Das Geheimnis hinter Griechenlands blau-weißen Farben

4.7/5 (10)

Wenn wir an das malerische Griechenland denken, kommen uns sofort Bilder von weiß getünchten Häusern mit blauen Akzenten in den Sinn. Aber was steckt hinter dieser ikonischen Farbkombination? Wir nehmen euch mit auf eine spannende Reise hinter die Kulissen dieser architektonischen Farbgebung.

Weiße Treppen vor blauem Meer mit Inseln in der Ferne
Die Farben Blau und Weiß herrschen auf Santorini vor © Refresh

Mehr als nur Nationalfarben

Blau und Weiß sind nicht nur die Farben der griechischen Flagge, sondern auch die des strahlenden Mittelmeers und der hellen Sonne. Für die Griech:innen aber steht das Blau für den Himmel und das Meer und das Weiß für die Reinheit des griechischen Freiheitskampfes.
Aber ihr werdet vielleicht überrascht sein zu erfahren, dass die charakteristischen Farben der Häuser insbesondere auf den Kykladen nichts mit Symbolik zu tun haben, sondern ganz praktischen Gründen entspringen.

Großes weißes Haus mit blauem Geländer
Neu gebautes Haus im Süden von Kreta © Siegbert Mattheis
Blau-weiße Häuser dierkt am Meer
Blau-weiße Häuser auf Mykonos © Ella
Weiße Gasse mit blauen Akzenten
Gasse in Kimolos auf den Kykladen © Kouzouni

Partner-Promotion

Partner-Promotion

Anzeige

Weiß auf den Inseln

Zum Beispiel auf den Kykladen, auf den Inseln wie Santorini, Mykonos, Paros oder Naxos. Viele der Häuser dort wurden aus Stein gebaut, da Holz auf diesen felsigen Ägäis-Inseln Mangelware ist. Doch diese Steine haben eine dunkle Farbe und absorbieren in den heißen, sonnigen Sommern zu viel Hitze. Was machten die Bewohner also? Sie strichen ihre Häuser weiß! Dies reflektierte das Sonnenlicht und sorgte für angenehme Kühle in den Wohnräumen.

Blaue Kuppel einer weißen Kirche über dem blauen Meer
Hier auf Santorini sieht man gut, wie der dunkle Stein weiß getüncht wurde © Ana Tramont
2 junge Frauen in weißer Gasse
Schlendern durch weiß-blaue Gassen auf den Kykladen © Photo Inke
Blau-weiße Kirche
Agia Thekla hoch über dem Meer auf Serifos © Skoulas

Wenn Krankheit das Design beeinflusst

1938 gab es eine Cholera-Epidemie während der Diktatur von Ioannis Metaxas. Um die Krankheit einzudämmen, wurden die Bürger angewiesen, ihre Häuser weiß zu streichen. Die verwendete Tünche enthielt Kalk, ein starkes Desinfektionsmittel. Somit bekämpften die Bewohner nicht nur die Krankheit, sondern die Häuser erhielten so auch ihr charakteristisches Weiß.

Das Rätsel des Blaus

Warum aber dominiert Blau vor allem so stark auf den Kykladen? Die Antwort liegt in der Kostenersparnis. Fischer nutzten Restfarbe von ihren Booten für Fensterläden und Türen. Und oft war Blau die günstigste verfügbare Farbe. Übrigens wurde das typische Blau aus einer Mischung von Kalk und “Loulaki”, einem blauen Talkumpuder hergestellt, das in fast jedem Haushalt zu finden war.

Weiße Gasse mit blauen Geländern
Gasse auf Mykonos © Skoulas

Politische Farben Blau-Weiß

1974, während der Militärdiktatur, wurde das Farbschema Weiß-Blau zur Pflicht. Es sollte den griechischen Nationalismus und Patriotismus widerspiegeln.

Anzeige

Le Creuset Kochuntensilien auf gartentotal

Anzeige

Altes weißes Haus mit blauer Veranda
In Tsoutsouros auf Kreta © Siegbert Mattheis

Stammt das Weiß-Blau aus Bayern?

Doch es kursiert auch noch eine andere Geschichte hinter der typisch griechischen Blau-Weiß-Kombination. Vor allem in Bayern. Denn dort wird behauptet, dass Otto von Bayern, der erste König von Griechenland 1832, die historischen bayrischen weiß-blauen Farben importierte. Sie sollten für die Farbgebung der neuen unabhängigen Monarchie Griechenlands verantwortlich sein.

Allerdings wurde schon 10 Jahre zuvor, am 1. Januar 1822, als in Epidauros die Unabhängigkeit Griechenlands verkündet wurde, die heutige griechische Flagge gehisst. Mit dem christlichen weißen Kreuz auf blauem Grund und den neun blauen und weißen Streifen. Die Streifen entsprechen im Übrigens den neun Silben in den griechischen Schlachtrufen “Eleutheria i Thanatos” (“Freiheit oder Tod”), bzw. “Eu togio nika” (“Siege in diesem Zeichen”). Davor waren die Flaggen der griechischen Kämpfer für die Unabhängigkeit Rot und Schwarz. (Quelle flaggenlexikon.de)

Sorry, liebe Bayer:innen! Nichtsdestotrotz könnt ihr bei euren nächsten Besuchen in Griechenland oder einer griechischen Taverne auf die gemeinsamen Wurzeln der bayrisch-griechischen Freundschaft anstoßen! darauf Yammas oder bayrisch Zammas!

Weiße Tische an blauen Geländer am Meer
Blau und Weiß ... © Siegbert Mattheis
Frau mit blauer Bluse und hellblauer Hose
Passend blau-weißes Outfit 😉 © Siegbert Mattheis

Viele andere mediterrane Farben in Griechenland

Bei eurem Besuch in Griechenland werdet Ihr sicherlich auch auf Häuser mit erdfarbenen Steinen oder anderen mediterranen Farbtönen stoßen. Doch das Weiß und Blau der griechischen Inselhäuser bleibt unverkennbar und steht für Menschen aus aller Welt symbolisch für Griechenland.

Egal, wohin ihr nach Griechenland fahrt, wir wünschen euch einen wunderschönen Urlaub in weißen Häusern am blauen Meer 😉 !

Claudia und Siegbert Mattheis

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er euch gefallen?