Autobahngebühren (Maut) Frankreich, Kosten, Tipps und Anleitung

Maut in Frankreich: Die meisten Autobahnabschnitte in Frankreich kosten Mautgebühren, etwa 0,7 Cent pro Kilometer. Von Saarbrücken bis in die Provence kommen da ca. 60 bis 70 Euro zusammen. Hier haben wir Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie stressfrei die richtige Spur nehmen und souverän die leider unübersichtlichen Bezahlmethoden meistern.

Auf den Schildern zur Autobahn sind diese Strecken mit Autobahngebühr mit dem Hinweis péage gekennzeichnet. Leider ist es sehr unübersichtlich und auch unterschiedlich geregelt, wo, wann und wieviel man zahlen muss. Auch, ob man erst ein Ticket ziehen und an der nächsten Station zahlen muss, oder ob eine Strecke einen bestimmten pauschalen Betrag kostet. Oft gerät man dann in eine leichte Stresssituation, wenn man auf das sich manches Mal in 20 Spuren weit öffnende Areal vor der Mautstelle zufährt und sich schnell entscheiden muss, welche Durchfahrt man nehmen soll, während der Verkehr hinter einem drängelt.

Tipps zur Maut Frankreich und zum stressfreien Autofahren

Hier möchten wir Ihnen eine kleine Hilfe an die Hand geben, um Ihnen den Stress zu nehmen.
Denn auch wir als einigermaßen routinierte Autofahrer auf Frankreichs Straßen sind schon mal in die falsche Spur eingebogen, unsere Kreditkarten oder auch ein zu großer Bargeldschein wurden nicht akzeptiert und so mussten wir manchmal rückwärts unter protestierenden Franzosen wieder aus der Spur fahren. Oder wir drückten den roten Notruf und erhielten Hilfe über Lautsprecher, sogar auf Englisch.

Maut Frankreich Einreihen © Siegbert Mattheis
Jetzt sollten Sie sich entscheiden, welche Spur Sie nehmen, in der Mitte und rechts können Sie mit Bargeld und Kreditkarte bezahlen © Siegbert Mattheis
Maut Frankreich Spuren
Für welche Spur soll man sich entscheiden? © Siegbert Mattheis

Tipp 1 zur Maut Frankreich:

Wenn Sie bereits eine Mautbox haben, können Sie zeitsparend langsam mit max. 30er Geschwindigkeit durch alle mit einem orangenen „t“ für „télépéage“ gekennzeichneten Spuren fahren. Diese sind reserviert für die Besitzer einer Liber-t-Mautbox  (bis einschließlich 3,5 t und max. 3 m Höhe) oder der Mautbox TIS-P(für Fahrzeuge über 3,5t oder über 3m Höhe). Hier werden die Gebühren über einen Transponder im Auto automatisch während des Durchfahrens abgebucht.

Die Liber-t-Mautbox oder die Mautbox TIS-PL (auch einsetzbar in Spanien) erhalten Sie beim deutschen Anbieter Tolltickets,  der französische Anbieter bipandgo bietet nur den Liber-t-Transponder an. Nähere Einzelheiten zu bipandgo finden Sie in unserem Artikel über Mautplaketten von Bip & Go – niemals mehr an der Mautstelle warten! Bis Ende Juli gibt es diesen sogar fünf Euro günstiger.

Für alle anderen ohne Mautbox gilt: niemals in die Spur fahren, über der einzig nur das orangene „t“ angezeigt wird!

Bei den grünen Pfeilen sind Sie immer richtig © Siegbert Mattheis
Bei den grünen Pfeilen sind Sie immer richtig © Siegbert Mattheis

Tipp 2 zur Maut Frankreich:

Viele Spuren zeigen einen grünen Pfeil und oft auch das orangene t“ an. Der grüne Pfeil wies früher darauf hin, dass die Mautstelle persönlich besetzt war, was inzwischen immer seltener der Fall ist. Jetzt steht der grüne Pfeil dafür, dass hier alle Klassen vorfahren können. Nehmen Sie die Spur mit dem grünen Pfeil, wenn Sie keinen Teleresponder haben.

