Praktische Tipps für Zypern, Anreise, Verkehr, Währung, Grenzübergänge

Zypern, die drittgrößte Insel im Mittelmeer kann auf eine über 10.000 Jahre alte Kultur zurückblicken. Mit 330 Sonnentagen und südlich-mediterranem Klima ist sie ein Reiseziel für das ganze Jahr. Selbst die Wassertemperatur rundherum gilt als eine der wärmsten in der Region. Hier ein paar praktische Tipps für Zypern:

Anreise

Der größte Flughafen Larnaka im griechischen, südlichen Teil Zyperns wird von vielen Fluggesellschaften mehrmals die Woche angeflogen. Auch nach Paphos fliegen einige direkt. Der nördliche, türkisch besetzte Teil kann nicht direkt angeflogen werden, sondern nur über eine Zwischenlandung in der Türkei. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt etwa 3 bis 4 Std.

Die ideale Reisezeit ist das Frühjahr, wenn alles blüht oder der Herbst, wenn die Temperaturen wieder etwas erträglicher sind, denn im Sommer kann es schon auch mal mit 42 Grad sehr heiß und schwül werden.

Verkehr

Auf Zypern fährt man links, als eine Hinterlassenschaft der britischen Kolonialherrschaft von 1878 bis 1960. Geschwindigkeits- und Entfernungsangaben sind jedoch in km/h bzw. in km. Die Verkehrsschilder sind im griechischen Teil in Englisch und Griechisch beschriftet. Autobahnschilder sind Grün, für andere Straßen Blau. Die Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen ist 100 km/h (Achtung, es wird oft geblitzt), auf Landstraßen 80 km/h, in den Ortschaften gilt wie bei uns 50 km/h. Die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille.

Auf Zypern gilt Linksverkehr, die Schilder sind in Griechisch und Englisch © Siegbert Mattheis
Auf Zypern gilt Linksverkehr, die Schilder sind in Griechisch und Englisch © Siegbert Mattheis

Währung

Die Republik Zypern ist seit 2004 als ganze Insel Mitglied der EU, allerdings ist im türkischen Nordzypern das EU-Recht bis zu einer Einigung ausgesetzt. Seit Januar 2008 gilt im griechischen Teil der Euro als Währung, im türkischen Teil ist es die türkische Lira, allerdings wird der Euro als Zahlungsmittel vielerorts akzeptiert. Für einen günstigeren Wechselkurs sollte man allerdings besser in Wechselstuben tauschen oder Geld am Automaten ziehen.

Grenzübergänge

Insgesamt gibt es zurzeit sieben Grenzübergänge, von denen Sie fünf auch mit dem Auto passieren können:

  • Agios Dometios (Metehan) in Nikosia
  • Limnitis (Yeşilırmak) bei Kato Pyrgos
  • Zodhia (Bostancı) bei Astromeritis
  • Pergamos (Beyarmudu-Pile) bei Pyla
  • Strovilia (Akyar) bei Agios Nikolaos

In Nikosia (Lefkosia) können Sie die Grenze direkt in der City über die beiden Übergänge Ledra Palace und Lokmacı-Ledra Street ausschließlich zu Fuß passieren. Es reicht der normale Personalausweis oder Reisepass.

Siegbert Mattheis

Der skurrile Grenzübergang nach Nordzypern mitten in der geschäftigen Ledra Street © Siegbert Mattheis
Der skurrile Grenzübergang nach Nordzypern mitten in der geschäftigen Ledra Street © Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Tod am Aphroditefelsen, ein spannender Urlaubskrimi auf Zypern

Ein lesenswerter Krimi für Zypernfans oder solche, die es werden wollen. Leichthändig und amüsant geschrieben, entführt er in das heiße Klima Zyperns, an köstliche Tafeln […]

Die Karawanserei in Nikosia: ein Hauch von Orient

Ein Hauch von Orient und Tausendundeiner Nacht: Die Karawanserei Büyük Han (deutsch: Große Herberge oder Wirtshaus) in Nikosia (auf türkisch Lefkoşa) auf Zypern, gilt als […]

Halloumi Grillkäse, Herstellung und Rezept

Halloumi (oder auch Challumi) ist zu Unrecht hierzulande weit weniger bekannt als Mozzarella, obwohl er diesem stark ähnelt. Allerdings ist er würziger und fester und […]

5/5 (3)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?