Le Castellet, Formel 1 Rennstrecke Circuit Paul Ricard

Im Juni 2018 kommt die Formel 1 wieder zurück nach Frankreich, nach Le Castellet in der Provence. In der Nähe des wunderschönen mittelalterlichen Bergdorfes liegt die Renn- und Teststrecke Circuit Paul Ricard, seit 2001 heißt sie Paul Ricard High Tech Test Track (HTTT).

Der Pastis-Ricard-Erfinder und Produzent Paul Ricard wurde 1909 in Marseille geboren. Der ehrgeizige Selfmademan, zog übrigens selbst durch die Bistrots und Cafés, um seinen Aperitif zu lancieren und das typische, selbstentworfene gelbe Wassergefäß zu verteilen, dessen Tülle die Eiswürfel zurückhält. Auch die Vorlagen für die Werbeflächen auf den unternehmenseigenen Lieferwagen zeichnete er selbst. Als erfolgreicher Unternehmer ließ er 1962 für seine Firma einen Flugplatz auf der Hochebene von Camp du Castellet bauen, wo er eine Fläche von 1.000 Hektar besaß. Paul Ricard wollte in Le Castellet eine Veranstaltung mit internationaler Bedeutung ins Leben rufen. So ließ er acht Jahre später eine Rennstrecke auf seinem Gelände errichten. Knapp 1 Jahr später wurde am 17. April 1970 die Rennstrecke Cicuit Paul Ricard feierlich eingeweiht. Mit der 5.810 km langen Rennbahn und der berühmten Mistral-Gerade setzt Paul Ricard einen Maßstab in den Bereichen Verlauf und Sicherheit von Rennstrecken.

1971 wurde der erste französische Grand Prix der Formel 1 auf der Strecke ausgetragen. Es folgten „le Bol d’Or“, der große Preis von Frankreich für Motorräder, die Superbike Weltmeisterschaft oder die berühmten 200 Miles von Paul Ricard.
Im Jahr 1990 wurde der letzte Große Preis von Frankreich der Formel 1 auf der Rennstrecke von Paul Ricard ausgetragen.

1997 starb Paul Ricard. 2 Jahre danach wurde die Rennstrecke von der Gesellschaft Excelis SA aufgekauft. Es wurden Arbeiten in gigantischem Ausmaß vorgenommen. Die Rennstrecke entwickelte sich zur weltweit ersten Test- und Kommunikationsstrecke. Die Rennstrecke wurde 2001 in Paul Ricard High Tech Test Track umbenannt.

Seit März 2009 besteht die Möglichkeit, die Rennstrecke zu besuchen. Dabei empfiehlt sich natürlich auch, das kleine Bergdorf Le Castellet mit einem beeindruckenden Panoramablick über das gewaltige Massif de la Sainte-Baume und zur Küste von La Ciotat und St-Cyr-sur-mer zu besuchen.

Le Castellet war 1938 übrigens auch der Drehort für Marcel Pagnols berühmten Film „La Femme du Boulanger“.

Le Castellet Rennstrecke Paul Ricard © OT Le Castellet
Le Castellet Rennstrecke Paul Ricard © OT Le Castellet
5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?