Rundreise auf Madeira: Genusstouren im Naturparadies

5/5 (5)

Madeira, die Blumeninsel im Atlantik ist das richtige Reiseziel für alle, die Sonne, gute Laune und jede Menge schöner Natur tanken wollen.
Die eigenwillige Vulkaninsel gehört zu Portugal und bietet alles, was Entdecker- und Genießerherzen höher schlagen lässt: exotische Pflanzenpracht, grüne Dschungelwälder, bizarre Felsenküsten, schroffe Berglandschaften, pralle Lebensfreude, großartige Weine, kulinarische Überraschungen und mit Funchal eine der schönsten Städte der Welt.

Blumenbeete im Vordergrund, dahinter die Stadt am Meer
Botanischer Garten in Funchal © Adobe Stock, Boivinnicolas

Madeira: Grünes Paradies im Atlantik

Schon seit der Antike zählt Madeira zu den „Inseln der Glückseligen“. Ein Grund ist das ganzjährig milde Klima mit viel Sonne und angenehmen Badetemperaturen im Atlantik selbst in den Herbstmonaten. Für permanente Glücksgefühle sorgt aber auch die großartige Natur, denn Dank des guten Wetters und der ausgeklügelten Bewässerung ist Madeira extrem grün. Dschungelartige Lorbeerwälder bedecken 20% der Insel – was so außergewöhnlich ist, dass sie seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

Dass Madeira heute einem riesigen Blumentopf gleicht, liegt aber vor allem an dem gärtnerischen Ehrgeiz der Engländer, die im 18. und 19. Jahrhundert prächtige Parks anlegten und dafür Pflanzen aus der ganzen Welt importieren. Sogar Orchideen werden hier gezüchtet. Und so wirkt die Insel teilweise fast wie ein liebevoll angelegter Botanischer Garten.

Weiter Blick auf Felsenküste am Meer
Adlerfelsen an der Nordküste bei Faial auf Madeira © Adobe Stock
Garten mit Teich, Palmeninsel und Gebäuden
Tropischer Garten im Monte Palace in Funchal © Adobe Stock

Madeira Rundreisen: Natur pur kombiniert mit portugiesischer Lebensart

Um möglichst viel von der Insel zu entdecken, empfehlen sich Rundreisen auf Madeira.

Für Individualisten bietet z.B. Picotours Touren an, bei denen Sie die Insel ganz in Ihrem eigenen Tempo mit dem Mietwagen, Moutainbike oder zu Fuß erkunden können. 

Die unterschiedlichen Rundreisen über die Insel führen zu den grünen Highlights, aber auch zu den schönsten Orten wie z.B. die wilde Nordküste mit ihren natürlichen Felsenpools oder die unberührte Bergwelt in der Inselmitte. Wer will, kann auch Madeiras kleine Schwesterinsel persönlich kennenlernen: Porto Santo, die mit kilometerlangen Traumstränden und einer fast wüstenhaften Landschaft das absolute Gegenteil zu Madeiras üppigem Grün ist. 

Und natürlich gehört auch die Inselhauptstadt Funchal zu den absolut sehenswerten Zielen. Erleben Sie den unwiderstehlichen Charme dieser wunderschönen Stadt mit ihren weißen Häusern, zahlreichen Parks, breiten Boulevards und Uferpromenaden hautnah. Und wenn Sie dann abends in der Altstadt sitzen, mit Blick auf den Atlantik, den melancholischen Klängen des Fado im Ohr und einem Glas Madeirawein in der Hand werden Sie verstehen, warum Funchal seit Jahrhunderten ein Sehnsuchtsort für Romantiker ist.

Sandstrand vor Meer, dahinter Felsen
Ilheu da Cal auf Porto Santo © Adobe Stock

Weinroute über Madeira: Auf den Spuren der Göttertropfen

Für Genießer und Weinliebhaber hat Picotours eine spezielle Weinroute über Madeira entwickelt, die 200 km lang zumeist entlang der wunderschönen Küstenstraßen führt. Dabei entdecken Sie nicht nur die spektakuläre Landschaft, sondern lernen unter fachmännischer Anleitung auch den weltberühmten Madeirawein kennen, der teilweise unter extremen Bedingungen angebaut wird. Wie z.B. den Bergwein, der auf 650 Metern Höhe in Terrassen aus vulkanischen Steinmauern wächst. Oder den Wein von den Latada-Weinbergen, wo die Reben teilweise nur wenige Meter vom Atlantik entfernt angebaut werden. Aber auch ein experimentelles Weinanbaugebiet, ein landwirtschaftlicher Park sowie das Reben- und Weinmuseum werden auf der Wein-Rundreise besucht.

Claudia Mattheis

Mit Weinreben überdachter Weg
Weinanbau auf Madeira © Adobe Stock

Das könnte Sie auch interessieren:

Azulejos, die stylishen Kacheln aus Portugal

Azulejos sind der neue Trend im Küchendesign. Woher diese Fliesen stammen, wie sie hergestellt werden, wie man sie verwendet und wo man sie kaufen kann.

Cascais, das St. Tropez Portugals und was 007 damit zu tun hat …

Cascais, nur etwa eine halbe Stunde westlich von Lissabon gelegen, könnte man beinahe als das St. Tropez Portugals bezeichnen. Oder auch etwas profaner als den […]

Wintergarten, Gewächshaus, Pavillon oder Orangerie?

Ein Wintergarten bietet eine wunderbare Möglichkeit, den Sommer zu verlängern. Geschützt im Warmen zu sitzen, dennoch mitten in der Natur zu sein, während es draußen […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?