Die besten Weine Italiens 2021

4.86/5 (7)

Allein in Italien soll es mehr als 500 autochthone, also einheimische Rebsorten geben. Manche sprechen sogar von 800! Wie soll man da die Weine finden, die einem schmecken?

Zumal es ja auch eine etliche Anzahl von Cuvées gibt, also Weine aus verschiedenen Rebsorten. Und Italien ist zwar eines der Länder mit den meisten und ältesten Rebsorten, aber es gibt darüber hinaus ja noch viele weitere Wein produzierende Länder und Regionen.

In Italien wird die Weinherstellung vielerorts noch immer von Familienunternehmen betrieben. Hinter jedem Wein steckt dabei viel Leidenschaft, Liebe, Herzblut, Freude und Begeisterung, um Ihnen ein größtmögliches Genusserlebnis zu ermöglichen. Denn Wein ist ein äußerst komplexes Zusammenspiel vieler Faktoren.

Wein aus Apulien
Weinstock in Apulien © Siegbert Mattheis

Anzeige

Welcher Wein schmeckt mir?

Vor dem Problem „welcher Wein schmeckt mir?“ – denn allein darauf kommt es schlussendlich an – stehen aber nicht nur Einsteiger in die Genusswelt der Weine, sondern auch gestandene Weinkenner. Vor allem die Weinhändler, die Ihren Geschmack ergründen und Ihnen die entsprechende Empfehlung geben wollen. Welcher Wein dann noch zu welchem Essen passt, das ist die hohe Kunst von Geschmacksexperten wie z. B. Bernhard Moser, dem Leiter des eat! berlin-Feinschmeckerfestivals. (Er bietet seit einiger Zeit auch Geschmacksboxen im Abo für Genussmenschen an, mit entsprechendem, sehr eloquent und feinsinnig beschriebenen Begleittext.)

Gehen Sie auf Weinverkostungen!

Um herauszufinden, welcher Wein Ihnen schmeckt, müssen Sie einfach viele Unterschiedliche probieren. Dafür bieten viele Händler Weinverkostungen an und auch die meisten Winzer auf Messen oder ihren Weingütern. Da Sie aber sicher nicht alle Weine der Welt in einem Leben verkosten können, gibt es Menschen, die es für Sie tun.

Wie zum Beispiel Daniele Cernilli, Doctor Wine, der den Ultimativen Weinführer Italiens herausbringt. Er ist berühmter internationaler Weinkritiker und hat vor etwa acht Jahren das gleichnamige Onlinemagazin DoctorWine ins Leben gerufen, wo er die Ergebnisse seiner über 30jährigen Erfahrung mit seinen Lesern teilt. Der Journalist und Mitbegründer des Gambero Rosso im Jahre 1986, ist Mitarbeiter vieler weiterer Zeitschriften und Fachblätter zählt zu den 50 einflussreichsten Personen in der Welt des Weins.

Buch auf Holztisch
Das knapp 800 Seiten starke Werk © Siegbert Mattheis
Mann mit Rotweinglas
Bei der Weinverkostung, Foto: Trudi Brülhart

Der Ultimative Weinführer Italiens 2021

Der Ultimative Weinführer Italiens erschien 2015 zum ersten Mal, der Jahrgang 2021 ist nun also die siebte, auf deutsch die dritte Ausgabe. Die wesentliche Philosophie dieses Weinführers ist es, essenziell zu sein, also nicht eine Auflistung Tausender Winzer zu bringen, sondern nur diejenigen vorzustellen, die laut Doctor Wine die besten sind und in den nächsten Monaten großartige Weine auf den Markt bringen werden.
Das bedeutet, dass es bereits sehr beachtlich ist, zu den gut tausend Ausgewählten in diesem Buch zählen zu dürfen. Es sind exakt 1.202 Winzer aufgenommen worden, 3.118 Weine wurden rezensiert. In deren Reihen finden sich 730 Weine, die für ihr besonders gutes Preis-Leistung-Verhältnis gelobt werden, sie kosten im Fachhandel unter 15, viele sogar weniger als 10 Euro.

Bewertung von 0 bis 3 Sternen

Die Bewertung fand auf 3 Ebenen statt. Zum einen wurden die Winzer bewertet, von der strategischen Rolle in ihrer Region über ihre qualitative Zuverlässigkeit bis zu ihrer internationalen Bedeutung werden hier 0 bis 3 Sterne vergeben.
Des Weiteren wurde die Qualität der einzelnen Weine auf einer Skala von 1-100 bewertet. Sobald 95 von 100 Punkten überschritten werden, erscheint das „DoctorWine Siegel“, sodass die hohe Qualität des verkosteten Jahrgangs besonders leicht erkennbar ist. Um außerdem die Hierarchie der Bewertungen noch stärker zu betonen, erscheint ab 98 Punkten ein zweites Siegel und für die wenigen Weine, die 99 und 100 Punkte erreichen, erscheint ein drittes Siegel. Nicht zuletzt wurde auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hervorgehoben, mit dem bewährten „like“- bzw. „Daumen hoch“-Symbol.

Der Ultimative Weinführer Italiens 2021 ist im Buchhandel und bei amazon * für 25 Euro erhältlich.

Siegbert Mattheis

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Möchten Sie diesen Artikel teilen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weihnachten in Südfrankreich: das große Schlemmen und 13 Desserts

Die Weihnachtszeit beginnt in Südfrankreich am 4. Dezember und endet erst 40 Tage nach Heiligabend am 2. Februar. Und zwischendurch sind – wie könnte es […]

Wie feiern die Spanier Weihnachten?

In Spanien ist unser Weihnachtsbrauch mit Adventskranz unbekannt. Dennoch wird auch hier die Vorfreude auf das Fest auch schon ab Ende November geschürt. Von den […]

Vintage-Werbung auf Mauern im Süden, bald unwiederbringlich verloren

Bald werden sie für immer verschwunden sein. Werbeanzeigen, gemalt auf Hauswänden im Süden oder wie in Portugal auf Azulejos-Kacheln gebrannt. Einige der hier gezeigten Werbeaufschriften […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

Teilen Sie diesen Beitrag:

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?