Wandern, Radfahren und Reiten in der Provence, die schönsten Wanderwege

5/5 (3)

Wandern, Radfahren oder Reiten in wunderschöner Natur in der Provence, mit ihren wunderschönen, so unterschiedlichen Landschaften und den auch im Herbst und Winter eher milden Temperaturen und 300 Sonnentagen im Jahr. Ein unvergessliches Erlebnis!

In der Provence und in ganz Südfrankreich findet ihr Hunderte von schönen Wanderrouten unterschiedlichster Länge. Da fällt manchmal die Auswahl schwer. Daher haben wir euch in enger Zusammenarbeit mit der Tourismuszentrale und vielen wertvollen Insidertipps der Mitarbeiter mal die absolut schönsten Wanderwege in der Provence zusammengestellt:

Die schönsten Wanderwege, Radfahrwege und Reittouren in der Provence

Zunächst einmal zu den Bezeichnungen der Wanderwege, damit ihr euch überall gut zurechtfindet: Im Französischen heißt wandern randonner, das Wandern oder die Tour La Randonée und der Weg oder der Pfad Le Sentier. Ein Grande Randonnée, abgekürzt GR, ist die Bezeichnung für einen Fernwanderweg.

1. Luberon: Wandern oder Reiten durch die Ockerfelsen

Diese Rundstrecke führt euch an den schönsten Ockerlandschaften vorbei, durch atemberaubende Kulissen und pittoreske Dörfer im Luberon, in denen eine Einkehr und Rast immer lohnt. Ob in Roussillon, Apt oder Gargas oder in den vielen kleinen anderen Dörfern.

Mehr Infos dazu findet ihr unter Provence Tourismus

Wandern durch orangefarbene Landschaften
Wandern durch orangefarbene Landschaften © A. Hocquel, VPA
2 Reiter in den Ockerbrüchen
Reiten in den faszinierenden Ockerbrüchen, ein wenig Wilder Westen © A. Hocquel, VPA

2. Luberon: die Ockerfelsen mit dem Fahrrad, Les ocres à vélo

Ihr könnt natürlich auch mit dem Fahrrad durch die beeindruckenden Ockerlandschaften fahren. Ihr findet Rundstrecken von 15 km (ca. eineinhalb Stunden) bis zu 51 km (5 Stunden). Dabei könnt ihr auch wählen zwischen Mountain- oder Trekkingbike, E-Bike oder Cityfahrrad. Auf diesen Rad-Rundstrecken lernt ihr diese faszinierenden Landschaften kennen, die im Verlauf des Ockerabbaus, der den Häuserfassaden ihre Farbe verleiht, von Menschenhand geformt wurden. Die ehemaligen Steinbrüche im Tagebau und die unterirdischen Minen, die ihr besichtigen könnt, sind wahre Farb-Kathedralen

Mehr Infos dazu: Provence Radfahren, oder unter veloloisirprovence mit Karte.

Ockerklippen
Direkt hinter den Ockerklippen am Ort beginnt der Ockerpfad © Siegbert Mattheis

3. Vaucluse: Wandern in der Felsenlandschaft „Les Dentelles de Montmirail“

Die Dentelles de Montmirail sind eine aus mehreren kleinen, parallelen und allesamt von Südwest nach Nordost ausgerichteten Bergkämmen bestehende Felsenlandschaft im Département Vaucluse, südlich der Stadt Vaison-la-Romaine. Hier gibt es einige schöne Touren. Nehmt z.B. den Wanderweg

• La Tour Sarrasine oder
• Le Rocher du Turc.

Dies sind die beeindruckendsten Wege mit fantastischen Ausblicken auf die Täler und Weinberge in der Umgebung.

Ebenfalls eine schöne Wanderung, diesmal hoch zu Pferd, ist die
• Wanderung in den Weinbergen der Dentelles ab Beaumes de Venise.

Mehr Infos dazu findet ihr hier bei Provence Tourismus

Das gewaltige Sainte-Baume Massiv, im Vordergrund Wiesen
Das gewaltige Sainte-Baume Massiv © Var Tourisme, Wallis.fr

4. Vaucluse: Wandern am Mont Ventoux

Der symbolträchtige Berg der Provence mit seinen 1909 Metern Seehöhe gleicht einem Wächter, der das Vaucluse beherrscht. Er ist von der UNESCO als Biosphären-Reservat und seit Ende Juli 2020 als regionaler Naturpark ausgewiesen. Ihr könnt wählen zwischen verschiedenen Wanderwegen, z.B. auf dem

• Pfad Jean-Henri Fabre mit der gesamten Pflanzenvielfalt des Mont-Ventoux, oder in den
• Schluchten der Nesque, einem großartigen, wilden Canyon, oder
• La Conque Verte, einer abwechslungsreichen Tour mit schönen Rundblicken, Einstiegen in abgelegene Täler und Kennenlernen eines Aussiedlerhofs, der aus einer anderen Welt zu sein scheint, oder den duftenden
• Weg rund um die Lavendelhochburg Sault.

