Die Strände in Cannes erhalten einen Facelift, neue Beach Clubs eröffnen …

In Cannes hat sich einiges verändert: Die Strände von Cannes sind spätestens seit dem Hitchcock-Kultfilm „Über den Dächern von Nizza“ (der übrigens nur in einer einzigen Szene in Nizza spielt, am Blumenmarkt) von 1955 weltberühmt. Nahezu jeder kennt die Szenen mit Grace Kelly und Cary Grant am Ponton des Hotel Carlton und am Strand des Hotels direkt am palmengesäumten Boulevard de la Croisette.

Grace Kelly 1955 am Strand im Film "Über den Dächern von Nizza" © Paramount
Grace Kelly 1955 am Strand im Film "Über den Dächern von Nizza" © Paramount

Dieser meist nur La Croisette genannte Boulevard genießt weltweiten Ruf, er ist eng mit der Geschichte des Festivals von Cannes verbunden. Das wurde 1946 ins Leben gerufen und zählt inzwischen zu einem der wichtigsten und prestigeträchtigsten Filmfestivals der Welt. Die Strandpromenade Croisette mit ihren feinen Sandstränden und Blick auf das Esterel-Massiv und die Lérinsinseln, auf der anderen Seite gesäumt von Luxusboutiquen, majestätischen Palästen und mondänen Hotels vom Anfang des letzten Jahrhunderts bildete die Kulisse auch für viele weitere Filme.

La Croisette © Herve Fabre
La Croisette © Herve Fabre

Die Strände von Cannes wurden runderneuert

Allerdings waren in letzter Zeit der Strand sowie einige Badeorte, Strandrestaurants und Beach Clubs merklich in die Jahre gekommen. Daher hatte die Gemeinde 2017 beschlossen, die Strände und die Croisette rundum zu erneuern. Angestrebt war eine echte ästhetische Erneuerung sowie eine qualitative Verbesserung des Strandangebots mit exzellentem Service.

Dafür wurde nun viel getan: Die bisher etwa zwischen 23 und 35 m breiten Strände wurden auf einem 1,4 km langen Abschnitt zwischen den öffentlichen Stränden von Macé im Westen und Zamenhof im Osten auf eine Breite von 40 m erweitert.

Der Yachthafen von Cannes mit Blick auf die Burg © Herve Fabre
Der Yachthafen von Cannes mit Blick auf die Burg © Herve Fabre

Auch die Sicherheit der Pontons des Carlton und Martinez wurde verbessert, die öffentlichen Treppe zum Strand renoviert und 90% der Strände an der Croisette mit 80.000 m³ Sand erneuert. Bestehende Strandbäder wurden vollständig abgerissen und demontierbar wieder aufgebaut.

Aber keine Angst vor etwaigem Baulärm oder Behinderungen, die Arbeiten der ersten und zweiten Phase der Erneuerung wurden diesen März abgeschlossen und die dritte Phase wird erst im September 2019 begonnen werden.

Am Strand in Cannes ... © Herve Fabre
Am Strand in Cannes ... © Herve Fabre
Relaxen am Strand von Cannes © Semec-Kelagopian
Relaxen am Strand von Cannes © Semec-Kelagopian

Neuer Strand, neues Konzept für das Rado Beach Helen

Im Jahr 2019 wurde es als eines der ersten Strandrestaurants komplett umgebaut und entsprach damit den Anforderungen der Qualitätsziele der Stadt Cannes.

Rado Beach Helen ist der älteste Strand von Cannes im Besitz derselben Familie seit 1958, historisch gelegen im Herzen von La Croisette, direkt gegenüber dem Miramar, zwischen den Hotels Carlton und Martinez.

Um sich den neuen strukturellen und kulinarischen Herausforderungen zu stellen, arbeitet Olivier Rotondaro, der Inhaber des Rado Beach Helen, eng mit Eric-Helen Louis, dem CEO von Helen zusammen. Louis ist seit 1959 als führender Caterer in Südfrankreich anerkannt und zeichnet sich für die Gestaltung der prestigeträchtigsten Empfänge in der Region verantwortlich.

