Was ist ein Boudoir? Was ist der Boudoir-Stil?

5/5 (9)

Boudoir Stil: Der Name Boudoir hat einen etwas wenig schmeichelhaften Hintergrund. Denn er leitet sich vom französischen Wort bouder für „Schmollen“ oder „trotzig sein“, ab. Zu Zeiten des Barockkönigs Ludwigs XIV. wurde der Begriff Boudoir für ein Zimmer verwendet, in das sich die Dame des Hauses, wenn sie „schmollte“, zurückzog.

Boudoir, ein Rückzugsort für Frauen

Vermutlich ging es dabei jedoch nicht um launenhaftes Verhalten, sondern um die hormonellen Schwankungen während der Periode, die dazu führten, dass die Frauen sich unwohl fühlten und lieber unter sich blieben. Denn Männern war der Zutritt verwehrt.

Mit dem Erscheinen des Buches „Die Philosophie im Boudoir“ von Marquis de Sade 1795 wurde das Wort Boudoir erotisch aufgeladen und Männerphanstasien beflügelt. Infolgedessen hat sich in der Fotografie der Begriff Boudoir auch für weibliche erotische Aufnahmen in Dessous etabliert.

Die Aussprache von Boudoir ist in etwa „Budoar“.

das Bild zeigt ein Boudoir Zimmer in der Villa Ephrussi Rothschild
Typisches Boudoir Zimmer in der Villa Ephrussi Rothschild in Saint-Jean-Cap-Ferrat © Siegbert Mattheis

Auf dem Bild oben sehen Sie ein typisches Boudoir von Béatrice de Rothschild in ihrer Villa Ephrussi de Rothschild in Saint-Jean-Cap-Ferrat nahe Nizza. Die Rothschilds sicherten sich damals viele Einrichtungsgegenstände aus den Zeiten vor der französischen Revolution und orientierten sich in der Ausstattung ihrer Prachtbauten an den Stilen Ludwigs XIV. bis zu Ludwig XVI.

Heute steht der Begriff Boudoir oder Boudoir-Stil ganz allgemein für ein Ankleide- oder Schminkzimmer für Frauen. Die Modedesignerin Vivienne Westwood sagte einmal „Jede Frau braucht so etwas wie ein persönliches Boudoir, egal in welchem Raum. Hauptsache, sie ist dort ungestört.“ 1998 legte sie dafür sogar ein rosafarbenes, pudrig-blumig duftendes Parfum mit dem Namen Boudoir auf.

Das Parfum Boudoir* gibt es übrigens über amazon zu kaufen.

Louis quinze Möbel mit geblümten Stoff und Tapete
Typisches Boudoir-Mobiliar und Dekoration, hier im Schloss Borély in Marseille © Siegbert Mattheis

Was kennzeichnet den Boudoir-Stil?

Der Boudoir-Stil ist nichts für Minimalistinnen. Da er in den barocken Schlössern Frankreichs entstand, sind Prunk, Opulenz und verschwenderischer Luxus die entscheidenden Merkmale. Üppige Ornamentmuster an den Wänden, schwere Vorhänge vor den Fenstern, ausladende gepolsterte Fauteuils und an der Decke ein Kronleuchter mit funkelnden Kristallen. Samt, Seide, Satin, Damast und Brokat bilden die vorherrschenden Stoffe. Als Farben dominieren Weiß, Creme, Rosa, Altrosa und Pink. Goldene Applikationen sind im traditionellen Boudoir-Stil allgegenwärtig.

Welche Möbel werden im Boudoir verwendet?

Eine Poudreuse, ein Schminktisch mit aufklappbarem Spiegel und vielen Fächern für Schminkutensilien, darf im Boudoir nicht fehlen. Weiteres klassisches Mobiliar sind ein Kabinettschränkchen, eine weich gepolsterte Chaiselongue und bequeme Sessel. Dicke, weiche Kissen und ein Pouf gehören ebenfalls dazu. Denn eines muss das Boudoir unbedingt sein: gemütlich und komfortabel!

