Yacht mieten, Inselhopping zu den schönsten Inseln Griechenlands

4.67/5 (3)

Griechenland ist eines der beliebtesten Reiseziele und das auch aus gutem Grund! Von der hervorragenden griechischen Küche, großartiger Kultur bis hin zu atemberaubender Natur der Inseln – dieses Land hat alles, was sich ein Urlauber nur wünschen kann.

Tipps zu den schönsten griechischen Inseln:

Möchten Sie sich eine Yacht mieten in Griechenland  oder doch lieber mit den Fähren Inselhopping betreiben? Was auch Ihr Plan ist, sicherlich sollten Sie sich vor Ihrer Reise mit den verschiedenen griechischen Inseln auseinandersetzen, um so herauszufinden, welche die richtige Option für Sie ist.

Mykonos

Die wohl bekannteste Insel in Griechenland ist wohl Mykonos. Diese Insel ist genau richtig für Sie, wenn Sie nach einer idealen Kombination von Entspannung und Party suchen. Diese Insel bietet beides. Die meisten Urlauber setzen hier auf den klassischen Strandurlaub am Tag und Party feiern am Abend. Allerdings ist Mykonos in der Hochsaison stark von Touristen überlaufen.

Gasse mit weißen Häusern und hellblauen Balkonen
Mykonos © Woody van-der-Straeten, Unsplash

Kos

Kos ist eine eher ruhigere Insel, die viel beeindruckende Natur und schöne Strände bietet. Gerade bei Naturliebhabern ist diese Insel nahe der türkischen Küste beliebt. Soll es auch mal wärmer in einem Thermalbad hergehen? Dann finden Sie das ebenfalls auf Kos. Diese Insel gehört noch zu den weniger touristischen Inseln, hier können Sie noch viel original griechisches Inselflair genießen.

Blick von oben auf Strand und türkisblaues Meer
Strand auf Kos © Reiseuhu, Unsplash

Mit einer Yacht nach Santorini

Luxus pur? Das erwartet Sie eher auf Santorini. Diese Insel ist besonders beliebt bei den Schönen und Reichen, sodass Sie hier mit ein wenig Glück auch internationale Stars sehen können. Seien Sie sich allerdings bewusst, dass diese Insel sicherlich nichts für ein kleines Budget ist. Belohnt werden Sie allerdings mit bildhaft schönen Gebäuden in klassisch blau-weißer Architektur und türkisfarbenen Wasser. Die Landschaft selbst ist eher schroff, aber die Ausblicke über das Meer und die Reste der anderen Vulkaninseln sind wahrhaft beeindruckend!

Häuser und Mühlen, Abendstimmung
Santorini © Heidi Kaden, Unsplash

Die Insel Zakynthos

Sie haben noch nie von Zakynthos gehört? Dann wird’s aber Zeit! Vor allem die Schmugglerbucht ist hier extrem beliebt und zieht Tag für Tag Hunderte von Touristen an. Dieses einzigartige Fotomotiv ist mit Abstand der touristischste Ort der Insel, doch können Sie auch ruhigere Gegenden finden. Diese Insel bietet auch herrliche Wanderwege, die Sie sicherlich begeistern werden.

kleine Insel mit Bäumen, davor führt ein Steg zur Insel
Zakynthos © Julian Timmermann, Unsplash

Rhodos

Sie möchten nicht unbedingt Ihren ganzen Urlaub nur am Strand verbringen, sondern möchten vielmehr mehr über das Land, die Kultur und die Geschichte Griechenlands erfahren? Von antiken griechischen Siedlungen, dem Koloss von Rhodos, den Bauten der Kreuzritter bis zur türkischen und später italienischen Besatzung sowie deren Hinterlassenschaften, Rhodos bietet das alles. Zwar ist der Norden der Insel sehr touristisch, doch haben Sie dennoch viele Optionen, wenn es um schöne Ecken der Insel geht. Gerade im Süden finden sich noch viele ursprüngliche Dörfer, in denen das Leben sehr gemächlich zugeht. Ganz im Süden befindet sich ein beliebter, weitläufiger Strand für Surfer.

