Napoleon und Calvi auf Korsika

2019 feierte die Stadt Calvi den 250. Geburtstag von Napoleon Bonaparte. Wenn Sie die Feierlichkeiten verpasst haben sollten, können Sie dennoch auf den Spuren Napoleons wandeln.

Dinieren Sie z.B. wie der Kaiser in historischem Ambiente, genießen Sie Tanzveranstaltungen in den Kostümen des 18. Jahrhunderts, eine rauschende Ballnacht und eine historisch-musikalische Show. Entdecken Sie die Geheimnisse der Zitadelle von Calvi und lassen Sie sich zum Abschluss bei einem botanischen Rundgang auf der Halbinsel Revellata von den Düften der Macchia verführen.

Die Zitadelle in Calvi © Sébastien Aude
Die Zitadelle in Calvi © Sébastien Aude
Der Hafen von Calvi © Sébastien Aude
Der Hafen von Calvi © Sébastien Aude

Die Zitadelle in Calvi

Calvi ist ein kleines Juwel der Ile de Beauté. Das Bemerkenswerteste und auch das Wahrzeichen des Ortes ist sicherlich die majestätische genuesische Zitadelle. Diese Konstruktion wurde auf einem hohen Granitfels erbaut und überragt imposant die Stadt. In der Zitadelle soll sich – der Legende nach – das Geburtshaus von Christoph Kolumbus befinden, weshalb der Platz vor dem Festungseingang nach dem Entdecker benannt wurde. Wenn Sie dann in der Unterstadt durch die engen Gassen schlendern, können Sie Halt machen bei Feinkostläden, Boutiquen der korsischen Handwerker oder natürlich auf den vielen  Restaurantterrassen, alles unter dem wachsamen Auge der Jungfrau Maria.

Vom Yachthafen zum langen Sandstrand …

Am Fuße des imposanten genuesischen Bauwerks legen Fischerboote und Yachten im bunten Yachthafen an. Nur einen Katzensprung entfernt, noch im Ortszentrum, erstreckt sich der makellose weiße Sandstrand, so weit das Auge reicht. Er wird von einem Kiefernwald gesäumt, der von einem Holzsteg umgeben ist. Nach einem Bad im Meer und dem Aufsaugen der warmen Sonnenstrahlen ist diese grüne Oase der perfekte Ort, um sich im Schatten der Pinien abzukühlen.

Außergewöhnlicher Panoramablick

Dann machen Sie sich zu Fuß auf den Weg entlang der Küste in Richtung Galeria. Zuerst stoßen Sie auf Revellata, mit imposanten Felsformationen, einem Leuchtturm und kleinen intimen Stränden. Wenn Sie dann den kleinen Pfad nehmen, der zu Ihrer Linken auf die Hügelkuppen führt, kommen Sie zum Lieblingsplatz der Einheimischen… Notre Dame de la Serra. Dies ist natürlich in erster Linie ein Ort der Anbetung und der Wallfahrt. Aber die Kapelle und das Heiligtum darin bieten auch den schönsten Panoramablick über Calvi und die umliegenden Berge.

Pilgerkirche Notre-Dame de la Serra mit großartigen Blick auf die Bucht von Calvi © Sébastien Aude
Pilgerkirche Notre-Dame de la Serra mit großartigen Blick auf die Bucht von Calvi © Sébastien Aude
Plakat zur 250-Jahr-Feier © OT Calvi-Balagne
Plakat zur 250-Jahr-Feier © OT Calvi-Balagne

Napoleon Bonaparte hatte die Geschichte Europas maßgeblich geprägt. Anlässlich des 250. Jahrestages seiner Geburt 1769 in Ajaccio auf Korsika feierte die Insel in mehreren Städten diese historische Persönlichkeit mit einem umfangreichen Programm und vielen Feierlichkeiten von April bis Oktober 2019.

Auch die Stadt Calvi feiert dieses Ereignis und hatte ein einzigartiges Paket geschnürt. Die Idee dahinter war, die Besucher mit allen Sinnen auf den Spuren Napoleons wandeln zu lassen. Insbesondere aufgrund seiner Worte „Durch den Duft der Macchia, mit geschlossenen Augen und von weitem würde ich Korsika erkennen“.

Calvi war die letzte Station Napoleons vor seinem Exil.

Napoleon und Calvi

Denn als es 1793 in Ajaccio zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen kam, mussten die Bonapartes die Stadt verlassen und flüchteten nach Calvi. Denn dort lebte der Pate Napoleons, Laurent Giubega, der der Familie Zuflucht in seinem Haus mitten in der Zitadelle von Calvi gewährte. Die Stadt war somit die letzte Station Napoleons auf Korsika, bevor er und seine Familie, verfolgt von den Truppen ihres Widersachers Pascal Paoli kurze Zeit darauf ihr Leben im französischen Exil antreten mussten. Dort startete Napoleon dann seine steile Karriere in der französischen Armee bis hin zur Krönung zum Kaiser.

In diesem Haus kam Napoleon mit seiner Familie 1793 unter © Sébastien Aude
In diesem Haus kam Napoleon mit seiner Familie 1793 unter © Sébastien Aude

Calvi und die Balagne entdecken

In Calvi haben Sie die Möglichkeit, die verborgenen Schätze der Balagne zu entdecken, sowohl in ihrer Natur als auch in ihrem Reichtum an Kunsthandwerk. Viele Handwerker der Region hatten einzigartige und atypische Objekte geschaffen haben, die sich auf Symbole beziehen, die mit dem Kaiser in Verbindung stehen.

Halbinsel Revellatta © Sébastien Aude
Halbinsel Revellatta © Sébastien Aude

Mehr Informationen erhalten Sie von Léa DUNIAUD (sie spricht auch Englisch) vom Tourismusbüro Calvi-Balagne

Tel. +33 (0)4 95 65 92 90
calvitourisme.commercial@gmail.com
www.balagne-corsica.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Pastis, Tipps und was Sie über das französische Kultgetränk wissen sollten

Pastis ist ein wunderbarer Sommerdrink. Man fühlt sich sofort nach Südfrankreich ans Meer versetzt. Oder an einen schattigen, von Platanen umstandenen Platz in der Mittagssonne […]

Was ist ein Boudoir? Was ist der Boudoir-Stil?

Boudoir Stil: Der Name Boudoir hat einen etwas wenig schmeichelhaften Hintergrund. Denn er leitet sich vom französischen Wort bouder für „Schmollen“ oder „trotzig sein“, ab. […]

Sommerlektüre: Der kleine Kaiser ist zurück

Ein schöner Buchtipp für den Urlaub: Er ist wieder da! Napoleon Bonaparte, Kaiser der Franzosen, wird von einem norwegischen Fischer aus den Wassern des Polarmeers […]

Affiliatelinks:
Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und über diesen Link einkaufen bzw. buchen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich dadurch aber nicht der Preis! Lieben Dank!

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?