. Außerdem besteht Gelegenheit, weitere Produkte aus dem Gebiet wie Honig, Olivenöl und Schokolade, kennenzulernen (Empfang auch in englischer Sprache).

Caroline Ducasse, Ralph Schetter

Wein-Wochenende und Campen bietet "Vignobles & Découvertes" an © Aurelien Fillett
Wein-Wochenende und Campen bietet "Vignobles & Découvertes" an © Aurelien Fillett

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige GetYourGuide

Exklusive Handschuhe aus Okzitanien

Kennen Sie das Bild von Grace Kelly in weißen Handschuhen bei der Hochzeit mit Fürst Rainier? Oder die goldbestickten Lammleder-Handschuhe für den Film von Jean […]

Cervin Nylons, südfranzösische Luxus-Strümpfe

Cervin umhüllt mit seinen Luxus Nylon- und Seidenstrümpfen Ihre Beine mit einen Hauch von Haute Couture. Cervin ist einer der wenigen Hersteller, die heute noch […]

Arrogante Franzosen? Das Vorurteil wankt …

Was ist los mit den Franzosen – und Französinnen? Wo ist ihre sprichwörtliche Arroganz geblieben? Meine Liebe zu Frankreich und den Franzosen begann mit der […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich daduch aber nicht der Preis!

5/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?