L’Aperitivo Nonino Botanical Drink: Sommergetränk 2023

5/5 (17)

Samtig weich im Gaumen, vegan, weiblich und noch so jung: der L’Aperitivo Nonino Botanical Drink hat das Zeug zum Sommerdrink 2023! Erfrischend, mit einer herb-süßlich-bitteren Note.

Flasche mit 3 gefüllten Cocktailgläsern
L'Aperitivo Nonino BotanicalDrink Cocktails © Nonino

Wie schmeckt der neue vegane Likör Nonino Botanical?

Herb-süß-bitter, herrlich frisch und leicht zitronig schmeckt dieser sonnengelbe Likör der Familienbrennerei Grappa Nonino! Wir durften ihn auf einer Veranstaltung der italienischen Region Friaul-Julisch-Venetien verkosten – und waren begeistert!

Dieser Botanical Drink vereint die Aromen von 16 natürlichen, veganen Inhaltsstoffen wie Kräuter, Blüten, Wurzeln, Früchte und Waldbeeren. Daraus entstand ein 100% pflanzlicher Aperitif, der mit dem Traubenbrand ÙE® Fragolino Monovitigno aus dem Nonino Weinberg in Buttrio veredelt wurde. Sein sonnengelber Farbton stammt ausschließlich von der Infusion der Botanicals, die bei Niedrigtemperaturen getrocknet werden und somit die ursprünglichen Düfte und den Geschmack bewahren.

2 Flaschen mit goldgelbem Inhalt
Nonino BotanicalDrink © Siegbert Mattheis
Goldgelber Drink, Zitronenscheibe und Flasche
Mit Tonic und Zitrone © Siegbert Mattheis

Großmutters Rezeptur

Inspiriert wurden die Nonino Schwestern Cristina, Antonella, Elisabetta und Francesca von alten Rezepturen ihrer Großmutter und ihrer Urgroßmutter. Sie verfeinerten die Rezeptur, kreierten eine zeitgenössische Infusion und brachten den Nonino Botanical 2018 auf den Markt.

Wie trinkt man den L’Aperitivo Nonino Botanical?

Mit 21 % vol. könnt ihr ihn pur aus Eis trinken, mit Prosecco oder Crémant, mit Tonic Water oder Ginger Ale oder mit vielen anderen Getränken zu einem Cocktail oder Longdrink mixen. Auf jeden Fall aber immer eiskalt, am besten mit Eiswürfeln!

Hier haben wir für euch ein paar Rezepte von der Familie Nonino zusammengestellt:

Nonino Botanical Spritz © Nonino

Rezept L’Aperitivo Nonino BotanicalSpritz mit Tonic Water oder Prosecco

Zutaten:

  • 5 cl L’Aperitivo Nonino BotanicalDrink
  • 5 cl Tonic Water oder
  • 2,5 cl Tonic Water und 2,5 cl Sekt, Prosecco oder Cremant oder
  • 5 cl Tonic Sekt, Prosecco oder Cremant
  • Eiswürfel
  • Zitronentwist

Zubereitung:

Gebt einfach Eiswürfel, L’Aperitivo Nonino BotanicalDrink, Sekt nach Belieben oder Tonic Water und Zitronensaft in ein Aperitivo-Glas. Für die Optik mit einer Zitronenschale dekorieren.

Flasche Nonino-Botanical und Schale mit Lavendelzweig
Nonino Botanical Tre sorelle © Nonino

Rezept L’Aperitivo Nonino Botanical Drink Tre Sorelle (drei Schwestern)

Zutaten:

  • 3 cl L’Aperitivo Nonino Botanical Drink
  • 3 cl Pisco
  • 1,5 cl einfacher Sirup
  • 1,5 cl frischer Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • 4 Traubenbeeren
  • Lavendelzweig

Zubereitung:

Alle Zutaten mit Ausnahme der Trauben in einen Shaker füllen und dry shaken. Trauben und Eis hinzufügen und kräftig schütteln, damit die Trauben gut zerkleinert und verteilt werden. In einer Cocktailschale abseihen und mit dem Lavendelzweig garnieren.