Der Normalfall ist, dass Sie beim ersten Mal ein Ticket ziehen müssen. Meistens wird es kurz vorher angezeigt, allerdings muss man die Hinweisschilder suchen.
Das Ticket wird automatisch produziert, wenn Sie einfahren. Ziehen Sie einfach das Ticket heraus und die Schranke öffnet sich.

Maut Frankreich Ticket Ankündigung
Ganz rechts zeigt das Schild an, dass Sie hier ein Ticket ziehen müssen © Siegbert Mattheis
Maut Frankreich Ticket ziehen © Siegbert Mattheis
Hier ist der Hinweis, dass Sie ein Ticket ziehen müssen, immerhin direkt an der Säule © Siegbert Mattheis
Maut Frankreich Ticket © Siegbert Mattheis
Hier müssen Sie nur einfach das Ticket ziehen © Siegbert Mattheis

An der nächsten Station angekommen, schieben Sie dieses Ticket in den vorgesehenen Schlitz, oben wird Ihnen dann Ihre Klasse (für normale Autos eine 1) und rechts daneben der zu zahlende Betrag angezeigt. Bezahlen können Sie in der Regel bar oder mit Kreditkarte (in Einzelfällen inzwischen auch mit EC-Karte). Zur Bezahlung per Kreditkarte werden derzeit frankreichweit Eurocard/Mastercard, Visa und die meisten Tankkarten (Total, DKV, UTA …) akzeptiert.
Falls der Automat aus technischen Gründen oder wegen eines Defekts keine Barzahlung akzeptiert, muss mit Kreditkarte bezahlt werden.

Autobahngebuehr Frankreich Klasse und Betrag © Siegbert Mattheis
Links oben wird Ihre Klasse angezeigt, hier ein normaler PKW, Klasse 1, rechts daneben wird der Betrag angezeigt, das darunter stehende "Merci, bonne route" verwirrt nur © Siegbert Mattheis
Autobahngebühr Frankreich Schalter © Siegbert Mattheis
So sehen die meisten Schalter aus, links schieben Sie das Ticket ein, rechts daneben können Sie mit Karte bezahlen, darunter mit Scheinen, weiter rechts mit Kleingeld, darunter kommt das Wechselgeld © Siegbert Mattheis

Manchmal jedoch fahren Sie auf eine Mautstelle zu und Sie erfahren erst dann am Automaten, ob Sie einen Pauschalbetrag zahlen oder ein Ticket ziehen müssen.
In manchen Fällen wird dieser Pauschalbetrag vorher angezeigt, oft aber auch nicht, sodass Sie dann im Portemonnaie kramen müssen, um den dann am Automaten angezeigten Betrag in Münzen oder Scheinen zusammenzubekommen. Manchmal müssen Sie nur Bargeld in einen Trichter oder Korb werfen, einen Schlitz für Scheine oder für eine Kreditkarte sucht man vergebens.

Wenn Sie an einen seltenen Schalter mit Personal geraten, geben Sie dem Kontrolleur das Ticket, dann wird Ihnen der Betrag digital angezeigt, und Sie zahlen entweder in bar oder mit Karte.

Tipp 3 zur Maut Frankreich:

Halten Sie immer genügend Kleingeld bereit!

Siegbert Mattheis

Maut Frankreich Pauschalbetrag
Manchmal wird Ihnen der Betrag bei der Ausfahrt gut angezeigt © Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Parken in Frankreich, was die Linien bedeuten und wie man den Parkautomaten bedient

Parken in Frankreich scheint so unkompliziert wie hierzulande. Aber in Frankreich gehen die Park-Uhren neuerdings doch etwas anders. Für das Parken in Frankreich gelten folgende […]

Tipps Marseille Sehenswürdigkeiten

Marseille als älteste und zweitgrößte Stadt Frankreichs ist eine faszinierende mediterrane Hafenstadt, internationale Metropole und dörfliche Idylle zugleich. Unsere Reise- Tipps zu den Top Ten […]

Tipps Cassis, praktische Infos, Parkmöglichkeiten

Wo liegt Cassis und wie wird Cassis ausgesprochen? Was hat Cassis mit Créme de Cassis oder Kir Royal zu tun? Kurzvorstellung, Infos, Parkplätze uvm.

4.88/5 (16)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?