Winter und Sport an der Côte d’Azur: Tipps und Termine

5/5 (4)

Morgens Wintersport, nachmittags einen Sundowner am Meer  – das gibt’s nur an der Côte d’Azur! Und der Frühling hält hier mit einer Blumenpracht ohnegleichen viel früher Einzug als bei uns. Unsere Tipps für Wintersport und andere Erlebnisse im Winter an der Côte d’Azur:

Wintersportorte nicht weit von Nizza entfernt

Das milde Klima an der Küste mit den verschneiten Dreitausendern als Kulisse im Hintergrund bietet euch eine einzigartige Erlebniskombination von Wintersport und Wandern an der Küste. Die großen Skidestinationen sind nur rund anderthalb Stunden von Cannes, Nizza oder Menton entfernt. Und kleinere Dörfer bieten märchenhafte Landschaften, grandiose Aussichten und Schneeschuhtouren oder Eisklettern. Und wenn ihr unter Winterblues leidet, helfen hier die farbenfrohen Frühjahrsfeste. Ob Karneval in Nizza, Zitronenfest in Menton oder Mimosenkorsos in Mandelieu-La Napoule – geballte Flowerpower hebt die Stimmung den ganzen Februar über.

2 Pärchen mit Skiern blicken über schneebedeckte Gipfel
Blick von der Skipiste ans Mittelmeer - das gibt’s an der Côte d’Azur © Aurélien Buttin / CRT Côte d’Azur

Wintersport mit Meerblick – nur an der Côte d’Azur!

Die Côte d’Azur bestätigt die Ausnahme der Regel. Nirgendwo sonst in Frankreich könnt ihr Wintersport mit Meerblick genießen! Shuttle-Busse führen Skifahrer von den großen Städten wie Nizza und Cannes in rund anderthalb Stunden zu den Skipisten. Die großen Wintersportorte im Hinterland sind Valberg, Isola 2000 und Auron und sind mit 90-135 Pistenkilometern keinesfalls zu unterschätzen. Kleinere Orte wie La Colmiane-Valdeblore, Roubion oder Gréolière-Les-Neiges ziehen vor allem Familien an. Und tatsächlich weitet sich der Blick von einigen Wintersportorten bis zum Mittelmeer!

2 Langläufer, dahinter schneebedeckte Berge
Langlaufen unter der Sonne der Côte d’Azur © Georges Veran / CRT Côte d’Azur
Hundeschlitten im Schnee
Hundeschlittenfahrt in Castérino © CRT Côte d'Azur France/ Georges VERAN

Dabei dauert die Saison auf insgesamt 700 Pistenkilometern trotz Nähe zum Meer von Ende November bis Mitte April. Wem Skifahren nicht liegt, dem bieten sich andere Möglichkeiten wie Schneeschuhlaufen, Iglu bauen oder Eisklettern. Abgedreht sind Kombiaufenthalte, die Küste und Skifahren miteinander verbinden. Morgens könnt ihr die Bergsonne auf der Piste auskosten und später am Tag eine Küstenwanderung unternehmen und den Après-Ski ins Strandlokal verlegen. So habt ihr den Kontrast von Schnee und Meer optimal verbunden!

Mehr Infos bei cotedazurfrance

Tipps GetYourGuide*

Geheime Wintersportorte mit grandiosen Erlebnissen

Mit den Füßen im Schnee stehen und dabei Korsika sehen, am „Balkon der Côte d’Azur“ vorbeiwedeln oder im höchstgelegenen Dorf der Seealpen den Winterurlaub verbringen – in den kleinen Skidestinationen der Côte d’Azur ist das möglich. Allein schon wegen der großartigen Aussicht lohnt eine Fahrt nach Roubion-Les Buisses. Bei klarem Wetter erklimmt ihr mit Schneeschuhen den „Mont Pommier“ und seht vom Gipfel aus die Insel Korsika. Verlockend ist das Winter-Wonderland zum Wandern wie Skifahren. L’Audibergue-La Moulière trägt nicht umsonst den Spitznamen „Balkon der Côte d’Azur“: Das Wintersportgebiet an der 1.650 Meter hohen Nordflanke bietet einen weiten Blick über die Bucht von Cannes. Der Winterhotspot ist nur 35 Kilometer von Grasse entfernt und ein Muss für Gleitschirmflieger, denen sich im Winter ein beeindruckendes Panorama aus der Luft bietet. Einen wahren Superlativ stellt das Dorf Saint-Dalmas-Le Selvage dar: Als höchst gelegenes Dorf der Seealpen (1.280-2.916 Meter) gilt es als perfekter Ausgangspunkt für Ski- und Wandertouren in die Wildnis: Ein riesiger Wald und die Märchenlandschaft sind die Grundlage, um eine Schneeschuhtour im Nationalpark Mercantour unvergesslich zu machen. Ein Blick abseits der bekannten Wintersportorte lohnt sich!

