Karneval in Nizza, einer der größten der Welt

4.91/5 (11)

Karneval in Nizza Vom 10. bis 26 Februar 2023! Ein wirklich einmaliges Erlebnis! Und mit etwa 1 Mio. Besuchern ist er neben dem in Rio de Janeiro und Venedig einer der größten der Welt.  

Riesenfigur auf Wagen in der Menge
Die Figuren sind über 10 Meter groß ... © Office du Tourisme et des Congrès de Nice

An der Côte d’Azur ist sowieso alles etwas anders, edler, eleganter und gesitteter – und auch wärmer! Mit 280 Tagen Sonnenschein im Jahr und einer Jahresdurchschnittstemperatur von etwa 14 Grad kann man sich auch im Februar schon auf die Caféterrassen setzen und dem Treiben gelassen zusehen.

Die Tribünen und der Zutritt zu den abgesperrten Festplätzen kosten zwischen 10 und 25 Euro Eintritt. Die Stimmung ist freudig, aber nicht frenetisch. Es fliegen keine Bonbons durch die Luft, aber es regnet Tonnen von Konfetti. Und seit neuester Zeit bekommt man auch ab und an Spaghetti ins Gesicht – aus der Sprühdose! Aus ihnen schießen die Besucher bunte, lange Kunststoffschnüre in die Menge.

Karneval in Nizza ist ein Karneval zum Ansehen, weniger zum Mitmachen. Es gibt beinahe jeden Tag einen Umzug mit vielen Wagen, die einen kritisch-komischen Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen erlauben. Zeitungskarikaturisten liefern die künstlerischen Vorlagen für die insgesamt fast 300 Figurenarrangements auf den Anhängern und Traktorschaufeln.

Daneben finden mehrere „Bataille de Fleurs“ statt; Blumenkorsi mit Wagen, die über und über mit Blumen geschmückt sind, manchmal sind es pro Wagen bis zu 3.000 Rosen, Orchideen, Mimosen, Nelken und und und…

Karneval Nizza Trommlerinnen
Trommlerinnen © Office du Tourisme et des Congrès de Nice
Springende Frau in der Menge
An der Place Massena © Office du Tourisme et des Congrès de Nice
Große Pappmachéfigur
Riesengroße Pappmachéfiguren © Office du Tourisme et des Congrès de Nice

Das Programm auf Deutsch finden Sie auf den Seiten des Karnevals in Nizza.

Alle Paraden finden zwischen Place Masséna und der Promenade des Anglais statt.

Politische Satire auf französisch

Aber der Karneval Nizza wäre kein Karneval, wenn es nicht auch Wagenumzüge mit satirischen und politischen Anspielungen gäbe. Denn schon seit dem Mittelalter (in Nizza übrigens erstmals 1294 erwähnt) ist die Karnevalszeit eine Zeit der ausgelassenen Regelüberschreitung und durch Verkleidungen unterstützte Freizügigkeit. An acht Tagen ziehen die 18 symbolträchtig oder possenhaft ausgestattete großen Prunkwagen an den Tribünen vorbei, rund um den Place Massena bis zur Promenade des Anglais am Meer und wieder zurück. Die ersten 3 Wagen gehören immer dem Karnevals-König, seiner Königin und dem Sohn „Carnavalon“. Begleitet werden sie von 150 weiteren Satellitenwägen, darunter einige mit bis zu 10 kg schweren sog. „Großköpfen“ aus Pappmaché sowie von internationalen Musikgruppen, Tänzern, Akrobaten oder Zirkuskünstlern, die für Stimmung sorgen. Schon ab Anfang Oktober wird in der großen Halle „La Maison de Carnaval“ in Nizza unweit vom Hafen an den riesigen Figuren gearbeitet.

