Burgund: Städte besichtigen und den bronzenen Pfeilen folgen …

4.86/5 (7)

Im Burgund ist es jetzt möglich, Stadtbesichtigungen in Eigenregie zu unternehmen, ohne dabei das Wichtigste zu verpassen. Die größeren Städte wie Dijon, Auxerre, Nevers, Mâcon, Sens, Avallon und weitere verfügen über ein spezielles System von bronzenen Bodenmarkierungen, denen ihr einfach nur zu folgen braucht. Informationen in deutscher Sprache dazu gibt es als Begleitheft, als Audioguide, oder in Form einer App.

Städte und Kulturerbe im Burgund

Das Burgund in Zentral-Frankreich reicht von Sens im Norden bis Mâcon im Süden und von Vesoul im Osten bis Nevers im Westen. Dijon ist die wichtigste Stadt mit 157.000 Einwohnern. Zu den größeren Städten gehören auch Chalon-sur-Saône und Auxerre. Das Gebiet besitzt viele bekannte Sakralbauten und Schlösser und Burgen. Die Basilika und der Hügel von Vézelay, die Prioratskirche Notre Dame de la Charité sur Loire und die Zisterzienserabtei von Fontenay gehören zum UNESCO-Welterbe. Burgund hat mit dem Morvan einen Ausläufer des Zentralmassivs, der als regionaler Naturpark ausgewiesen ist. Auf zahlreichen Kanälen sind Hausboottouren beliebt.

2 Pärchen beim Picknick, im Hintergrund alte Stadt
Picknick vor mittelalterlicher Kulisse © Alain Doire / BFC Tourisme
Fachwerkhaus in Gasse
Auxerre © Kim Rasmussen / OT Auxerre / BFC Tourisme
Kanufahrer vor Brücke und Kathedrale
Kanufahren auf der Yonne © Kim Rasmussen / OT Auxerre / BFC Tourisme

Anzeige

Kulinarisches im Burgund

Aber besonders bekannt ist das Burgund für sein Kulturerbe, seine Gastronomie und Weine. Die Weinbaugebiete des Burgunds stehen seit 2015 unter dem Schutz des Weltkulturerbes der UNESCO. Spezialitäten wie Boeuf Bourguignon, Époisses-Käse und Senf sind weltberühmt. Auch findet ihr im Burgund große Namen der französischen Küche.

Pärchen an Tisch im Weinberg
Das Burgund ist berühmt für seine Weine © Alain Doire / BFC Tourisme
Käse mit Honigschälchen
Köstlich-würziger Époisses-Käse aus dem Burgund © Daniel Vincek, Adobe
Brto, Käse, Wein mit Blick auf die Landschaft
Genießen auf dem Gipfel des Mont d'Or © Maud Humbert / BFC Tourisme

Dijon: Bronzene Pfeile mit dem Bildnis der Eule

Um von den Highlights der Stadt Dijon nichts zu verpassen, braucht jetzt ihr nur den bronzenen Pfeilen zu folgen, die sich zwischen den Pflastersteinen des geschützten historischen Zentrums verbergen. Die Eule von Dijon ist das Maskottchen der Stadt. Sie sitzt auf einem Strebepfeiler der Kirche Notre-Dame und ist zu einem Glücksbringer für die Passanten geworden, die sie mit der linken Hand – der Hand des Herzens – streicheln. Dieser „Rundgang der Eule“, dauert eine Stunde und erfolgt in 22 Etappen, den wichtigsten historischen Anlaufstellen der Hauptstadt Burgunds. Im Fremdenverkehrsamt gibt es ein Begleitheftchen und einen Audioguide auf Deutsch. Ihr könnt euch aber auch eine App aufs eigene Handy laden.

