Grand Hotel Excelsior Terme – Luxusambiente auf Ischia

Pool im Grand Hotel Excelsior © Siegbert MattheisZwar wurden wir am Hafen von Ischia nicht mit dem Shuttlebus des „Grand Hotel Excelsior“ wie Jack Lemmon im Film „Avanti, avanti“ von 1972 abgeholt, aber im Ischia-Taxi durch die quirligen engen Straßen bis zum Hotel chauffiert zu werden, hatte ähnlichen Charme.

Im 5-Sterne-Hotel Grand Excelsior Terme wurden wir überaus freundlich begrüßt und aufs Zimmer begleitet, die Koffer wurden selbstverständlich in der Zwischenzeit hinaufgetragen. Unser geschmackvolles, im ischitanischen Stil mit viel Blumendekor eingerichtetes Zimmer lag zum Garten mit einer kleinen Terrasse. Nach dem Kofferauspacken machten wir uns daran, die Hotelanlage zu entdecken.

Ein Hauch Cinecittà-Ambiente

Im kürzlich renovierten Hotel mit gediegenem, luxuriösen Ambiente ist noch ein Hauch der Promiwelt aus dem Italien der 60er und 70er Jahre zu spüren. Im Hintergrund spielt ein Virtuose am Flügel leise Melodien von Filmklassikern, ausladende, weich gepolsterte Sessel laden zum Verweilen ein. Seidene Vorhänge in marineblau mit goldenen Mustern mildern das gleißende Sonnenlicht von draußen. Man hätte sich einfach in einen der Sessel fallen lassen können und ein bisschen wie ein Filmstar fühlen können.

Leise Klaviertöne untermalen die gediegene Atmosphäre © Siegbert Mattheis
Leise Klaviertöne untermalen die gediegene Atmosphäre © Siegbert Mattheis

Wie wir später erfuhren, wird das Hotel tatsächlich von Filmstars und anderen prominenten Gästen besucht. Denn in der ehemaligen Villa aus dem 19. Jahrhundert, die in den frühen 60er Jahren als Luxushotel ausgebaut wurde, finden exklusive Veranstaltungen statt, wie Konzerte, hochkarätige Preisverleihungen oder Filmgalaabende.

Aber uns war in diesem Moment doch mehr der Sinn nach Sonne und Meer und etwas hungrig waren wir auch nach der etwa einstündigen, herrlichen Fahrt mit der Fähre aus Neapel.

Hoteleigene Strandbar

An der Rezeption erhielten wir die Infos zum hoteleigenen Strand und auch gleich zwei große Strandtücher dazu. Nur ein paar Meter am großzügigen Pool vorbei durch einen wunderschönen, perfekt gepflegten mediterranen Garten, kurz durch ein Tor über die Straße und wir standen vor einer kleinen Felsenbucht mit Strandbar. Sofort erhielten wir von Antonio, dem Barman zwei Liegen und bestellten bei ihm auch gleich ein Fischgericht, einen Salat und dazu eine Flasche Weißwein und setzten uns in die schattige, mit Bambushölzern überdachte Bar.

Wir ließen uns den frischen Fisch und das Gemüse aus dem hauseigenen Garten schmecken, blickten auf das weite Meer, lauschten entferntem Stimmengewirr und den Wellen, die leise an die Felswand gluckerten und atmeten den Geruch nach Rosmarin aus dem nahen Garten und die leicht salzige Meeresluft tief ein, sahen uns an und dachten beide: „Perfekt“!

Herrlich entspannen bei kühlem Weißwein im Strandbad © Siegbert Mattheis
Herrlich entspannen bei kühlem Weißwein im Strandbad © Siegbert Mattheis

Am nächsten Morgen waren wir überwältigt vom reichhaltigen Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offenließ, selbst Champagner war bereitgestellt. Die aufmerksamen Kellner in weißen Westen mit schwarzer Fliege bedienten uns routiniert und ausgesprochen freundlich.

