Menton Sehenswürdigkeiten, Events und Tipps

5/5 (8)

Menton ist eine wunderschöne, farbenfrohe Stadt mit italienischem Flair. Im Gegensatz zu Nizza wirkt sie etwas weniger mondän, gediegener und ist eher von älteren Menschen bewohnt. Aber mit einem unwiderstehlichen Charme! Hier unsere Sehenswürdigkeiten, Events und Tipps:

Viele verschachtelte farbige Häuser vor dem Meer, herausragender Kirchturm
Die Altstadt von Menton © Joëlle Martin
Tipps Menton Villenviertel © Siegbert Mattheis
Blick auf Menton vom Villenviertel Garavan aus © Siegbert Mattheis
Menton mit Blick auf die Berge
Menton Altstadt, die Berge im Hintergrund sorgen für das milde Klima © Siegbert Mattheis

Der wärmste Ort an der Côte d’Azur

Mit einer Durchschnittstemperatur von 16 Grad herrscht in Menton das mildeste Klima an der Côte d’Azur. Kein Wunder also, dass viele ihren Alterssitz hierher verlegt haben.

Der Ort liegt in einem tiefen Taleinschnitt und die hohen Berge im Hinterland halten die kalten Nordwinde ab. Diesen klimatischen Vorteil entdeckten vor allem reiche Engländer schon etwa Mitte des 19. Jh. und siedelten sich hier an. Viele von ihnen haben ihre letzte Ruhe auf dem terrassenartig angelegten, sehenswerten Friedhof hoch über dem Meer gefunden. Der europäische Adel und reiche Unternehmer folgten den Engländern, sodass etwa zwischen 1870 bis kurz vor dem 1. Weltkrieg zahlreiche Belle-Epoque-Villen und luxuriöse Hotels entstanden, von denen Sie noch viele im Stadtviertel Garavan kurz vor der italienischen Grenze bewundern können, allerdings meist nur von außen. Die Engländer haben auch weitere Spuren hinterlassen, zum Beispiel einige exotische Gärten und ihre Namen in den Bezeichnungen mancher Straßen. Bevor die Engländer kamen, war Menton nur ein relativ unbedeutender Fischerort, gehörte mal zum zu Italien, danach zum Fürstentum Monaco. 1848 kam es zu Aufständen wegen zu hoher Steuern und so kaufte Napoleon III. den Ort dem monegassischen Fürstenhaus ab.

Menschen am Meer in der Abendstimmung
Die neu gestaltete Esplanade © Ville de Menton
Blick auf Strand, dahinter Berge
Esplanade des Sablettes © Patrick Varotto

Menton Sehenswürdigkeiten

Die Altstadt von Menton auf einem Hügel ist absolut sehenswert, man gelangt über steile Treppen und enge Hausdurchgänge in den oberen Teil. Da die Mieten in den Gassen der Altstadt im Vergleich zu Nizza oder etwa Monaco noch einigermaßen erschwinglich sind, haben sich in den letzten Jahren auch einige Künstler und Modedesigner angesiedelt.

Die farbenfrohe Altstadt von Menton © Siegbert Mattheis
Italienische Farben in der Altstadt von Menton © Siegbert Mattheis
In den Gassen von Menton © Siegbert Mattheis
In den Gassen von Menton © Siegbert Mattheis
gasse in roten und gelben Farben
Schmale, aber farbenfrohe Gassen in der Altstadt © Siegbert Mattheis
orangefarbene versetzte Treppen, oben die Kirche
Die Treppen zur Altstadt © Ville de Menton
Belle-Epoque-Villa im Viertel Garavan © Siegbert Mattheis
Belle-Epoque-Villa im Viertel Garavan © Siegbert Mattheis
Lachende Frau vor gelber Mauer
Modedesignerin in der Altstadt von Menton © Siegbert Mattheis
Künstler mit Bart vor monumantaler blauer Frauenstaue mit Flügeln
Viele kleine Galerien und Künstlerateliers finden Sie in den Seitengassen © Siegbert Mattheis
Menton Le Stanley Restaurant am Abend
Le Stanley, empfehlenswertes Restaurant in der Altstadt von Menton © Siegbert Mattheis
grün und orange gestrichene Kirch mit weißen Faschen
Saint-Michel © Joëlle Martin
Blick von der Kirche aufs Meer bis nach Italien
Blick von der Kirche nach Italien © Pango Visual

