Geheimtipps Athen, Restaurants, Rooftop-Bars, coole Locations, Street Art …

5/5 (12)

Jede Menge Insidertipps und Geheimtipps von unseren griechischen Freund:innen, für alle, die die schönsten Sehenswürdigkeiten Athens schon kennen. Von stylischen Rooftop-Bars über einige der besten Restaurants bis hin zu den coolsten Locations, versteckten Galerien und außergewöhnlichen Unterkünften.

Insider- und Geheimtipps in Athen

Athen kann man nicht unbedingt als eine schöne Stadt bezeichnen. Aber zwischen den normalen, praktisch gebauten Wohnhäusern mit den umlaufenden Balkonen und überall gegenwärtigen Markisen darüber, dazwischen die antiken und klassizistischen Sehenswürdigkeiten, haben sich die Athener:innen einige wunderschöne Plätze und Locations eingerichtet, die eine urbane und herzliche Atmosphäre ausstrahlen und die Stadt absolut lebens- und liebenswert machen.

Gäste in einem Lokal abends unter Schirmdach
Insidertipp Mojo-Club in Athen © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: Restaurant Lolos

Diese griechische Fischtaverne ist kein Hipster-Lokal und will es auch nicht werden, so sagen die Inhaber selbst. Aber sie hat definitiv das Zeug dazu. Denn hier findet ihr Fisch- und andere Gerichte in bester griechischer Tradition in einer zwanglosen, gemütlichen Atmosphäre zu moderaten Preisen. Die Athener:innen kommen so gegen 21 Uhr zusammen, Tourist:innen meist etwas früher. Ab und zu gibt es auch Live-Musik, wie sie selbst auf ihrer Website schreiben, „unpopuläre Musik von ‚Normalos‘, die zu scheu sind, in Talent-Shows mitzumachen 😉

Lage bei Google Maps ansehen

Ein Gruppe junger Leute am Tisch
Restaurant Lolos am späten Abend © Siegbert Mattheis
Frittierte Zucchinistreifen mit Knoblauchsauce auf Teller
Frittierte Zucchinistreifen © Siegbert Mattheis
Eingelegte Sardinen mit Zwiebeln auf Teller
Eingelegte Sardinen © Siegbert Mattheis
Zwei ältere Männer unterhalten sich am Tisch
Später treffen sich hier die Einheimischen © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: Sugar Killer

Nach dem Essen im Lolos habt ihr vielleicht Lust auf eine besonderes veganes Eis? Dann schlendert weiter in das einmalige Eiscafé „Sugar Killer“. Wie der Name schon sagt, werden die leckeren Eissorten ohne Zucker auf Basis von Olivenöl zubereitet und sind 100 % vegan.

Lage bei Google Maps ansehen

Eislokal mit blauer Aufschrift Sugar Killer und Theke
Sugar Killer © Siegbert Mattheis
Eissorten als Pyramide aufgetürmt
100% vegan und extrem lecker! © Siegbert Mattheis

Lolos und Sugar Killer liegen beide in der angesagten Fußgängerzone G. Olympiou im Viertel Koukaki mit vielen weiteren Cafés und Restaurants. Von den Einheimischen wird das Viertel aber nur „Fix“ genannt, wegen der früheren Großbrauerei Fix, die hier ansässig war. Gegründet wurde Fix übrigens von Nachfahren der Pschorr-Familie aus München und war einst die größte Brauerei Griechenlands.

Geheimtipp Athen: Kallidromiou Markt

Jeden Samstag findet in der Kallidromiou Straße der regionale Bauernmarkt unter markanten roten Schirmen statt. Hier findet ihr alles an Lebensmitteln aus der Region und zum Teil liebe- und phantasievoll präsentiert.

Schmale Straße zwischen Häuserfluchten, darin rote Schirme
Kallidromiou-Markt mit den typischen roten Schirmen © Siegbert Mattheis
Banane hält Erdbeere im Maul und sieht so aus wie ein Delfin
Fantasievoll präsentiert ... © Claudia Mattheis
3 Orangen und Erdbeeren wie ein Schneemann aufgetürmt
😉 © Claudia Mattheis
Kleiner Fischstand unter blauen Schirmen
Auch einige Fischstände gibt es auf dem Kallidromiou-Markt © Siegbert Mattheis
Mehrere Schichten Weinblätter mit Zitronenscheibe
Weinblätter für Dolmadakia © Claudia Mattheis
Menschen im Café, daneben der Markt
Café am Markt © Siegbert Mattheis

Wie früher preisen die gutgelaunten Verkäufer:innen ihre Ware mitunter auch sehr lautstark an. Hier kaufen die Einheimischen der Gegend ihren Wochenvorrat an Obst, Gemüse und Fisch. Einige Cafés und Bars an der Straße laden dazu ein, den geschäftigen Trubel bei einem Frappé oder Ouzo zu beobachten.