MerkenMerken

In der Werkstatt wird ab Oktober gesägt, gemalt, geschweisst ... © Siegbert Mattheis
In der Werkstatt wird ab Oktober gesägt, gemalt, geschweisst ... © Siegbert Mattheis
Ein Arbeiter in der Halle
"Es ist anstrengend, aber macht Spaß ... " meint ein Arbeiter in der großen Halle © Siegbert Mattheis
Angela Merkel als Figur
Angela Merkel war 2014 auch dabei! © Siegbert Mattheis
Hier warten die Köpfe auf ihre Körper © Siegbert Mattheis
Hier warten die Köpfe auf ihre Körper © Siegbert Mattheis

Blumenschlacht am Meer

Die zweite wichtige Veranstaltung ist die spektakuläre „Bataille de fleurs“, die Blumenschlacht, die erstmals 1876 als Belustigung für die damaligen, meist englischen Urlauber eingeführt wurde. 20 Festwagen – in aufwändiger Handarbeit mit bis zu 3.000 Blüten geschmückt – ziehen an an den Tribünen vorüber. Darauf stehen die schönsten  Mädchen aus Nizza in aufwändig geschneiderten Kostümen und werfen kiloweise Mimosen und Schnittblumen in die jubelnde Menge. Neu ist dieses Mal, dass auch die Blumenwagen das Thema Musik aufnehmen werden.

Und auch das Rahmenprogramm bietet einige Überraschungen und ungewöhnliche Einblicke in die französische Festkultur wie z.B. der Wettlauf mit über 3.000 Teilnehmern in Faschingskostümen auf der Promenade oder das Bad der Narren im Meer bei 13 Grad inkl. Verkleidung.

Seinen Abschluss findet das bunte Treiben mit der feierlichen Verbrennung des Pappmachee-Königs und dem obgligatorischen Feuerwerk. Und wie jedes Jahr gilt ab dann für alle Nizzaer: Nach dem Karneval ist vor dem Karneval.

Mehr dazu auf der Karnevalsseite des Tourismusbüros von Nizza oder auf der Karnevalsseite von Nizza

MerkenMerken

Frau im silbernen Outfit verteilt Blumen
Überall werden Blumen geworfen © Office du Tourisme et des Congrès de Nice
Frau verteilt Blumen
Blumenschlacht ... © Office du Tourisme et des Congrès de Nice

Wer dabei sein will, sollte unbedingt rechtzeitig Unterkunft und Flüge buchen! Und wenn ihr den Karneval in Nizza verpassen solltet, könnt ihr euch hier unsere Tipps für Nizza und Umgebung ansehen. Denn die kulturelle Hauptstadt der Côte d’Azur ist das ganze Jahr über eine Reise wert, um über Blumenmärkte und den Flohmarkt zu schlendern oder die Altstadt mit ihren typischen Gassen zu erkunden, die lokalen Spezialitäten Socca oder Pissaladière zu genießen oder ein Glas Rosé in den Strandbars …

Siegbert Mattheis

MerkenMerken

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Möchten Sie diesen Artikel teilen?

Anzeige GetYourGuide

Das charmante Hotel Villa Rivoli von außen
Das charmante Hotel Villa Rivoli © Villa Rivoli

Empfehlen können wir Ihnen ein besonders charmantes Hotel, die Villa Rivoli in der Altstadt von Nizza, nur ein paar Schritte vom Boulevard des Anglais entfernt. Das ehemalige Privathaus aus der Belle Epoque wird seit einigen Jahren von der Deutschen Barbara Kimmig mit Hingabe und Liebe zum Detail geführt. Hier ein paar Eindrücke von der Villa Rivoli

Das könnte Sie auch interessieren:

Vintage-Werbung auf Mauern im Süden, bald unwiederbringlich verloren

Bald werden sie für immer verschwunden sein. Werbeanzeigen, gemalt auf Hauswänden im Süden oder wie in Portugal auf Azulejos-Kacheln gebrannt. Einige der hier gezeigten Werbeaufschriften […]

Hotel Provençal, wie entstand der Mythos der Côte d’Azur und der Französischen Riviera?

Riviera, Côte d‘Azur, Nizza, Cannes, Monaco, Saint-Tropez oder Juan-les-Pins … allein der Klang dieser Namen ruft in uns eine Unmenge von Bildern und Assoziationen hervor, […]

Porzellan, die spannende Jagd nach dem Geheimnis des „weißen Goldes“ …

Geschirr und Vasen aus Porzellan sind heute für uns selbstverständlich, sie finden sich in nahezu jedem Haushalt. Gerne lassen wir es auch auf Hochzeiten laut […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?