Generelle Infos zum Wandern rund um den Mont Ventoux 

5. Var: Wandern oder Reiten im Massif des Maures

Das Massiv des Maures erstreckt sich entlang der Côte d’Azur zwischen Hyères und Fréjus. Es ist eines der wildesten Landschaften der Provence. Zu seinen Füßen und an seinen Flanken liegen 26 Dörfer. Mit Korkeichen- und Kastanienwäldern bedeckt, bietet „Les Maures“ eine große Vielfalt an Landschaften zum Wandern oder Reiten. Ihr werdet echte Perlen entdecken, wie das prächtige Chartreuse de la Verne oder die hübschen Dörfer La Garde-Freinet und Collobrières. Von Notre-Dame des Anges aus bietet sich ein außergewöhnliches Panorama über die Goldenen Inseln und die Presqu’ile de Giens. Die geschützte Natur (conservatoire du littoral) beherbergt viele Vogelarten und eine Flora mit wilden Orchideen, Farnen, Erlen, und Pappelbäumen. Das Massif ist übrigens auch die Heimat der Hermann Landschildkröte. Der rosa Sandstein, die Schirmkiefern und Korkeichen erinnern an eine Landschaft der afrikanischen Savanne.

Besonderer Tipp: In der Region Dracenie, in der Nähe der Schluchten von Pennafort beginnt ein sehr
• beeindruckender Wanderweg ab dem Dörfchen Callas, das auch für seine Olivenölmühle bekannt ist.

Mehr Infos auch dazu unter Visitvar

Hier könnt ihr euch Broschüren (auf französisch) herunterladen.

Weinfelder am Massif-des-Maures
Durch die Weinfelder am Massif-des-Maures © Var Tourisme
Reiten in der Provence mit Kindern
Reiten in der Provence mit Kindern © A. Hocquel, VPA

6. Var: Wandern im Massif d’Esterel

Das Esterel-Mittelgebirge zwischen Cannes und Saint-Raphaël an der Côte d’Azur ist ein beliebtes Wandergebiet, nicht zuletzt durch seine beeindruckenden schroffen roten Felsformationen, die sich ins Mittelmeer stürzen. Besonders sehenswert sind auch die tiefen buchtartigen Einschnitte, die Calanques, die man von der Küstenstraße aus erreichen kann.

Mehr Infos auch dazu unter Visitvar

2 Wanderer auf roten Felsen, im Hintergrund Kiefernwald
Ausflug ins Esterel-Gebirge © Var Tourisme, JB David

Tipps GetYourGuide*

7.  Côte d’Azur: Wandern an der Küste entlang

Dieser 200 km lange Küstenweg Sentier du Littoral führt euch immer an der Küste entlang von Saint-Cyr durch wunderschöne Küstenorte wie Sanary-sur-mer, Six-Four-les-Plages, Le Lavandou mit seinen 12 Stränden, natürlich auch St. Tropez, Sainte-Maxime bis nach Saint-Raphaël. Das müsst ihr natürlich nicht in einem Stück durchwandern oder -fahren, ihr könnt das natürlich auch etappenweise machen.

Mehr Infos dazu und die einzelnen Etappen findet ihr unter Visitvar

2 Wanderer am Meer vor Weinfeldern
Idylle zwischen Meer und Weinfeldern auf dem Wanderweg zwischen Saint-Tropez und La Croix-Valmer © Var Tourisme-Wallis.fr
2 Kinder und Mutter auf dem Wanderweg am Meer
Auch für Kinder geeignet: der Küstenwanderweg am Cap Taillat © Var Tourisme-Nicolas Lacroix

Unter Provence Tourismus findet ihr viele informative Broschüren zum Herunterladen

Und natürlich auch weitere Informationen auf deutsch auf: Provence Tourismus

Siegbert Mattheis

mit tatkräftiger Unterstützung der Mitarbeiter der Provence Tourismuszentrale, die euch herzlich willkommen heißen!

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er euch gefallen?