Lage bei Google Maps ansehen

Geheimtipp Athen: Ama Lachei stis Nefelis

Sehr guten Brunch oder ab 13 Uhr Lunch bietet das Ama Lachei inmitten der Straße am Markt. Ursprünglich war das Gebäude mit Innenhof eine Schule, bevor es zu einer Taverne umgewandelt wurde.

Eingang mit Blick auf den Markt und Aufschrift Ama Lachei in Griechisch
Eingang © Siegbert Mattheis
Frau am Tisch, im Hintergrund ein sw-Gemälde an der Wand mit Kindern auf der Schulbank
Das Bild an der Wand erinnert an die frühere Schule © Siegbert Mattheis
gelbes Kichererbsenpüree mit Zwiebeln und Nüssen
Kichererbsenpüree mit Zwiebeln und Nüssen © Claudia Mattheis
Gäste im Restaurant, ein Mann mit Kinderwagen
Beliebt bei Athener Familien © Siegbert Mattheis

Das Ama Lachei ist ein traditionelles griechisches Mezedopoleio, das heißt ein Restaurant, das Meze serviert, leckere griechische Küche mit modernen Fusion-Elementen. Sein grüner und schattiger Innenhof ist besonders an heißen Sommerabenden bei den Einwohner:innen beliebt. Sehr freundlicher Service!

Lage bei Google Maps ansehen

Tipps GetYourGuide*

Powered by GetYourGuide

Geheimtipp Athen: AN Club

Der AN Club mitten in Exarchia präsentiert abends Live Musik Events, von Heavy Metal über Doom bis Rap und Hip Hop Acts. Und Samstagnachmittag könnt ihr hier unten Breakdance üben, auch wenn ihr ganz jung seid! Der freundliche Doorman Ioco Sain (mit über 12 k Followern auf Instagram 😉 lässt euch bestimmt gerne rein!

Lage bei Google Maps ansehen

Siebenjähriges Mädchen beim Breakdance
Breakdance am Samstagnachmittag © Siegbert Mattheis
Mann lächelnd vor roter Fassade mit Logo AN Live Club
Doorman Ioco Sain © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: Mojo Club

Stylisher Club und Bar quasi mitten im Wald. Ihr sitzt unter meterdicken Bäumen in einem Innenhof an alten Gemäuern. Von außen ist er kaum wahrnehmbar, aber innen entfaltet der Mojo Club eine coole Atmosphäre. Die Preise sind moderat, das Publikum ist gemischt wie auch die Musik, hier finden (noch) kaum Tourist:innen hin.

Lage bei Google Maps ansehen

Gäste am Tisch unter Bäumen am Abend
Mojo Club unter Bäumen © Siegbert Mattheis
Gäste an Tischen draußen am Abend
Garten des Mojo Club © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: Restaurant Valitsa

Unscheinbar an einer Einbahnstraße hinter dem Akropolispark gelegen, ist dieses kleine authentische Restaurant Valitsa ein echter Geheimtipp! Die Einrichtung ist urig und gemütlich: Die Wanddekoration besteht aus alten Koffern!

Gelbes Restaurant von außen am Abend
Restaurant Valitsa © Siegbert Mattheis
Restaurant mit Tischen und gestapelten Koffern an der Wand
Alte Koffer an der Wand © Siegbert Mattheis
Gefüllte Zucchiniblüten
Gefüllte Zucchiniblüten © Claudia Mattheis

Die Preise sind niedrig, die Portionen groß und die Mitarbeitenden ausgesprochen freundlich. Bevor ihr bestellt, stehen schon eine Flasche Wasser, Brot und ein kleines Fläschchen Tsipouro auf dem Tisch. Und das Essen ist original griechisch und lecker!

Nur ein paar Schritte gegenüber im Park den Berg hinauf findet ihr einen der beliebtesten Sundowner-Places.