Gleich nach dem Frühstück genossen wir auch ein herrlich entspannendes Bad in der hoteleigenen Therme, die von unterirdischen Quellen gespeist wird, bevor wir aufbrachen, die Insel zu entdecken.

Die Zimmer im Grand Hotel Excelsior

Die Standard Zimmer sind übrigens mehr als 20 qm groß und genießen einen wunderbaren Blick auf den Garten, andere haben den Blick auf den Pool und aufs Meer.

Das Highlight allerdings ist sicherlich die 150 qm große Grand Suite mit 2 Terrassen von insgesamt 260 qm mit einem herrlichen Blick auf den Golf von Neapel und das Kastell von Ischia.

Die exklusiven Räume sind mit handgefertigten Fliesen in spezieller Craquelé-Technik sowie mit historischer Einrichtung, kombiniert mit modernen Neuinterpretationen von klassischen Möbeln ausgestattet. Aufgeteilt ist die Grand Suite in zwei Schlafzimmer, einem Badezimmer mit Jacuzzi und separater Dusche, einem weiteren Badezimmer mit Regendusche sowie in ein großes Wohnzimmer mit Essecke und kleiner Küche.

Wenn Sie italienischen Luxus pur, gepaart mit einem Hauch von Cinecittà-Ambiente und einen perfekten Ausgangspunkt für Aktivitäten rund um Ischia suchen, dann sind Sie hier genau richtig!

Grand Hotel Excelsior buchen*

Hotel Grand Excelsior Terme auf der Karte

Eine kleine Anmerkung noch zu der köstlichen Komödie „Avanti, avanti“ von Billy Wilder mit Jack Lemmon: Das Hotel im Film heißt zwar „Grand Hotel Excelsior“ und der Film spielt auf Ischia, die Dreharbeiten zum Hotel fanden jedoch im Hotel Grand Excelsior Vittoria in Sorrento statt.

Hier der Link zum Trailer auf Youtube

Siegbert Mattheis

Der grandiose Pool inmitten eines duftenden mediterranen Gartens © Siegbert Mattheis
Der grandiose Pool inmitten eines duftenden mediterranen Gartens © Siegbert Mattheis
Der Spa-Bereich mit unterirdischen Thermalquellen © Hotel Excelsior
Der Spa-Bereich mit unterirdischen Thermalquellen © Hotel Excelsior
Frühstück mit Blick auf Pool und Meer © Siegbert Mattheis
Frühstück mit Blick auf Pool und Meer © Siegbert Mattheis
Entspannen auf der Hängematte mitten im Garten © Siegbert Mattheis
Hängematten mitten im Garten laden zum Entspannen ein © Siegbert Mattheis
Die Grand Suite des Hotel Excelsior
Die Grand Suite des Hotel Excelsior © Hotel Excelsior
Die Gartenseite des Grand Hotel Excelsior © Siegbert Mattheis
Die Gartenseite des Grand Hotel Excelsior © Siegbert Mattheis
Zucchiniblüte im hoteleigenen Gemüsegarten © Siegbert Mattheis
Zucchiniblüte im hoteleigenen Gemüsegarten © Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Tipps für Procida, eine der ursprünglichsten Inseln im Golf von Neapel

Tipps Procida: Die kleinste – und unserer Meinung nach schönste – der drei Inseln im Golf von Neapel ist bislang von den großen Touristenströmen verschont geblieben, obwohl sie […]

Eau d’Italie – so riecht Positano

Eau d’Italie, ein Parfum, das die Essenz Italiens verkörpert, entstand aus einer Liebe und einer Leidenschaft – für das Hotel Le Sirenuse in Positano! Wie […]

Unterkunft Furore an der Amalfiküste mit atemberaubendem Meerblick

Wir waren 8 Nächte in diesem wunderbaren kleinen B&B Gli Stregatti in Furore und fanden es großartig. Denn hier haben wir genau das gefunden, was eigentlich […]

4.8/5 (5)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?