Echsenschwanz? Oder Riesenrose? Der Wollbaum…

Wollbaum Dornenbesetzter Stamm

Dornenbesetzter Stamm des Wollbaums © Siegbert Mattheis

Nein, das ist kein überdimensionierter Rosenstrauch. Der echsenartig bedornte Rinde gehört dem sogenannten Florettseiden- oder Wollbaum (Chorisia). Die etwa 15cm großen Blüten sind dunkelrosa bis lachsfarben gefärbt und mit einer feinen Zeichnung verziert.

Wollbaumblüte

Wollbaumblüte © Flora Toskana

Ursprünglich aus dem tropischen Regenwald Südamerikas stammend, ist er mittlerweile auch in einigen Gegenden des Mittelmeerraumes beheimatet. Wie beispielsweise in den (maurischen) Gärten „Jardines de Alfábia“ auf Mallorca (Foto unten). Auch im restllichen Spanien und in der Provence sieht man ihn. Vor allem aber in eigens von Landschaftsarchitekten angelegten Gärten.

WollbaumDer Wollbaum kann eine imposante Höhe von 75 Metern erreichen. Erst seit kurzem wird er auch kultiviert. Seine wachsüberzogenen Fasern dienen beispielsweise als Füllmaterial für Rettungsringe oder Schwimmwesten. Die Samen werden aufgrund ihres hohen Fettanteils auch für die Seifenherstellung verwendet.

Und die Dornen sind wirklich sehr spitz. Kommen Sie ihm also besser nicht zu nahe.

Hier können Sie sich ihren eigenen Wollbaum holen:
Flora Toskana

5/5 (2)

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Hat er Ihnen gefallen?