Tisch mit aufgeklapptem Spiegel, davor ein Louis seize Sessel
Eine Poudreuse, ein Schminktisch mit aufklappbarem Spiegel darf nicht fehlen © Siegbert Mattheis

Anzeige

Möbel und Inneneinrichtung von Loberon
Louis-quinze-Sessel mit schwarzem Samtbezug gold eingerahmt
Louis-quinze-Sessel mit schwarzem Samtbezug © Siegbert Mattheis
Louis-Quinze Stilmöbel mit kräftigem Violett, Weiß und Grau
Louis-Quinze Stilmöbel mit kräftigem Violett, Weiß und Grau © Siegbert Mattheis

Gibt es den Boudoir-Stil auch in modern?

Wer es etwas moderner mag, kombiniert Gold auch gerne mit schwarzem Samt, auch silber und grau sind angesagt. Generell ist beim Einrichten eines Boudoirs alles erlaubt, solange Sie sich wohlfühlen. Denn er ist der wohl weiblichste Wohnstil, in den Sie sich von niemandem reinreden lassen sollten.

Im Shop und hier haben wir ein paar Vorschläge für die Einrichtung eines Boudoirs, bzw. wenn der Platz für ein eigenes Zimmer nicht ausreichen sollte, für eine gemütliche, vielleicht durch ein Paravent abgetrennte Ecke im Boudoir-Stil, z.B. im Schlafzimmer oder auch in einem großen Badezimmer:

Claudia Mattheis

Schminktisch (Poudreuse)

Ein Schminktisch, der aussieht, als hätte er bis vor kurzem im Boudoir eines noblen Landsitzes gestanden.

Paravant

Ein wunderschöner Paravant als Raumteiler in Shabby Chic-Weiß.

Beistelltisch

Beistelltisch im Louis-Seize-Stil aus massivem Mangoholz für alle möglichen kleinen Utensilien. Aufwändig verziert und mit Rattan-Geflecht als Abstellfläche.

Quasten oder Posamenten

Diese Accessoires sind der Innbegriff von Luxus. Kordeln lassen sich rein dekorativ nutzen oder auch, um Vorhänge oder einen Betthimmel zu halten. Zur reinen Dekoration können Sie sie auch an einem Wandhaken oder Balken befestigen.

Wand- oder Deckenlampe

Lampe im Stil einer antiken Stuckrosette mit authentisch wirkender Patina im Shabby-Look.

Rundsofa de luxe

Üppig gepolstert und mit einem extraweichen Samtbezug ausgestattet erfüllt dieses Sofa auch höchste Komfortansprüche. Dieses Rundsofa adelt jede Einrichtung mit seiner glamourös-sinnlichen Optik. Allerdings brauchen Sie dafür auch etwas mehr Raum …

Pouf oder Schemel

Ein Pouf zum „bequem mal die Füße ablegen“ …

Nichts für Sie dabei?

Stöbern Sie doch einfach in unserem Shop mit ausgewählten Produkten der unterschiedlichsten Anbieter:

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachhaltiger Urlaub in der Provence mit der ganzen Familie

Die großartigen Naturräume der Provence sind ein herrliches Wander-und Radfahrparadies für die ganze Familie. Damit das noch lange so bleibt, sollte man auch im Urlaub […]

Pasta mit Salbeibutter, ein einfaches Rezept

„Salbeibutter zu Pasta geht immer!“ sagt Ignazio Arena, Produzent von frischer Pasta für die gehobene Gastronomie und neuerdings auch mit Onlineshop für Privatverbraucher, PastArena.

Oktopus braten, grillen, ohne dass er zäh oder gummiartig wird!

Wie kann man Tintenfisch zubereiten, ohne dass er zäh wird? Sondern wunderbar zart und köstlich? Welche Tipps und Methoden gibt es? Wir haben vieles ausprobiert […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?