Museum Jean Cocteau

Großartige weitere bauliche Sehenswürdigkeiten bietet Menton neben der Barockkirche St. Michel wenig. Aber bemerkenswert ist das 2011 erbaute  Musée Jean Cocteau, benannt nach dem Ehrenbürger von Menton. Es ist leider wegen Hochwasserschäden bis auf Weiteres geschlossen. Es umfasste die Séverin Wunderman Collection, die der gleichnamige amerikanische Unternehmer und Cocteau-Enthusiast der Stadt überlassen hatte. Die ursprüngliche Cocteau-Sammlung befindet sich im „Musée du Bastion Jean Cocteau“ gleich gegenüber. Der Maler, Dichter, Theater- und Filmregisseur gestaltete die Räume in der kleinen Hafenbastion aus dem 17. Jh. noch zu Lebzeiten selbst. Das Museum zeigt Fotografien, Briefe und Zeichnungen des vielseitigen Künstlers. Cocteau gestaltete 1957 auch den Hochzeitssaal des Rathauses, er wollte eine Alternative zu den sonst üblichen Standesämtern schaffen.

Ausstellung zwei Frauenkörper in schwarz weiß
Ausstellung im derzeit geschlossenen Museum © Siegbert Mattheis
Menton Sehenswürdigkeiten Museum Jean Cocteau aussen
Das Museum wurde vom französischen Architekten Rudy Ricciotti entworfen © Siegbert Mattheis
Menton Museum Jean Cocteau innen
Das Museum Jean Cocteau innen mit Ausblicken aufs Meer vor der Schließung © Siegbert Mattheis
beigefarbene Bastion mit französischer Flagge
Musée du Bastion Jean Cocteau © Joëlle Martin

Die Gärten von Menton

Einen Besuch lohnen die vielen Parks und Gärten in Menton. Denn das bereits erwähnte milde Klima lässt hier auch viele exotische Pflanzen wachsen und gedeihen.

  • Der Jardin du Val Rahmeh wurde 1925 vom englischen Gouverneur in Malta angelegt, mit zum Teil essbaren Früchten wie Kiwi und Bananen.
  • Der Park du Plan ist ein typisch mediterraner Garten mit mehr als 10m hohen Olivenbäumen.
  • Der Jardin Barriquant Alphand im Garavan-Viertel ist ein wunderschönes Beispiel der Belle-Epoque-Gartenkultur.
  • Hier finden Sie auch einen weiteren schönen Park, die Villa Fontana Rosa, eine eigene poetische Welt als Garten, die der spanische Schriftsteller Vicente Blasco Ibañez 1923 schuf und damit seinen Lieblingsschriftstellern wie Balzac, Cervantes und Charles Dickens huldigte.
  • Der Garten des Palais Carnolès beherbergt die größte Zitrusfrüchte-Sammlung Europas: Grapefruit, Zitronatzitrone (Cedrat), Kumquat, Mandarinen, Clementinen, Pomeranzen (Bitterorangen). Die seltensten Sorten wurden angepflanzt, von der Mandarine aus China bis zur Cedrat aus Sotschi.
Palmen vor beigefarbenem Haus, davor eine Terrasse
Jardin du Val Rahmeh © Pango Visual
Im Vordergrund korinthische Säulen, dazwischen das Meer und Menton
Blick auf Menton von der Maria Serena © Patrick Varotto
farbiger Mosaikbrunnen mit halbrunder Säulenreihe
Brunnen im Garten Fontana Rosa © Ville de Menton
Malerischer Hafen in Menton
Malerischer Hafen in Menton © CRT Côte d'Azur, Robert Palomba
Grenzstation Italien Frankreich © Siegbert Mattheis
Die alte Grenzstation zwischen Frankreich und Italien spielte auch eine wichtige Rolle im Film "Der Schakal" © Siegbert Mattheis