Mehrere Säulen auf Berg, dahinter das Meer
Antike Stätte in Lindos auf Rhodos © Siegbert Mattheis

Korfu

Korfu hat alles, was sich das Urlauberherz nur wünschen kann, eine traumhafte Natur, wunderschöne Strände, reichlich Kultur und tolle Restaurants. Diese Insel lässt sich leicht mit dem Auto erkunden und Sie werden sicherlich die ein oder andere Ecke finden, an denen es keine Touristen gibt.

Route für Inselhopping mit einer Yacht oder Fähre

Ob mit einer gemieteten Yacht mit Skipper oder auch mit der klassischen Fähre – mit über 3.000 Inseln gehört das Inselhopping zu den Highlights Griechenlands, sodass auch Sie nicht darauf verzichten sollten.
Hierbei haben Sie allerdings die Qual der Wahl, wenn es um die Route geht. Wir empfehlen Ihnen, sich die Route schon vorher genau zu überlegen, um Zeit zu sparen und die richtige Wahl zu treffen. Die klassische Tour, die viele Urlauber nutzen, ist die Route nach Mykonos, Santorini und dann nach Kreta. Wenn Sie allerdings eine Yacht mieten in Griechenland, dann sind Sie natürlich weitaus flexibler und können einfacher Ihre individuelle Route festlegen. Wir legen Ihnen allerdings sehr ans Herz, gerade in der Hochsaison den Yachtcharter in Griechenland vorher online zu buchen. So können Sie in Ruhe die Preise vergleichen und Ihr ideales Modell finden.

griechische Insel Kreta, Küste mit Bergen
Nahezu unberührte Südküste von Kreta © Siegbert Mattheis

Aktivitäten auf griechischen Inseln

Sie sind sich noch nicht sicher, ob Sie wirklich auf die griechischen Inseln setzen sollen, wenn es um Ihren Urlaub geht? Dann möchten wir Ihnen hier eine kleine Auswahl der vielen Aktivitäten vorstellen.

Sonnenbaden und Schwimmen

Wenn Sie wahres Urlaubsfeeling suchen, dann sind Sie auf den griechischen Inseln genau richtig, das durchschnittlich 25 Grad warme Meer ist nie weit entfernt und die Sonne scheint im Sommer in der Regel volle 12 Stunden lang! Und auch abends sinkt das Thermometer selten unter 20 Grad. So können Sie hier den ganzen Tag sonnenbaden und schwimmen. Die Inseln bieten kristallklares Wasser, wunderschöne Sandstrände und ermöglichen Ihnen mal wieder richtig die Seele baumeln zu lassen.

Fische und bunte Korallen
Tauchen und die faszinierende Unterwasserwelt entdecken © Fotolia, damedias

Schnorcheln und Tauchen

Zu den beliebtesten Aktivitäten gehören auch das Schnorcheln und Tauchen. Für das Schnorcheln können Sie sich so gut wie überall Tauchermasken mit Schnorchel für wenige Euro kaufen. Wenn Sie gerne aber tiefer (ab)tauchen möchten, um die Unterwasserwelt Griechenlands zu entdecken, dann benötigen Sie mindestens den Padi Open Water. Dies ist ein dreitägiger Kurs, der auch gerne in Griechenland durchgeführt werden kann. Optional können Sie auf einen Discovery Dive setzen, dieser bringt Sie auf eine Tiefe von sogar 9 Meter.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel weitergeholfen hat und Sie nun mehr über die griechischen Inseln wissen und zugleich besser einschätzen können, welche Inseln Sie gerne besuchen möchten. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!

Das könnte Sie auch interessieren:

Weihnachten in Südfrankreich: das große Schlemmen und 13 Desserts

Die Weihnachtszeit beginnt in Südfrankreich am 4. Dezember und endet erst 40 Tage nach Heiligabend am 2. Februar. Und zwischendurch sind – wie könnte es […]

Wie feiern die Spanier Weihnachten?

In Spanien ist unser Weihnachtsbrauch mit Adventskranz unbekannt. Dennoch wird auch hier die Vorfreude auf das Fest auch schon ab Ende November geschürt. Von den […]

Vintage-Werbung auf Mauern im Süden, bald unwiederbringlich verloren

Bald werden sie für immer verschwunden sein. Werbeanzeigen, gemalt auf Hauswänden im Süden oder wie in Portugal auf Azulejos-Kacheln gebrannt. Einige der hier gezeigten Werbeaufschriften […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

Teilen Sie diesen Beitrag:

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?