Die schönsten Filme, die im Süden spielen

Wenn wir mal nicht in den Süden reisen können, sehen wir uns gerne schöne und charmante Filme an, deren Drehorte rund ums Mittelmeer liegen. So stillen wir unsere Sehnsüchte nach Sonne, Meer und dem mediterranen Lebensgefühl.

Hier eine Auswahl unserer Lieblingsfilme:

Filmcover von "Ein gutes Jahr" mit Russel Crowe und Marion Cotiliard vor Weinfeld

Ein gutes Jahr, 2006

Der Londoner Investment-Banker Max Skinner (Russell Crowe) reist in den Süden in die Provence, um ein kleines Weingut zu verkaufen, das er von seinem Onkel geerbt hat.

Hauptdarsteller; Russell Crowe, Albert Finney, Marion Cotillard; Regie Ridley Scott 

Die deutsche Kinozeitschrift Cinema schrieb zum Film: „Das moderne Märchen von einem, der auszog, das Lieben zu lernen, ist herzhaft und sanft im Abgang. Bestens geeignet gegen Herbst-Depressionen.“

Drehorte

Der Film wurde unter anderem in London und im Luberon in der Provence in den wunderschönen Dörfern Gordes, Bonnieux und in Cucuron gedreht. Das Weingut aus dem Film, das Chateau la Canorque ist Privateigentum der Familie Margan und kann aus der Nähe leider nicht besichtigt werden. Aber die Landschaft drumherum ist ohnehin traumhaft. Und die Szenen mit Duflots Bauernhaus wurden auf Chateau Les Eydins gedreht, das sich ungefähr 2 km von Chateau la Canorque entfernt befindet und auf dem preisgekrönter Wein produziert wird, ähnlich dem im Film vorkommenden CP (Coin Perdu).

Filmcover Der Unbestechliche

Der Unbestechliche – Mörderisches Marseille, 2015

Marseille 1975: Der ehemalige Jugendrichter Pierre Michel (Jean Dujardin) hat die verheerenden Folgen des florierenden Rauchgifthandels hautnah miterleben müssen. Deshalb werden die Ermittlungen zum organisierten Verbrechen, mit denen er betraut wird, zur persönlichen Angelegenheit für ihn. Denn längst reicht der Einfluss von skrupellosen Kriminellen wie Gaetano Zampa (Gilles Lellouche) auch in höhere Kreise der feinen französischen Gesellschaft. Im jahrelangen Kampf gegen seinen Widersacher verwendet der ehrgeizige Polizist deshalb bald nicht mehr nur legale Mittel, um der kriminellen Krake der berühmten „French Connection“ ein für alle Mal den Kopf abzuschlagen.

Hauptdarsteller: Jean DujardinGilles LelloucheCéline Sallette; Regie: Cédric Jimenez

Der Film ist ein spannender Action-Thriller in der Tradition europäischer Genrevorbilder aus den 1970er Jahren und außergewöhnlich in seinen hell-verblichenen Farben.

Das Portal femundo bezeichnete den Film als spannende und emotionsgeladene Charakterstudie und lobte dessen authentische Ausstattung, die das „70er Jahre-Flair […] des Films cool und authentisch in Szene“ setze.

Drehorte

Der Film wurde an Originalschauplätzen in Marseille und Umgebung gedreht. Gleich die Anfangsszene nimmt einen mit auf die Corniche Président John Fitzgerald Kennedy in Marseille  …

Cover Über den Dächern von Nizza

Über den Dächern von Nizza (To Catch a Thief), 1955

Der Meisterdieb John Robie hat sich an die französische Riviera zurückgezogen und genießt dort den Ruhestand, als sich eine Serie von Diebstählen ereignet, die nach seiner Methode verübt werden. Um seine Unschuld zu beweisen, versucht Robie, den Übeltäter zu entlarven. Dabei lernt er die Amerikanerin Frances Stevens kennen und lieben, doch die Romanze findet ein jähes Ende, als plötzlich die Juwelen ihrer Mutter verschwinden …

Hotchcocks Klassiker schlechthin, der die Côte d’Azur berühmt und den Fürsten von Monaco auf Grace Kelly aufmerksam machte …

Hauptdarsteller: Cary Grant, Grace Kelly; Regie: Alfred Hitchcock

Drehorte

Der Film wurde an Originalschauplätzen vorwiegend zwischen Cannes und Monaco gedreht. Nizza selbst kommt nur in einer Szene in der Verfolgungsjagd auf dem Blumenmarkt vor. Die weiteren Drehorte sind Saint-Jeannet, Gourdon, Grasse, Èze Village, Saint-Jean-Cap-Ferrat und Cagnes-sur-Mer. Die Szenen in der im Film so genannten „Villa Sandford“ spielten im Château de la Croix des Gardes in Cannes. Die rasanten Luftaufnahmen einer Verfolgungsjagd durch mehrere Dörfer wurde um Saint-Paul-de-Vence und die Ausflugsfahrt im Cabrio wurde auf der Küstenstraße Grande Corniche (zwischen Nizza und Monaco) mit einem ausgedehnten Blick auf das Mittelmeer und Cap Ferrat gedreht.

Filmcover Caramel, Frau vor Fenster

Caramel, 2008

Der Film spielt in Beirut und erzählt von den Lebenssituationen von sechs Frauen. Drei von ihnen, Layale, Nisrine und Rima, arbeiten in dem kleinen Schönheitssalon Si Belle.

Sie treffen sich regelmäßig in einem Schönheitssalon, um sich über ihr Leben und die Liebe auszutauschen. Der Laden, betrieben von der schönen Layale (Nadine Labaki), bildet den farbenfrohen, sinnlichen Mikrokosmos der Stadt im Libanon. Zwischen Haarschnitten und Kosmetikbehandlungen vertrauen sich die Frauen ihre verborgensten Wünsche und tiefsten Geheimnisse an.

Hauptdarsteller: Nadine Labaki, Yasmine Elmasri; Regie: Nadine Labaki

„Caramel ist kein Frauenfilm im üblichen Sinne, sondern eine wundervolle, erotische Ode an die Frauen des Libanon, an ihren Mut, ihren Pragmatismus, ihre Träume und all die kleinen Hindernisse, die diesen Träumen im Wege stehen.“ schreibt Joachim Kurz auf kino-zeit.de

Nichts für Sie dabei?

Hier haben wir Ihnen weitere wunderbare Filme, die im Süden spielen, zusammengestellt:

Das könnte Sie auch interessieren:

Reis aus der Camargue, rot, braun, schwarz und weiß …

Reis gehört zur typischen Mittelmeerküche einfach dazu. In der Camargue in Südfrankreich wird er in großem Stil angebaut. Aber wie kam er dorthin?

Gambas al ajillo, Garnelen in Knoblauchöl Rezept

Gambas al ajillo ist eine leicht zuzubereitende spanische Tapa. Und wohl eines der berühmtesten Rezepte der traditionellen spanischen Gastronomie. Einfach und schnell in der Zubereitung, […]

Hagia Sophia in Istanbul, Öffnungszeiten, Eintritt

Die Hagia Sophia in Istanbul ist eines der imposantesten Bauwerke der Welt und galt lange Zeit als achtes Weltwunder. Erst orthodoxe Kirche, dann Moschee, später […]

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?