Events und Veranstaltungen in Menton:

Das Zitronenfest (Fête du Citron) im Februar wird seit 1935 gefeiert und zieht  jährlich eine halbe Million Besucher an und ist neben dem Karneval in Nizza das größte seiner Art.
Denn dank des milden Klimas wachsen die Zitronen hier das ganze Jahr über. Nach der Veranstaltung werden die Zitrusfrüchte in gutem Zustand kostengünstig in der Nähe des Palais de l’Europe weiterverkauft, zur Freude der Liebhaber von Marmeladen, Sirups und Orangenwein. Während des Zitronenfestivals bietet das Fremdenverkehrsamt Menton geführte Stadtbesichtigungen zu den Sehenswürdigkeiten.

Aber auch andere großartige Veranstaltungen finden in Menton statt: das Kammermusikfestival, die Musikabende Soirées musicales de l’Annonciade, die Regatta Voiles Latines oder das Kreolen-Fest.

Menton Zitronenfest Fete du Citron
Mitten im Februar sind in Menton beim Zitronenfest schon warme Temperaturen zu erwarten © CRT Riviera Côte d'Azur, Georges Veran
Guitarre und Gebäude aus Zitronen
Die Fête du Citron ist mit jährlich einer halben Million Besuchern das wichtigste Winterfest nach dem Karneval in Nizza © CRT Riviera Côte d'Azur, Georges Veran

Anzeige GetYourGuide

Fest der Vollblutaraber-Pferde

Ein Highlight für Pferdefreunde ist der Internationale Vollblutaraber-Wettkampf, initiiert von Christianne & Jean-Piere Chazel von der Association Promotion Cheval Arabe, der jedes Jahr im Juni stattfindet.

Beim Championnat de Pur-sang Arabe können Sie die schönsten Araber-Pferde aus dem Orient bestaunen. Am Samstag Nachmittag und am Sonntag Vormittag finden zunächst die Qualifizierungsshows statt. Der Höhepunkt aber sind dann die Meisterschaften am Sonntag Nachmittag, mit Verleihung der Sonder-Trophäen und «Best in Show». Aber auch schon ab Freitag Nachmittag können Besucher die edlen Tiere auf dem Gelände bewundern und ihre Züchter treffen.

Siegbert Mattheis

Menton edler Araberhengst © Siegbert Mattheis
Beim Pferdefest dreht sich alles um die edlen Araber © Siegbert Mattheis
Menton Pferdefest © Siegbert Mattheis
Das Menton Pferdefest ist ein Highlight im Juni in Menton © Siegbert Mattheis

Unterkünfte, Hotels und Ferienwohnungen ansehen *



Booking.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Mahnmal für das Viannos Massaker im Süden Kretas

Auf Kreta können Sie neben den vielen antiken Sehenswürdigkeiten auch einige Gedenkstätten der neueren Zeit besichtigen. Wenn Sie an der jüngeren Geschichte von Kreta interessiert […]

Rundreise auf Madeira: Genusstouren im Naturparadies

Madeira, die Blumeninsel im Atlantik ist das richtige Reiseziel für alle, die Sonne, gute Laune und jede Menge schöner Natur tanken wollen. Die eigenwillige Vulkaninsel […]

Wochenendtrip nach Istanbul? Mit dem Privatjet!

Die türkische Stadt Istanbul am Bosporus ist eine faszinierende Metropole. Dort verbinden sich gekonnt zwei sehr verschiedene Kontinente miteinander. Auf der einen Seite zeigt die […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?