Flasche Nonino-Botanical und Cocktailglas Caffé
Nonino Botanical Caffé © Nonino

Rezept L’Aperitivo Caffé

Zutaten:

  • 3 cl L’Aperitivo Nonino Botanical Drink
  • 1,5 cl Barley Shochu
  • 0,75 cl Kaffeelikör
  • Tonic Water on top
  • Zitronenschale und -scheibe
  • zerstoßenes Eis

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen hohen, randvoll mit Eis gefüllten Timbler geben. Mit Zitronenschale und -scheibe garnieren.

Nonino Botanical Royal Nonino Pimm's © Nonino

Rezept mit Royal Nonino Pimm’s

Zutaten:

  • 6 cl Aperitivo Nonino BotanicalDrink
  • 20 cl Ginger Ale
  • 2 Himbeeren
  • 2 Brombeeren
  • ½ Erdbeere
  • Orangenscheibe
  • Zitronenscheibe
  • Gurkentwist

Zubereitung:

5-6 Eiswürfel in ein Aperitivo-Glas füllen, den L’Aperitivo Nonino BotanicalDrink dazugeben, Ginger Ale hinzufügen und vorsichtig mit dem Barlöffel umrühren. Die frischen Früchte dazugeben und das Glas nach Belieben mit frischen Früchten dekorieren.

die fünf Frauen der Nonino-Familie
Geballte Frauenpower: Cristina, Giannola, Antonella und davor Francesca and Elisabetta Nonino © Nonino

Wer ist Grappa Nonino?

Schon seit 1897 widmet sich die Familie Nonino der Kunst der Destillation. Damals eröffnete der Familiengründer Orazio Nonino seine erste Destillerie in Ronchi di Percoto. Bis dahin hatte seine Brennerei aus einem fahrbaren Brennkolben bestanden, der auf Rädern montiert war.

1940 übernahm Silvia Nonino nach dem Tod ihres Mannes Antonio aus der dritten Generation den Betrieb. Sie war damit die erste Frau, die eine Destillerie leitete. Dank ihres großen botanischen Wissens entsteht der “Aperitivo Bianco Nonino“. Es war das erste Mal, dass man in der Brennerei weibliche Experimentierfreude in der Likörkunst und in der Destillation zuließ. Silvia war so die erste von vielen Frauen in der Familie Nonino, die zum Erfolg der Destillerie beitrugen. 1973 erfand die Familie Nonino den reinsortigen Grappa Monovitigno® Nonino und revolutionierte damit die Produktionsweise sowie die Präsentation des Grappa in Italien und weltweit.

Heute leiten Giannola, Cristina, Antonella, Elisabetta und Francesca Nonino den Betrieb. 2020 wurden sie als „Beste Destillerie der Welt 2019″ von der angesehenen und einflussreichen US-Fachzeitschrift Wine Enthusiast ausgezeichnet!

Siegbert Mattheis

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er euch gefallen?

Möchtet ihr diesen Artikel teilen?

Das könnte euch auch interessieren:

Valencia, die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tipps

Valencia hat uns wirklich überrascht, beeindruckt und begeistert! Eine Altstadt im Modernisme-Stil, futuristische Museumsbauten …

Das authentische Italien auf eurem Tisch: „Splendido“: Die Magie einfacher Zutaten

Wenn ihr bisher der Meinung wart, dass ein gutes italienisches Essen eine lange Liste von Zutaten benötigt, wird dieses Buch eure Meinung grundlegend ändern. Mercedes […]

Agua de València: Rezept und die kuriose Geschichte hinter dem Kultgetränk

Trotz des Namens hat Agua de Valencia nichts mit Wasser zu tun. Es ist ein köstlicher Cocktail aus frischem Orangensaft, Cava, Wodka und …

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er euch gefallen?