Wohntrend: Industrial-Look für Möbel und Lampen 

Aus der Werkstatt direkt in die Wohnungen – der  Industrial-Chic ist angesagt. Und er passt mit seinem etwas groben Charme gleichermaßen zum Wohnen im Landhaus-Look oder Shabby Chic wie auch zum stylischen Loft-Feeling. Stühle, Tische, Betten, Schränke, Regale und Lampen sind zumeist aus Metall. Teilweise auf alt getrimmt mit künstlichen Rostspuren oder brüchiger Emaille-Beschichtung. Und auch Lötstellen dürfen dabei ruhig sichtbar sein. Aber auch „alte“ Industrie-Lampen in Hochglanz-Metall-Optik werden angeboten, so passen diese dann auch zu edlen Einrichtungen.

Auffallend ist die teilweise enorme Größe der Lampen und ihre massive Verarbeitung mit Nieten und Kettenelementen.  Dies sorgt für ein wirklich außergewöhnliches Wohnambiente.

Schöne Lampen im Industrie-Look gibt es hier: 

Sideboard aus Metall im Industrial Style von Nordal, gesehen auf der ambiente @ Foto: Siegbert Mattheis

Sideboard aus Metall im Industrial Style von Nordal, gesehen auf der ambiente @ Foto: Siegbert Mattheis

 

Shabby industrial style in verschiedenen Grüntönen © Foto: Siegbert Mattheis

Shabby industrial style in verschiedenen Grüntönen © Foto: Siegbert Mattheis

 

Lampen im Industrie-Stil, z.B. aus Rohnickel @ Foto: Siegbert MattheisLampen im Industrie-Stil, z.B. aus Rohnickel, rechts @ Foto: Siegbert Mattheis

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte Sie auch interessieren:

Souleiado, die Luxusmarke aus der Provence mit einer langen Geschichte

Souleiado ist hierzulande noch relativ unbekannt, aber in der Provence ist der Name eine Herzensangelegenheit. Man spürt, wie der Stolz der Provenzalen in der Stimme […]

Mediterrane Toilettenkultur: Was ist ein Bidet? Wie benutzt man es?

Ein Bidet finden Sie in nahezu jedem Hotelbadezimmer oder im Bad einer guten Ferienwohnung im Mittelmeerraum und langsam wird es zum Trend in Deutschland. Aber […]

Was ist der Boudoir-Stil?

Boudoir Stil: Der Name Boudoir hat einen etwas wenig schmeichelhaften Hintergrund. Er leitet sich vom französischen Wort für „Schmollen“ oder „Maulen“, bouder, ab. Zu Zeiten […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?