Verschneites Dorf im Gebirge
Saint-Dalmas-le-Selvage im Kanton Tourrette-Levens © CRT Côte d'Azur France/ Georges VERAN
Familie im Schnee vor Gebirge
Mit Schneeschuhen in geheimen Skiorten der Côte d’Azur unterwegs © Olivier Puydebois / CRT Côte d’Azur France

Wandern zu den schönsten Kaps der Côte d’Azur

Das ins Meer auslaufende Alpenmassiv an der Côte d’Azur ist ein Juwel für Küstenwanderer. Dieses Schmuckkästchen der Natur entdecken Outdoor-Fans am besten in der Zwischensaison. Im Winter liefert es einen Vorgeschmack auf den nahenden Frühling. Am Cap Martin zwischen Roquebrune und Monaco, wandelt ihr auf den Spuren von Le Corbusier, der auf dem Weg sein architektonisches Konzept des „Cabanon“ hinterlassen hat. Am Cap d’Ail verbindet ein Wanderweg den Strand Mala mit dem Strand Marquet. Auf diesem einstündigen Küstenspaziergang könnt ihr euch vor allem von der Reichhaltigkeit der Flora und der Architektur der Villen der „Belle Epoque” verzaubern lassen. Am Cap d’Antibes führt eine rund drei Kilometer lange Wanderung dem Meer entlang. Auf diesem mit Aleppokiefern gesäumten Pfad zwischen Antibes und Juan-les-Pins stößt ihr beim Wandern auf die Kapelle Notre-Dame de la Garoupe.

Wanderpfad an Küste am Meer
Die Wanderpfade direkt an der Mittelmeerküste empfehlen sich besonders in der Zwischensaison © Camille Moirenc / Côte d’Azur
In den Gassen von Villefranche tanzten schon die Rolling Stones © Siegbert Mattheis

Das Millionärskap Cap Ferrat, so genannt wegen der ausladenden Villen, liegt zwischen Beaulieu-sur-Mer und Villefranche-sur-Mer. Auf dem Pfad zwischen Villefranche-sur-Mer und Saint-Jean-Cap-Ferrat findet ihr grandiose Instagram-Motive zum Sharen.

Mehr Infos zu den Küstenwanderungen bei cotedazurfrance

Villefranche-sur-Mer © Siegbert Mattheis
Blick auf Villefranche-sur-Mer von der mittleren Corniche aus © Siegbert Mattheis

Feste und geballte Farbenpracht an der Côte d’Azur

Während bei uns der Winter gerade im Januar und Februar am kältesten ist, erwacht an der Côte d’Azur allmählich der Frühling. Das wird hier ausgiebig gefeiert und um in Frühlingsstimmung zu kommen, braucht es Blumen oder Zitrusfrüchte dazu.

2 tanzende Frauen mit gelb-orangenem Kopfschmuck
Ausgelassen in den Frühling tanzen bei der Fête du Citron © CRT Côte d'Azur France/ Georges VERAN
Riesiger Kopf aus Orangen und Zitronen
Alles duftet nach Zitrusfrüchten ... © CRT Côte d'Azur France/ Georges VERAN
Die Mimosenblüte beginnt bereits im Januar © Siegbert Mattheis

• Mimosenfest Mandelieu-La Napoule

Vom 14.-23. Februar 2023 findet das Mimosenfest in Mandelieu-La Napoule statt, dass mit seinen Mimosenkorsos eine gehörige Portion Gelb verpasst.

• Karneval in Nizza

Blumig und farbenfroh geht es ebenso am Karneval in Nizza vom 10.-26. Februar 2023 zu. Im nächsten Jahr feiert Nizza das 150. Jubiläum der modernen Karnevalsumzüge, obschon der Karneval selbst schon im Jahr 1294 Erwähnung fand.

• Zitronenfest in Menton

Orange und Gelb mit einem herrlichen Duft nach Zitronen erweckt das „Fête du Citron“ in Menton die Frühlingsgeister vom 11.-26. Februar 2023.

• Blumenschlacht in Villefranche-sur-Mer

In Villefranche-sur-Mer fühlt man sich hingegen im Bann von Captain Sparrow. Wenn am 13. Februar 2023 die jährliche Blumenschlacht zu Schiff, Combat naval fleuri“ stattfindet, scheint es, dass verzauberte Piraten die Tradition erfunden haben.

• Veilchenfest in Tourrettes sur Loup

Liebhaber von Veilchen sollten am 4. und 5. März 2023 nach Tourrettes sur Loup. Am Veilchenfest erfährt man, was man mit Veilchen so alles basteln kann, außer Anschauen. Bei winterlichem Kater, reist man im Frühjahr zur Farbtherapie an die Côte d’Azur!

Weitere Infos hier bei Cotedazurfrance

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Möchten Sie diesen Artikel teilen?

Unterkünfte finden *



Booking.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Veja Sneaker: cool, nachhaltig und fair produziert

Veja-Sneaker mit dem markanten V-Logo sehen nicht nur cool aus, sondern sind nachhaltig aus Bio-Material produziert. Einige der Fair-Trade-Schuhe aus Frankreich sind darüber hinaus komplett vegan. […]

Picasso Feiern und Ausstellungen 2023, Célébration Picasso 1973-2023

Das kulturelle Jahr 2023 steht ganz im Zeichen des einflussreichsten Künstlers der Moderne, Pablo Picasso. In Europa und den USA finden dazu zahlreiche hochinteressante Ausstellungen […]

Weihnachten in Südfrankreich: das große Schlemmen und 13 Desserts

Anders als bei uns beginnt die Weihnachtszeit in Südfrankreich nicht am 1. Advent, sondern am 4. Dezember und endet erst 40 Tage nach Heiligabend am […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?