Bronzefarbener Pfeil auf Pflaster
Pfeile mit dem Abbild der Eule in Dijon © Corinne Vasselet, BFC Tourisme

Auxerre: Auf den Spuren des Kulturerbes

Cadet Roussel war ein französischer Gerichtsvollzieher aus der Stadt Auxerre im Burgund, dessen Exzentrizität in einem Lied, das seinen Namen trägt, auf freundliche Art belächelt wurde. Diese berühmte Figur stand für den selbstgeführten Stadtrundgang Pate. Dieser Rundgang, der durch am Boden versiegelte Bronzenägel mit dem Bildnis Cadet Roussels materialisiert ist, ermöglicht euch die Entdeckung des historischen Zentrums. Den fünf Kilometer langen Rundweg könnt ihr frei begehen, nach eurem eigenen Tempo. Eine erläuternde Broschüre, die in der Touristinfo auch auf Deutsch erhältlich ist, begleitet den Rundgang und stellt euch die 67 Sehenswürdigkeiten der Stadt vor.

Farbige Fachwerkhäuser
Mittelalterliches Auxerre © Kim Rasmussen / OT Auxerre / BFC Tourisme
Pfeil auf Pflaster
Stadtrundgang Cadet Roussel in Auxerre © Alain Doire, BFC Tourisme

Nevers: Der „blaue Faden“

Um das Stadtzentrum von Nevers in Eigenregie zu erkunden, folgt ihr nicht dem „roten“ sondern dem „blauen Faden“, dessen Farbe an die für die Stadt typischen Fayencen erinnert. Die blaue Linie auf dem Bürgersteig markiert zwei Rundwanderwege:

  • Die Schleife „Saint-Martin – Saint-Étienne“ führt durch das Einkaufsviertel der Stadt. Neben mittelalterlichen Residenzen und Herrenhäusern könnt ihr den Herzogspalast und die Kirche Saint-Étienne, ein Juwel der romanischen Kunst, bewundern.
  • Die Schleife „Les Faïenciers“ führt euch von der Kathedrale Saint-Cyr-et-Sainte-Julitte bis zum alten Töpferviertel.

2023 wird dazu von der Touristinfo ein Begleitheft in deutscher Sprache herausgegeben.

Blick auf die Stadt Nevers, Brücke über die Loire
Nevers an der Loire © Emilie Rolandez, BFC Tourisme
3 Personen am See mit Fahrrad
Pause am Lac de l'Abbaye im östlichen Burgund © Maud Humbert / BFC Tourisme

Tipps GetYourGuide*

Mâcon: 550 Bronzepfeile

Bereits 2016 wurde der „Tracé de la Plume“, der Kulturpfad der Stadt Mâcon eingeweiht. Er gibt dem Schriftsteller und Politiker Alphonse de Lamartine die Ehre. Dieser Kulturerbe-Entdeckungspfad führt euch in einer Schleife von ein bis zwei Stunden durch die Stadt, zwischen Architektur, Literatur, Gastronomie und Geschichte. 550 Bronzepfeile am Boden leiten euch von einem Monument zum anderen. An jedem Punkt der Route gibt eine Informationstafel Auskünfte. Diese Wanderung in Mâcon folgt einer Route mit 28 Sehenswürdigkeiten, die manchmal auch noch nicht so bekannt sind. Die Touristinfo gibt einen erläuternden Stadtplan auf Deutsch heraus. Ihr könnt den Parcours auch mit einer App auf dem eigenen Smartphone erkunden.

Blick auf Kirche in romanischem Stil
Église St. Pierre, Kulturerbe in Mâcon © Alain Doire, BFC Tourisme

Weitere touristische Informationen auf der Tourismus-Webseite des Burgund.

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?

Möchten Sie diesen Artikel teilen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Veja Sneaker: cool, nachhaltig und fair produziert

Veja-Sneaker mit dem markanten V-Logo sehen nicht nur cool aus, sondern sind nachhaltig aus Bio-Material produziert. Einige der Fair-Trade-Schuhe aus Frankreich sind darüber hinaus komplett vegan. […]

Picasso Feiern und Ausstellungen 2023, Célébration Picasso 1973-2023

Das kulturelle Jahr 2023 steht ganz im Zeichen des einflussreichsten Künstlers der Moderne, Pablo Picasso. In Europa und den USA finden dazu zahlreiche hochinteressante Ausstellungen […]

Weihnachten in Südfrankreich: das große Schlemmen und 13 Desserts

Anders als bei uns beginnt die Weihnachtszeit in Südfrankreich nicht am 1. Advent, sondern am 4. Dezember und endet erst 40 Tage nach Heiligabend am […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?