Wochenendtrip nach Istanbul? Mit dem Privatjet!

5/5 (1)

Die türkische Stadt Istanbul am Bosporus ist eine faszinierende Metropole. Dort verbinden sich gekonnt zwei sehr verschiedene Kontinente miteinander. Auf der einen Seite zeigt die facettenreiche Stadt das moderne Europa, als Kontrast gibt es das ursprüngliche Antlitz auf der asiatischen Seite.

Weiß-blaue Fähre fährt in Hafen ein
Fähre zwischen Europa und Asien © Siegbert Mattheis

Da sich Istanbul in relativer Nähe zu vielen europäischen Städten befindet, lohnt sich sogar eine Kurzreise am Wochenende. Über das ganze Stadtgebiet verteilt stehen dem Besucher unzählige Sehenswürdigkeiten zum Besichtigen bereit. Bei einem Spaziergang durch die diversen Viertel präsentiert sich Istanbul mit eindrucksvollen Bauwerken und einmaligen Ausblicken. Zahlreiche historische Monumente lassen sich betreten und genauer inspizieren. Darüber hinaus herrscht in der Millionenstadt ein dynamisches Ambiente, das Leben spielt sich zum großen Teil in den Straßen und Parks ab. Einwohner und Touristen gleichermaßen treffen sich in den vielen Bars, Cafés und Restaurants, um die orientalische Küche mit ihren exotischen Geschmacksrichtungen zu genießen.

Fliegender Händler mit Mütze und Kunde
Fliegende Händler verkaufen Tursu zum balik ekmek © Siegbert Mattheis

Bequeme An- und Abreise nach Istanbul

Wer nur ein Wochenende für das Erkunden der Stadt hat, möchte die An- und Abreise so schnell wie möglich gestalten. Mit normalen Linienflügen geht jedoch dabei extrem viel Zeit verloren, bereits der Check-In und die Gepäckaufgabe dauern sehr lange. Als zügige Alternative bieten sich Privatjets an, welche den kleineren Flughafen Istanbul Sabiha Gökçen anfliegen, der sich in einer Entfernung von etwa 40 km zum Stadtzentrum befindet. Für die weitere Reise steht den Passagieren der Privatjets ein Mietwagen- und Limousinenservice zur Verfügung. So lässt sich der Transfer komfortabel umsetzen und die Unterkunft in einem der nahe liegenden Luxushotels buchen. Auf diese Weise geht keine wertvolle Reisezeit verloren und nach der Ankunft kann es direkt mit dem Sightseeing in der Metropole losgehen. Auf der folgenden Webseite gibt es mehr Infos zu Privatjets von und nach Istanbul SAW.

Blick auf die Galata-Brücke in Istanbul, ganz links oben ist die Hagia Sophia zu erkennen
Blick auf die Galata-Brücke in Istanbul © Sailorr, Fotolia

Beim Städtetrip in Istanbul aufregende Abenteuer erleben

Istanbul ist extrem vielseitig, sodass schon ein Wochenendtrip reicht, um sich von seiner Magie verzaubern zu lassen. Weltweit bekannt sind die wunderschöne Hagia Sophia, der Topkapi Palast und die Blaue Moschee. Aber auch der Galataturm und Dolmabahçe Palast lohnen sich einen Besuch. Aus der Römerzeit der Antike stehen noch bis in die heutige Zeit ein Obelisk und restaurierte Säulen auf dem Sultanahmet Platz, die zu einem altertümlichen Hippodrom gehört haben. Wer sich speziell für religiöse Stätten interessiert, für den sind die folgenden Sehenswürdigkeiten zu empfehlen:
– Chora Kirche
– Cisterna Basilica
– Süleymaniye Moschee
Sehr spannend ist auch das Treiben auf dem Taksim Platz und dem Gewürzbasar sowie den vielen Märkten, welche sich durch die ganze Stadt ziehen.

Blick auf den Topkapi-Palast, im Hintergrund die asiatische Küste
Blick auf den Topkapi-Palast © Adobe
Fantastische Hagia Sophia
Fantastische Hagia Sophia @ Artur Bogacki - Fotolia
Blick auf orangerot angestrahlte Säulen, im unteren Teil Wasser
Cisterna Basilika, ein riesiger unterirdischer Wasserspeicher © Siegbert Mattheis

Unterhaltsamer Aufenthalt in Istanbul

Nach der Besichtigungstour bieten sich kulinarische Erlebnisse für den Gaumen an, um bei Kräften zu bleiben. Einen Snacks für zwischendurch gibt es an den mobilen Ständen, danach geht es zum Abendessen mit einem exklusiven Menü in ein Gourmetrestaurant. Die türkische Küche ist abwechslungsreich und überrascht mit asiatischen Gewürzen. Darüber hinaus lohnt es sich, etwas Zeit für einen Einkaufsbummel einzuplanen. Dafür bietet sich das Stadtviertel Sultanahmet an, in dem sich sowohl kleine Läden als auch große Kaufhäuser befinden. Sehr orientalisch mutet der Große Basar Kapali Carsi in den verwinkelten Gassen an, der sich in nur wenigen Gehminuten von den beiden großen Moscheen entfernt befindet. Als Souvenirs gibt es Artefakte aus der türkischen Handwerkskunst zu erhalten, genauso wie elegante Mode und edle Schmuckstücke aus Gold.

Ein Glas roter Tee vor Meer
Geniessen Sie ein Glas türkischen Tees in einem der vielen Cafès am Bosporus © Siegbert Mattheis

Unterkünfte in Istanbul finden *



Booking.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Gruissan-Plage, einzigartiges Stranddorf auf Stelzen

Die Strandsiedlung Gruissan-Plage in der Nähe von Narbonne, ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich, nicht nur in Südfrankreich! Hier spielte der Kultfilm „Betty Blue“! Teilen Sie […]

Herculaneum, warum sich ein Besuch der antiken Stätte lohnt

Der Bauer, der 1709 im Auftrag des Prinzen d’Elbeuf einen Brunnen ausschachten wollte, muss einigermaßen erstaunt gewesen sein, als er plötzlich auf die Reste eines […]

Cascais, das St. Tropez Portugals und was 007 damit zu tun hat …

Cascais, nur etwa eine halbe Stunde westlich von Lissabon gelegen, könnte man beinahe als das St. Tropez Portugals bezeichnen. Oder auch etwas profaner als den […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

Teilen Sie diesen Beitrag:

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?