Tipp: Eine mediterrane Finca im Süden kaufen? Darauf sollten Sie achten!

5/5 (1)

ferienhaus am Meer im SüdenEin Ferienhaus in der Toskana ist der Traum vieler Menschen. Nur wenige können sich diesen Traum tatsächlich erfüllen. Tausende Sonnenstunden laden in Ländern wie Portugal oder Spanien dazu ein, den kalten Wintermonaten zu entfliehen und die „kalte Jahreszeit“ in milderen Regionen zu verbringen. Doch sollte man einige Tipps beachten, um beim Kauf eines Feriendomizils keine teuren Fehler zu machen.

Beim Häuserkauf im Ausland sollten Deutsche einige wichtige Aspekte beachten, damit sie nicht über den Tisch gezogen werden. Wichtig sind beispielsweise die genaue und vor allem kritische Begutachtung von Gebäude und Grundstück, die Steuerbelastung im jeweiligen Land und rechtliche Gegebenheiten hinsichtlich etwaiger Ansprüche von Vorbesitzern.

Wert der Immobilien im Süden

Wenn erst einmal eine Immobilie gefunden ist, die gefällt, so stellt sich die Frage nach dem Kaufpreis. Die Erfahrung zeigt, dass viele Deutsche in Vorfreude und Naivität alle Achtsamkeit über Bord werfen und den Maklern vor Ort voll vertrauen. Dabei spielen sehr viele verschiedene Faktoren mit in die Überlegung, wenn man ein Haus bewerten und eine Kaufentscheidung treffen möchte.

So können sich Käufer beispielsweise Referenzen zeigen lassen. Wer eine Vergrößerung des bestehenden Häuschens plant, sollte sich nicht auf Aussagen des Maklers verlassen, sondern vor dem Kauf einen Bauvorantrag stellen. Nur so lässt sich sicher klären, ob sich die Baupläne nach dem Kauf nicht plötzlich in Schall und Rauch auflösen. Um herauszufinden, ob eine Immobilie ihren Kaufpreis auch tatsächlich wert ist, sollten sich Verbraucher bei der Begutachtung Zeit lassen und insbesondere auf folgende Aspekte achten:

  • offensichtliche und versteckte Baumängel (evtl. Gutachter zur Besichtigung einladen)
  • gute Lage (negativ zu werten wären beispielsweise eine schlechte Verkehrsanbindung, eine Autobahn vor der Haustüre oder Lärm- und Geruchsbelästigungen durch ein nahegelegenes Industriegebiet)
  • Zusatzkosten für Makler, Notar und Grundbucheintragung
  • Höhe der Steuerbelastung im jeweiligen Land
  • Höhe der Neben- und Betriebskosten
Ein Haus im Süden inmitten einer mediterranen Landschaft

Traumhaft: Ein Haus im Süden inmitten einer mediterranen Landschaft

Finanzierung der Ferienimmobilie

Wer sich in südlichen Ländern eine Immobilie anschaffen möchte, benötigt eine gesicherte Finanzierung. Kann diese komplett über Eigenmittel, also über das Ersparte erreicht werden, kann der Hauskauf völlig frei vorgenommen werden. Wer jedoch fremdfinanzieren möchte, benötigt viel Geduld, denn längst nicht jede Bank steht für solche Vorhaben zur Verfügung. Eine hervorragende Bonität sollte mit einer eigenen Immobilie in Deutschland, die als Sicherheit verwendet werden kann, kombiniert werden. Wer dann noch rund die Hälfte des Feriendomizils im Süden aus Eigenmitteln finanziert, wird keine Probleme haben, eine passende Finanzierung zu finden.

Wohnt der Käufer hingegen auch in Deutschland „nur“ zur Miete und verfügt nicht über anderweitige Sicherheiten, hat er es schwer mit der Auslandsfinanzierung. Nur wenige Banken sind bereit, sich über solche Fälle überhaupt zu unterhalten – von den schlussendlichen Kreditkonditionen ganz zu schweigen.

 

Bücher mit wichtigen Tipps zum Kauf einer Ferienimmobilie im Süden finden Sie in unserer Rubrik „Buchtipps Bauen“.

ferienhaus am Meer im Süden

Ein Haus mit Blick auf das Mittelmeer: So sieht für viele die perfekte Ferienimmobilie aus

Bilder: © Tom – Fotolia.com, © gentelmenit – Fotolia.com

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er euch gefallen?

Möchtet ihr diesen Artikel teilen?

Das könnte euch auch interessieren:

Bom Jesus do Monte, die schönste Wallfahrtskirche in Portugal: Tipps für euren Besuch

Bom Jesus do Monte bei Braga gilt als eine der schönsten Wallfahrtskirchen in ganz Portugal. Die Anlage mit einer imposanten barocken Monumentaltreppe sowie weitläufiger Bergterrasse […]

Störche an der Algarve, warum gibt es dort so viele?

„Kuck mal, ein Storch!“ – kaum einen Satz haben wir uns häufiger zugerufen, als wir die ersten Tage an der Algarve durch Faro liefen oder […]

Workation, Remote: Arbeiten im Ausland, worauf solltet ihr achten? Einige Tipps aus langjähriger Erfahrung

Workation: Nach Feierabend sofort ans Meer? Die Mittagspause nicht in der Kantine, sondern im urigen Fischrestaurant in der wärmenden Sonne des Südens verbringen? Klingt wunderbar […]