Informationen & Reservierung : +33(0)4 93 942 068
Zur Website des Rado Beach Helen

Das neue Rado Beach Helen direkt gegenüber dem Miramar © E. Louis
Das neue Rado Beach Helen direkt gegenüber dem Miramar © E. Louis
Coole Loungeatmoshäre im neuen Rado Beach Helen © L. Chassagne
Coole Loungeatmoshäre im neuen Rado Beach Helen © L. Chassagne
Abends im neuen Rado Beach Helen entspannt auf die Bucht in Cannes blicken © Bakir Studio 67
Abends im neuen Rado Beach Helen entspannt auf die Bucht in Cannes blicken © Bakir Studio 67

Neueröffnung an der Croisette: La Plage du Martinez

Als BesucherIn von Cannes können sich schon jetzt auf einen neuen Treffpunkt an der Croisette freuen, an dem Sie sehen und gesehen werden: der Beach Club La Plage du Martinez.

Wie auch das Hotel Martinez, das Ende der 1920er Jahre im Art-déco-Stil errichtet wurde, bezieht auch La Plage du Martinez Inspirationen aus dieser Kunstrichtung. Kombiniert wird das Ambiente mit Weiß und Blau, den charakteristischen Farben der Côte d’Azur, die durch subtile Holztöne unterstrichen werden. Neue Cocktailkreationen und eine originelle Küche kombiniert mit stilvoller Live-Musik sorgen zudem für ein unvergessliches Erlebnis.

Entspannt Chillen am La Plage du Martinez © JF Romero
Entspannt Chillen am La Plage du Martinez © JF Romero

Ab Juni 2019 starten außerdem die Abende „La Fêtes à La Croisette“ am Samstag und „OH So Chic“ am Sonntag.

Innovativ und ästhetisch angesagt, markiert La Plage du Martinez laut eigener Aussage die „Quintessenz von Cannes; den Beginn einer neuen Ära in der Welt der Beach Clubs von Cannes!“

Hotel Martinez ansehen & buchen*

Hotel und Plage du Martinez © JF Romero
Hotel und Plage du Martinez © JF Romero

Sehenswürdigkeiten Cannes

Aber nicht nur die Strände und die Croisette sind in Cannes sehenswert: da ist zum Einen die wunderschöne kleine Altstadt mit kleinen, verwinkelten Gassen und dem schönen Namen „Le Suquet“ und der Marché Forville, der bekannteste Wochenmarkt von Cannes. Oder die Église Notre-Dame d’Espérance und daneben das Musée de la Castre, von dem aus man einen herrlichen Blick über die Altstadt genießt.
Oder Sie besuchen einmal die Îles de Lérins, die Lérin-Inseln direkt vor Cannes. Als Filmliebhaber sind Sie natürlich auf dem Filmfestival von Cannes genau richtig: es findet 2019 vom 14. bis 25. Mai im Palais des Festivals et des Congrès de Cannes statt.

Auf den Seiten des Tourismusbüros Cannes finden Sie viele weitere Anregungen!

 

Hotels in Cannes

Hier eine Auswahl der schönsten & beliebtesten Unterkünfte in Cannes ansehen*

Siegbert Mattheis

Schöner Blick auf Cannes von der Église Notre Dame d’Esperance aus © Siegbert Mattheis
Schöner Blick auf Cannes von der Église Notre Dame d’Esperance aus © Siegbert Mattheis
Blick auf das Fort auf Sainte Marguerite © Siegbert Mattheis
Blick auf das Fort auf Sainte Marguerite © Siegbert Mattheis
Dieses kleine Kreuz, auf provenzalisch Crouseto, am Ende der Croisette, gab dem Boulevard seinen Namen. Im Hintergrund die Lérin-Inseln © Siegbert Mattheis
Dieses kleine Kreuz, auf provenzalisch Crouseto, am Ende der Croisette, gab dem Boulevard seinen Namen. Im Hintergrund die Lérin-Inseln © Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige GetYourGuide

Tipps für Nizza und Umgebung, Sehenswürdigkeiten, Unternehmungen

Reisetipps für Nizza, die nicht unbedingt in einem Reiseführer stehen. Wir haben Ihnen hier einige persönliche Tipps für Unternehmungen in Nizza, unserer Meinung nach  einer der schönsten […]

Strände Südfrankreich, wo sind Sandstrände, wo Kieselstrände? Ein Überblick über die wichtigsten Badeorte

Die Küste Südfrankreichs kann man grob in zwei Abschnitte unterteilen, die sich auch mit den neu formierten Regionen Frankreichs decken, westlich der Rhône (Okzitanien) und […]

Traumstraßen am Mittelmeer, eine Bilderstrecke

Als wir unseren Bücherschrank wieder einmal durchstöberten, fiel uns das wunderschöne Buch Traumstraßen Mittelmeer in die Hand. Es hatte 2008 den ITB BuchAward gewonnen, den Sonderpreis […]

5/5 (5)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?