Der mediterrane Garten: So wird es romantisch!

Aus Liebe zum Süden: So wird ein mediterraner Garten mit dekorativen Elementen zu einem romantischen Gartenparadies.

Ein Garten bietet Entspannung nach einem stressigen Arbeitstag, vor allem dann, wenn er romantisch ist. Zahlreiche Blumen und schöne Dekorationen erfreuen das Auge. Beim Schlendern über die geschwungenen Wege gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Die verspielte Bank unter dem schattenspendenden Baum lädt zum Verweilen ein.

Mediterrane Kübelpflanzen sind ein Muss, z.B. hier auch auf ausrangierten Stühlen drapiert © Siegbert Mattheis
Mediterrane Kübelpflanzen sind ein Muss, z.B. hier auch auf ausrangierten Stühlen drapiert © Siegbert Mattheis

Welche Gartenmöbel für die Terrasse?

Von der Terrasse aus geht der Blick hinaus in den Garten. Hier fängt das Gartenparadies an. Sie sollte deshalb möglichst mit Gartenmöbeln ausgestattet sein, die einen besonderen Charme haben. Zierlichen Bänke, Stühle und Tische in Weiß wirken besonders dekorativ. Auch gemütliche Möbel im Korbstil bieten sich an. Die Muster der Kissen tragen ein dezentes Muster. Zum Beschatten der Terrasse eignet sich das Sonnensegel Umbrosa Ingenua in einer eher hellen Farbe. Darunter lässt es sich an heißen Tagen gut aushalten. Eine verspielte Deko mit Papierlampions und Windlichtern sorgt besonders in den Abendstunden für ein Wohlfühlambiente. Man kommt hier gerne zu einem romantischen Abendessen zusammen, zieht sich zum Lesen zurück, trinkt einen Sommer-Cocktail oder genießt den Sonnenuntergang

Elegante Liegen in Italien © Siegbert Mattheis
Elegante Liegen auf einer Terrasse in Italien © Siegbert Mattheis

Was ist bei der Gestaltung der Blumenbeete und Wege zu beachten?

Rechte Winkel gibt es in einem romantischen Garten nicht. Symmetrisch arrangierte Beete und klassische Rabatten sucht man vergebens. Die Pflanzen sind vielmehr unregelmäßig angeordnet. Niedrige und hohe Stauden stehen im Beet. Eine Staffelung nach der Höhe gibt es nicht. Blattschmuckpflanzen und blühende Pflanzen kommen eher ungeordnet zusammen. Jede Szene ist ein Blickfang, der zum Entdecken einlädt. Auch im Verborgenen warten Überraschungen. Nicht alles wird von der Sonne beschienen. Geheimnisvolle schattige Stellen sind ebenfalls zu finden. Bäume und Büsche sind locker angeordnet. Die Rasenflächen sind eher in kleine Inseln unterteilt. Wildblumen locken Schmetterlinge an. Auch ein kleines verwittertes Teehäuschen darf sich hinter den Büschen verstecken. Die Wege sind nicht geradlinig, vielmehr schlängeln sie sich durch den Garten. Die Wegplatten darf sich die Natur ein wenig zurückerobern. Der Moosbewuchs dämpft Ihre Schritte. Kletterpflanzen wachsen die alte Sandsteinmauer hinauf. Schauen Sie sich einmal genau in Ihrem Garten um und überlegen Sie, wo Sie die Geradlinigkeit wegnehmen können.

Der Garten der Villa Munthe © Fotolia, romanple
Der Garten der Villa Munthe © Fotolia, romanple

Warum Duftpflanzen im mediterranen Garten nicht fehlen sollten

Duftende Pflanzen sind ein Muss im romantischen Garten. Schön ist es, wenn sie sich in der Nähe der Sitzplätze befinden. Rosen, Lavendel und Lilien begeistern mit ihrem aufregend süßen Duft. Mit Freude wird die Blütezeit von Jasmin und Flieder jedes Jahr aufs Neue erwartet. Auch die Veilchen und die Gartenwicken mit ihren zarten Farben duften angenehm. Bei allen Blumen und Blüten sollten die Farben nicht zu knallig sein. Pastellfarben passen besser zum Wohlfühlgarten. Weiß- und Rosatöne, Violett und Hellblau kommen gut zur Geltung, wenn das Blattwerk unaufdringlich ist. Sind die Duftpflanzen im Garten verteilt, locken sie mit ihrem Duft und laden Sie zum täglichen Besuch ein.

Fazit: Ein romantisch wirkendes Gartenparadies lässt sich mit recht einfachen Mitteln erreichen. Wählen Sie für Ihre Blumenbeete Pflanzen aus, die in dezenten Farben blühen und angenehm duften. Gestalten Sie die Flächen weniger geradlinig und lassen Sie zu, dass die Natur sich ein Stück weit den Garten zurückerobert.

Rosafarbener Oleander © Siegbert Mattheis
Rosafarbener Oleander © Siegbert Mattheis

Das könnte Sie auch interessieren:

Luxushotel Camargue: Stilvoll Urlaub machen, mitten in der Natur

Übernachten in einer stilechten Cabane de Gardian? Oder in einem Bauernhof in der Camargue? Mit Blick auf die Gewässer der Camargue, gleichzeitig nur 500 m […]

Kretische Spezialitäten, Chochlioí, Dakos, Rakí, Saganáki, Tirokafteri, …

Innerhalb der griechischen Küche nehmen die Spezialitäten aus Kreta einen besonderen Stellenwert ein. Auf der drittgrößten Mittelmeerinsel leben die meisten über 100jährigen bei bester Gesundheit. […]

Nîmes, 2.500 Jahre Geschichte; Kelten, Römer, Westgoten, Franken …

Einst einer der prächtigsten Städte des römischen Reiches, dann verwüstet, in Brand gesteckt, wiederaufgebaut, Ort eines Massakers, später der Ursprung der Jeans … Nîmes hat […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

5/5 (1)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?