Lage bei Google Maps ansehen

Geheimtipp Athen: Mosaico Art Space

Die Kunstszene in Athen brodelt. Es gibt unzählige kleine Galerien und Galerist:innen, die erstaunliche und faszinierende Kunst selbst produzieren und ander Künstler:innen bei sich ausstellen lassen. Eine dieser Galerien ist das Mosaico Art Space in der Nähe des Mavili-Platzes von Gerasimos Galiatsatos und Eleftheria Kotsou. Als wir dort waren, stellte gerade die Athen-Berliner-Künstlerin Christina Giakoumelou ihre berührenden Werke aus.

Lage auf Google Maps ansehen

Frau vor weißen mit Fotos von Körpern bedruckten Fahnen
Christina Giakoumelou © Siegbert Mattheis
Frau vor 3-flügeligem Holzbild
Christina Giakoumelou vor ihrem Werrk "Wings that won't close" © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: Gaziview

Von der coolen Bar im 6. Stock aus habt ihr das angesagte Viertel Gazi mit dem ehemaligen Gasometer auf dem neuen Technologie-Park mit vielen Freizeitmöglichkeiten und Veranstaltungen gut im Blick. Und auch die Akropolis strahlt im abendlichen Sonnenuntergang. Bier vom Fass und tolle Cocktails: “Good vibes only”!

Lage auf Google Maps ansehen

2 Cocktails und Blick auf Gasometer
Toller Blick auf den ehemaligen Gasometer in Gazi © Claudia Mattheis
Frau auf rotem Sofa, darüber in Neonschrift "Good vibes only"
Loungig im Gaziview © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: A for Athens

Es gibt unzählige Rooftop-Bars und -Restaurants in Athen, aber das mit der definitiv schönsten Aussicht (ganz oben sogar mit 360 Grad-Rundumblick) und unserer Meinung nach coolsten Musik ist das A for Athens direkt am Monastiraki-Platz. Klassische und kreative Cocktails sowie eine ausgewählte Speisekarte und ein ungemein freundlicher Service sorgen auf 2 Stockwerken für ein Rundum-Wohlfühlerlebnis. Der Musikmix kommt von DJ Elias, dem ihr auch eigene Musik-Wünsche mitteilen könnt 😉

Lage auf Google Maps ansehen

Abendlicher Blick über die Stadt bis zur Akropolis
Herrlicher Ausblick © Siegbert Mattheis
Ein Pärchen am Tisch und Ausblick zur Akropolis
Ganz oben habt ihr einen 360-Grad-Rundumblick © Siegbert Mattheis
Lächelnder Mann mit Kopfhörern und Daumen nach oben
Rooftop-DJ Elias © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: Thissio View

Hier zählt die Aussicht: Von der Dachterrasse oder vom Garten aus habt ihr den schönsten, unverbauten Blick auf die Akropolis, die Agora und auf den Lykabettosberg! Sofern ihr Massenbetrieb und etwas höhere Preise nicht scheut.

Lage auf Google Maps ansehen

Akropolis, davor nur Grün
Unverbauter Blick auf die Akropolis © Siegbert Mattheis

Geheimtipp Athen: Rooftop Olympias Athinas

Diese Rooftop-Bar haben wir eher durch Zufall entdeckt, denn der Eingang ist unscheinbar: Das Olympias war von 1927 bis 1964 ein Hotel und stand danach lange Zeit leer. Wenn ihr unten reinkommt, wirkt alles noch ziemlich renovierungsbedürftig. Es gibt keine Rezeption oder so etwas. Aber wenn ihr mit dem Aufzug in den 6. Stock fahrt, erwartet euch eine tolle Bar mit Blick auf die Markthalle und natürlich auf die Akropolis. Die Preise sind moderat, der Service extrem freundlich und Urlauber:innen findet ihr hier eher selten.

Lage auf Google Maps ansehen

Abbröckelnder Putz in Eingangshalle
Der Eingang des ehemaligen Hotels © Siegbert Mattheis
Terrasse mit Bougainvillea an der Wand
Terrasse des Olympias Athinas © Siegbert Mattheis
Hochhaus mit Graffitibild von Kind, davor alte Häuser
Blick auf Psirri © Siegbert Mattheis
zwei Gläser Wein und Blick auf Akropolis
Und die Akropolis immer im Blick © Claudia Mattheis
Große Markthalle, im Hintergrund die Akropolis
Blick auf den Zentralmarkt Athens © Siegbert Mattheis

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er euch gefallen?